Sicherheitsspezialist dormakaba mit dem Goldenen PROTECTOR Award ausgezeichnet

Preisverleihung Protector Award Bildnachweis: dormakaba

„Wir freuen uns sehr, dass wir für diese einfache, aber sehr effektive und komfortable Zutrittslösung ausgezeichnet wurden“, betonte Ingo Österreicher, Leiter Produkt Management Markt, Marketing Deutschland, als er den Preis entgegennahm.

Diese bequeme Zutrittslösung nutzt das Smartphone, um festzulegen, wer wann Zugang erhält. Dabei wird kein Programmiergerät, PC oder sonstige Hardware benötigt, um die elektronischen Türkomponenten von dormakaba zu programmieren.

Das wird einfach und schnell mit dem Smartphone gemacht. Der Nutzer öffnet die Türen mit seinem Smartphone, einem Ausweis oder einem Schlüsselanhänger.

Geht ein Zutrittsmedium verloren, wird dieses mit der App aus der Tür gelöscht. Neue Zutrittsmedien werden über die App eingescannt (QR-Code) und an die Türkomponente übertragen.

Für den Zutritt mit dem Smartphone kann über die App ein digitaler Schlüssel an neue Nutzer gesendet werden.

Diese laden sich die dormakaba mobile access App herunter und bekommen den zugewiesenen digitalen Schlüssel virtuell zugesendet.

Weitere Informationen: https://www.dormakaba.com/evolo-smart

Petra Eisenbeis-Trinkle
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Albertistraße 3
78056 Villingen-Schwenningen
T: +49 6103 9907 455
petra.eisenbeis-trinkle@dormakaba.com

www.dormakaba.com

Media Contact

Petra Eisenbeis-Trinkle dormakaba Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Miteinander im Wasser leben

Internationales Genom-Projekt zu aquatischen Arten in Symbiose startet Nicht nur an Land auch unter Wasser gibt es Organismen, die in Symbiose, einer sehr speziellen Partnerschaft leben, wo der eine auf…

Der Ring um das Schwarze Loch in M 87* funkelt

2019 veröffentlichte die Event Horizon Telescope Kollaboration das erste Bild eines Schwarzen Lochs und enthüllte damit M 87* – das supermassereiche Objekt im Zentrum der Galaxie Messier 87. Das EHT-Team…

Überflutungs-Risiken: Genauere Daten dank Covid-19

Momentan entwickelte GPS-Verfahren erlauben es, Höhenänderungen der Erdoberfläche regelmäßig zu messen. Eine Studie der Universität Bonn belegt nun, dass sich während der Pandemie die Qualität der Messdaten zumindest an manchen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close