„Fit im Forst“: Ausgezeichnetes Gesundheitsprogramm für Forstwirte

Das Projekt „Fit im Forst“ der Niedersächsischen Landesforsten in Kooperation mit Sportwissenschaftlern der Universität Göttingen ist mit dem Personalmanagement-Award 2011 für Demografiemanagement ausgezeichnet worden.

Damit würdigte die Jury auf dem Personalmanagementkongress 2011 in Berlin das vom Institut für Sportwissenschaften entwickelte Konzept zur Gesundheitsförderung von Forstwirten, das gezielt den körperlichen Belastungen bei der Waldarbeit entgegenwirken soll. Das Gesundheitsprogramm „Fit im Forst“ wurde 2009 in allen niedersächsischen Forstämtern eingeführt. Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt. Verantwortlich für Koordination und wissenschaftliche Evaluierung ist die Sportmedizin am Institut für Sportwissenschaften.

„Fit im Forst“ ist ein Gesundheitsprogramm mit wöchentlichen Trainingseinheiten zur Verbesserung von Körperhaltung, Beweglichkeit, Ausdauer und Koordination. Das Training wird von Sport- und Physiotherapeuten geleitet und ergänzt durch verschiedene Schwerpunktangebote zu Themen wie gesunder Ernährung oder Raucherentwöhnung. Die Jury überzeugte vor allem die messbaren Ergebnisse des Programms: Durch das Training kam es bei den über 500 Forstmitarbeiterinnen und -mitarbeitern zu einer deutlichen Verbesserung der Wirbelsäulenbeweglichkeit und der Gleichgewichtsfähigkeit.

Außerdem konnte eine merkliche Zunahme der Kraftleistungsfähigkeit verschiedener Muskelgruppen erzielt werden. Auch auf psychischer Ebene berichten die Teilnehmer von Verbesserungen. Neben einer gestiegenen subjektiven Gesundheitswahrnehmung fühlen sich die Mitarbeiter gesünder, fitter und klagen weniger über Rückenschmerzen. Außerdem trägt das Programm „Fit im Forst“ zu einem gesteigerten „Wir-Gefühl“, zur besseren Motivation und zu verbesserter Teamarbeit bei.

„Wir freuen uns sehr über den Gewinn des Personalmanagement-Awards 2011 und damit auch über die Anerkennung unseres Gesundheitskonzepts“, so Dr. Klaus Merker, Präsident der Niedersächsischen Landesforsten. „Dieser Preis macht uns sehr stolz, weil wir sehen, dass sich durch dieses Projekt gesundheitliche Verbesserungen bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einstellen.“

Hinweis an die Redaktionen:
Das Logo des Projekts „Fit im Forst“ haben wir unter http://www.uni-goettingen.de/de/3240.html?cid=3947 im Internet zum Download bereitgestellt.
Kontaktadresse:
Sabrina Rudolph
Georg-August-Universität Göttingen
Sozialwissenschaftliche Fakultät
Institut für Sportwissenschaften
Sprangerweg 2, 37075 Göttingen
Telefon (0551) 39-10347, Fax (0551) 39-5659
E-Mail: srudolp1@gwdg.de

Media Contact

Dr. Bernd Ebeling Uni Göttingen

Weitere Informationen:

http://www.sport.uni-goettingen.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

„Verrückte“ Lichtquellen

Physiker:innen können ungewöhnliches Quantenphänomen sehen. Wissenschaftler:innen des Würzburg-Dresdner Exzellenzclusters ct.qmat haben bei der Bewegung leuchtender Teilchen in atomar-dünnen Halbleitern ein ungewöhnliches Quantenphänomen entdeckt. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift Physical…

Auf Betriebstemperatur

Statistische Charakterisierung von Halbleiter-Qubits bei 2 Kelvin. Das BMBF fördert die Anschaffung und Verifizierung eines kryogenen On-Wafer-Probers am Fraunhofer IAF. Ab 2022 wollen Forschende des Fraunhofer IAF erstmals in Europa…

Was muss bei dem Kauf von Immobilien beachtet werden

Der Immobilienkauf sollte gut durchdacht und geplant werden Wer sich für den Kauf einer Immobilie entscheidet, sollte nicht aus dem Bauch heraus entscheiden. Der Immobilienkauf ist sowohl mit Wünschen und…

Partner & Förderer