Sicherheitsspezialist dormakaba mit dem Goldenen PROTECTOR Award ausgezeichnet

Preisverleihung Protector Award Bildnachweis: dormakaba

„Wir freuen uns sehr, dass wir für diese einfache, aber sehr effektive und komfortable Zutrittslösung ausgezeichnet wurden“, betonte Ingo Österreicher, Leiter Produkt Management Markt, Marketing Deutschland, als er den Preis entgegennahm.

Diese bequeme Zutrittslösung nutzt das Smartphone, um festzulegen, wer wann Zugang erhält. Dabei wird kein Programmiergerät, PC oder sonstige Hardware benötigt, um die elektronischen Türkomponenten von dormakaba zu programmieren.

Das wird einfach und schnell mit dem Smartphone gemacht. Der Nutzer öffnet die Türen mit seinem Smartphone, einem Ausweis oder einem Schlüsselanhänger.

Geht ein Zutrittsmedium verloren, wird dieses mit der App aus der Tür gelöscht. Neue Zutrittsmedien werden über die App eingescannt (QR-Code) und an die Türkomponente übertragen.

Für den Zutritt mit dem Smartphone kann über die App ein digitaler Schlüssel an neue Nutzer gesendet werden.

Diese laden sich die dormakaba mobile access App herunter und bekommen den zugewiesenen digitalen Schlüssel virtuell zugesendet.

Weitere Informationen: https://www.dormakaba.com/evolo-smart

Petra Eisenbeis-Trinkle
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Albertistraße 3
78056 Villingen-Schwenningen
T: +49 6103 9907 455
petra.eisenbeis-trinkle@dormakaba.com

www.dormakaba.com

Media Contact

Petra Eisenbeis-Trinkle dormakaba Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Defekte in Halbleitern auf Atomebene aufspüren

Neuer Messaufbau Leipziger Forschender steht ab 2023 zur Verfügung. Moderne Solarzellen arbeiten mit Dünnschichten aus Halbleitern, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Der Schlüssel, um ihre Effizienz noch weiter zu…

Quantenoptik im Glas

Rostocker Forschende kommen den Geheimnissen von roten, grünen und blauen Quarks-Teilchen auf die Schliche. Forschenden der Universität Rostock ist es gelungen, in einem unscheinbaren Stück Glas einen Schaltkreis für Licht…

Wolken weniger klimaempfindlich als angenommen

Daten aus Flugkampagne: Passat-Kumuluswolken finden sich auf rund 20 Prozent der Erdkugel und kühlen den Planeten. Bisher wurde erwartet, dass diese Wolken durch die Erderwärmung weniger werden und damit den…

Partner & Förderer