HUK-Coburg gewinnt Service Globe Award

Überzeugt hat die Jury der Ansatz des Projektes bei der HUK-Coburg. Im Zentrum steht der Verzicht auf die Kategorisierung der Tickets, die im Service Desk auflaufen. Statt der üblichen Kategorisierung liegt bei der deutschen Versicherungsgruppe eine Knowledge Datenbank zugrunde, mit deren Hilfe der Agent die Lösung de Problems finden kann. Die Lösung wird dann ebenfalls zum Teil der Wissensdatenbank. Rund 90 Prozent der Tickets werden mittlerweile bei der HUK über die Wissensdatenbank gelöst. Das erleichtert erheblich die Ursachenauswahl und die Identifizierung von Hauptproblemfeldern, aus denen die meisten Tickets kommen.

Über die Jahrestagung Service Desk World
Bereits zum 16. Mal fand die Service Desk World 2010 am 18. und 19. Mai in Köln statt. Vor Ort waren Unternehmen wie die Berliner Stadtreinigungsbetriebe, Deutsche Post IT Services, Hannover Rückversicherung, K+S IT-Services, PIDAS, RWTH Aachen, Schweizerische Bundesbahn, Telefónica o2 Germany sowie T-Systems vertreten. Thematische Schwerpunkte waren der Wandel der IT in leistungsbeschreibende Lösungen, Service-Automation, Standardisierung, Prozessoptimierung und individuelles Monitoring, Benchmarking im internationalen Vergleich, Restrukturierung und Kostendruck, Self Services und Innovationen stärken sowie Cloud Computing im Service Desk.

www.servicedeskworld.de

Pressekontakt
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211.96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211.96 86- 4380
Mailto:presse@euroforum.com

Media Contact

Vanessa van der Mark Euroforum Deutschland SE

Weitere Informationen:

http://www.euroforum.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer