Forschungspreis zur Software-Wartung

Die an der Universität des Saarlandes entstandene Arbeit beschäftigt sich mit der Analyse und Vorhersage von Software-Fehlern. Thomas Zimmermann gehörte zu den ersten, die systematisch Änderungs- und Fehlerdatenbanken großer Systeme wie dem Firefox-Browser durchsucht haben.

Durch den neuen Ansatz, den Thomas Zimmermann am Lehrstuhl für Softwaretechnik von Prof. Andreas Zeller entwickelt hat, können Fehler jetzt in bisher unbekannter Präzision vorhergesagt werden. Seit 2008 setzt er seine Techniken in der Forschungsabteilung von Microsoft um. Der Preis wurde auf der International Conference on Software Maintenance (ICSM), der weltweit bedeutendsten Konferenz für Software-Wartung, verliehen.

Die Informatiker an der Universität des Saarlandes gehören weltweit zu den ersten, die systematisch Änderungs- und Fehlerdatenbanken von großen Softwaresystemen durchsucht haben, um dort Fehlermuster zu erkennen. Doktoranden aus Saarbrücken haben so vorhergesagt, wo sich Sicherheitslücken in Firefox häufen oder welche Komponenten von Microsoft Windows besonders fehlergefährdet sind. Die von Zimmermann erfundenen Analysetechniken werden heute von Forschern überall auf der Welt eingesetzt. „Mit seiner Doktorarbeit hat Thomas Zimmermann ein ganzes Forschungsgebiet begründet“, so Prof. Andreas Zeller, Leiter der Forschungsgruppe. Er betrachtet dieses als Forschungsgebiet mit Zukunft: „Wer vorhersagen kann, wo in einem großen Computerprogramm die Fehler stecken, wird dort besonders gründlich prüfen – und so mit gleichem Aufwand mehr Fehler finden.“ Ihn verwundere es daher nicht, dass die Forschungsabteilung von Microsoft den Jungforscher zu sich gerufen habe.

Webseite der ICSM 2009: http://icsm2009.cs.ualberta.ca/

Fragen beantwortet:
Prof. Dr. Andreas Zeller
Tel. 0681/302-64010
zeller@cs.uni-sb.de

Media Contact

Gerhild Sieber idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Physik mehr Bier im Glas

Ist Schaum in der Badewanne oder auf dem Bier durchaus gewünscht, ist die Vermeidung von Schaum – beispielsweise in industriellen Prozessen – ein viel diskutiertes Thema. Oftmals werden Flüssigkeiten Öle…

Reliefkarte für Genverstärker

Wie stark wirkt ein Genschalter auf sein Gen? Ein Berliner Forschungsteam hat ein Register aus Genverstärkern, deren Lage im Genom sowie ihrer Aktivierungsstärke in Mäuse-Stammzellen erstellt. Dabei entdeckten sie DNA-Muster,…

Ultraschnelle Videokamera für elektrische Felder

Von Heinrich Hertz zu Terahertz: High-Tech-Anwendungen in der Optoelektronik arbeiten heute mit ultraschnellen elektrischen Schwingungen und erreichen teilweise Frequenzen bis in den Terahertz-Bereich. Einem Team der Universitäten Bayreuth und Melbourne…

Partner & Förderer