Club Apollo 13 ist wieder am Start

Wie funktioniert zum Beispiel ein Wetterballon? Mädchen und Jungen, die sich für natur- und ingenieurwissenschaftliche Fragestellungen interessieren, können sich ab sofort am Internetwettbewerb Club Apollo 13 beteiligen.

Die erste Aufgabe kommt aus dem Bereich der Meteorologie. Eine Anmeldung ist noch bis einschließlich Sonntag, 16. Oktober 2011, möglich. Teilnahmeberechtigt sind Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 13 in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie Bremen und Hamburg. Eine Gruppe besteht aus drei bis fünf Teilnehmenden.

Jeweils drei bis vier Wochen stehen den Gruppen zur Lösung der insgesamt vier Aufgaben zur Verfügung. Die Ergebnisse werden per E-Mail eingeschickt. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.apollo-13.de. Dort ist auch die Anmeldung möglich.

Der Wettbewerb geht bereits ins zehnte Jahr. Im Mittelpunkt stehen Fragen aus dem natur- und ingenieurwissenschaftlichen Bereich. Die besten Teams erhalten Geld- und Sachpreise.

Ziel von Club Apollo 13 ist der Abbau von Berührungsängsten und Vorurteilen gegenüber den Studiengängen mit hohem Mathematikanteil. Zudem soll Club Apollo 13 den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, Einblicke in verschiedene Studienbereiche und -inhalte zu gewinnen, um so Fehlentscheidungen bezüglich der Studienwahl vorzubeugen.

Club Apollo 13 ist eine Kooperation zwischen der niedersächsischen Landesschulbehörde, der Abteilung uniKIK (Kommunikation, Innovation und Kooperation zwischen Schule und Universität) sowie den Fakultäten für Naturwissenschaften, Elektrotechnik und Informatik, Mathematik und Physik sowie Wirtschaftswissenschaften der Leibniz Universität Hannover.

Hinweis an die Redaktion:
Für weitere Informationen steht Ihnen Andrea Schmidt von uniKIK unter Telefon +49 511 762 8790 oder per E-Mail unter schmidt@unikik.uni-hannover.de gern zur Verfügung.

Sollten Sie keine Pressemitteilungen mehr bekommen wollen, können Sie uns per E-Mail unter info@pressestelle.uni-hannover.de oder unter Telefon 0511 76 5342 informieren.
Referat für Kommunikation und Marketing
Leibniz Universität Hannover
Welfengarten 1
30167 Hannover
Tel.: 0511 / 762-5342
Fax: 0511 / 762-5391
mailto: info@pressestelle.uni-hannover.de

Media Contact

Leibniz Universität Hannover

Weitere Informationen:

http://www.uni-hannover.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Perowskit-Solarzellen erklimmen neues Leistungs-Hoch

In einer Zusammenarbeit zwischen der Universität Pavia (Italien) und dem Center for Advancing Electronics Dresden an der Technischen Universität Dresden (Deutschland) haben Forscherinnen und Forscher eine neuartige Methode zur Herstellung…

Blauer Wasserstoff kann das Klima schützen

Eine internationale Gruppe von Forschenden unter Leitung des Paul Scherrer Instituts PSI und der Heriot-Watt-Universität haben die Klimawirkungen von sogenanntem blauem Wasserstoff umfangreich analysiert. Er wird aus Erdgas gewonnen, wobei…

Der Architektur von Krebszellen auf der Spur

Zwei neue Großgeräte für Massenspektronomie für 2,5 Millionen Euro für Institut für Pathologie der Universitätsmedizin Göttingen. Neue, exakte Einblicke auf kleinste Moleküle in Krebs-Gewebeproben möglich. Ziel ist es, Krebs noch…

Partner & Förderer