CeBIT Usability Award 2006

– Erstmalig von der Deutschen Messe AG ausgelobt
– Sonderpreis dotiert mit einem Mediavolumen von 250 000 Euro
– Anmeldungen sind online bis zum 14. April 2006 möglich

Die Deutsche Messe AG, Hannover, wird in diesem Jahr erstmals den Sonderpreis „CeBIT usability award“ ausloben, der im Rahmen des „iF-communication design award 2006“ in der Disziplin „digital media“ vergeben wird.

Bei diesem Sonderpreis wird der Beitrag prämiert, in dem die Benutzerfreundlichkeit und Bedienbarkeit bestmöglich umgesetzt wird. Dabei steht insbesondere eine intuitive, zielgruppengerechte Navigation und Gebrauchstauglichkeit im Vordergrund.

Der Gewinner des „CeBIT usabiltiy award 2006“ wird in die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der CeBIT 2007 eingebunden. Die namentliche Integrierung des Gewinners in die Besucherkampagne der CeBIT, in Pressemitteilungen zum Award und auf der CeBIT Homepage entspricht einem Mediavolumen von 250 000 Euro.

Die Bekanntgabe des Gewinners des „CeBIT usability award 2006“ erfolgt innerhalb einer feierlichen Preisverleihung am 1. September 2006.

Designer, Unternehmen und Kreative aller Branchen sind aufgerufen, sich um den „iF communication design award 2006“ zu bewerben. Bis zum 14. April 2006 ist auf der iF Homepage unter www.ifdesign.de die online-Anmeldung in den Disziplinen „digital media“, „print media“, „architecture & public spaces“, „crossmedia“ oder „too good to be true“ möglich. Und der studentische Wettbewerb „iF concept award communication“, der mit einem Preisgeld von 10 000 Euro von LG Electronics Inc. Korea gesponsert wird, ist einer der höchstdotierten Nachwuchswettbewerbe weltweit.

Bereits zum dritten Mal geht der iF Kommunikationswettbewerb an den Start, der sich mit mehr als 1 200 Beiträgen innerhalb kürzester Zeit etabliert hat. Der „iF communication design award“ bietet der deutschen Kreativszene neben internationaler Reputation auch eine attraktive Bewertung im Agentur-Ranking. Teilnehmer aus über 30 Ländern bieten dabei eine echte Herausforderung und die international hochkarätig besetzte Jury steht für die integre und kompetente Bewertung, für die iF weltweit unter den Designwettbewerben bekannt ist.

Auch in diesem Jahr unterstützen sowohl 16 internationale Partner als auch die Medienpartner „PAGE“ und „w&v werben und verkaufen“ den „iF communication design award“. Zudem konnte das japanische Designmagazin „AXIS“ hinzugewonnen werden. Alle drei Medienpartner werden im Rahmen des Wettbewerbs den „special media partner award 2006“ benennen, der unter allen von der Jury ausgezeichneten Beiträgen gekürt wird.

Weitere Informationen, Teilnahmebedingungen und Online-Anmeldung unter www.ifdesign.de.

Media Contact

Katharina Siebert presseportal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer