CleanTech Gründerpreis

Das Deutsche CleanTech Institut (DCTI) und das Green Economy Center Langenfeld vergeben in diesem Jahr in Kooperation mit dem NUK Neuen Unternehmertum Rheinland e.V. den ersten Preis für umweltorientierte Neugründungen in Nordrhein-Westfalen.

Mit dem CleanTech Gründerpreis soll der Mut zur Selbstständigkeit in den CleanTech Branchen gefördert und überdurchschnittliche unternehmerische Leistung anerkannt werden. Darüber hinaus möchten die Initiatoren Gründer dafür sensibilisieren, ihre Unternehmen von Beginn an nachhaltig auszurichten, um einen Beitrag zu einer nachhaltig agierenden Gesellschaft zu leisten.

Die jungen Gründer in den CleanTech Branchen stehen für jene Geschäftsmodelle der Zukunft, die einen ökologischen Beitrag und einen ökonomischen Nutzen in sich vereinen und eine entsprechende Würdigung mit dem CleanTech Gründerpreis erhalten. Diese Würdigung soll Inspiration für weitere Gründer sein, sich auf diesem Weg zu engagieren.

Teilnahme am CleanTech Gründerpreis
Zur Teilnahme am CleanTech Gründerpreis ist jedes Gründungsteam aus Nordrhein Westfalen berechtigt, dessen Geschäftsidee auf Innovationen basiert, durch deren Einsatz den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts begegnet wird. Die Gründungsidee wird von einem unabhängigen Expertenbeirat aus Wissenschaft und Wirtschaft bewertet. Die Methodik zur Bewertung wurde durch das Deutsche CleanTech Institut erarbeitet und untersucht die CleanTech Orientierung der Geschäftsidee auf Ebene des Produktes oder der Dienstleistung und auf Ebene des Unternehmens. Dabei stehen Innovationsgrad und Zukunftsfähigkeit, Marktrelevanz, Förderung des Bewusstseinswandels und die ökologischen Auswirkungen über den Lebenszyklus auf Ebene des Produktes oder der Dienstleistung im Vordergrund der Bewertung. Auf Ebene des gesamten Unternehmens stehen strategisches, operatives und verhaltensorientiertes Engagement umweltrelevanter Aspekte im Fokus der Bewertung.
Preisverleihung des CleanTech Gründerpreises
Die Preisverleihung des CleanTech Gründerpreises findet im Juli in den Räumlichkeiten des Green Economy Centers in Langerfeld statt. Als eine Initiative der Stadtentwicklungsgesellschaft Langenfeld bietet das Green Economy Center Langenfeld (GEC-L) Gründern ideale Voraussetzungen für den erfolgreichen Start eines umweltorientierten Unternehmens. Hierzu bietet das GEC-L Platz in einem inspirierenden Umfeld und unterstützt mit einem differenzierten Angebot an Infrastruktur und Gründerberatung. Die Sparkasse Langenfeld und die Steuerberatungskanzlei Burbach Wrede Ribbert aus Hagen erkennen die Wichtigkeit einer nachhaltigen Gesellschaftsentwicklung und das Engagement der Gründer auch für den Standort Langenfeld an und unterstützen die Initiative als Sponsoren.
Die Fakten: CleanTech Gründerpreis
Einsendung der Gründungsideen: 30.06.2011
Preisverleihung: 13.07.2011
Weitere Informationen und einen Teilnehmerbogen finden Sie auch auf der Website der Stadt-Sparkasse Langenfeld.
Mit Ihren Fragen zur Teilnahme und zum CleanTech Gründerpreis wenden Sie sich gerne an:

Jörg Tschauder
Green Economy Center Langenfeld
Katzbergstraße 1a | D-40764 Langenfeld
T: +49.2173.1093.480
j.tschauder@gec-l.com | www.gec-l.com
Philip Ehlers
DCTI – Deutsches CleanTech Institut
Adenauerallee 134 | D-53113 Bonn
T: +49.228.926 54-72
p.ehlers@dcti.de
Das Deutsche CleanTech Institut (DCTI) ist ein unabhängiges, privatwirtschaftliches Wirtschaftsforschungsinstitut, dessen Fokus auf nationaler und internationaler angewandter Forschung im Themenfeld der „sauberen Technologien“ liegt. Zentrale Aufgabenfelder sind Beobachtung, Analyse und Beurteilung gesamtwirtschaftlicher sowie branchenspezifischer Entwicklungen und Zusammenhänge. Das DCTI integriert wissenschaftliche Erkenntnisse in praktikable Konzepte und generiert daraus gezielte Beratungs- und Informationsleistungen. Darüber hinaus versteht sich das DCTI als eine internationale Institution, die das Ziel verfolgt, gemeinsam mit der Wissenschaft, Politik und Praxis, den CleanTech-Diffusionsprozess zu beschleunigen und CleanTech als Zukunftsfeld der deutschen Wirtschaft zu etablieren.

Media Contact

Philip Ehlers DCTI

Weitere Informationen:

http://www.DCTI.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close