Medienpreis der FinanzFachFrauen 2005

When I’m sixty-five. Private Absicherung von Frauen fürs Alter

„When I’m sixty five“ – mit ihrem 2005 erstmalig ausgelobten Medienpreis würdigen die FinanzFachFrauen herausragende journalistische Beiträge, die in Form und Inhalt auf anerkennenswerte Art und Weise die private Altersvorsorge für Frauen thematisieren. Hauptsponsor ist der Nordea Investment Funds S.A., Luxemburg und Co-Sponsor die Allianz Lebensversicherungs-AG, Leistungsbereich Financial Services, Stuttgart.

Konkreter Anlass für den neuen Medienpreis ist das 2005 in Kraft getretene Alterseinkünftegesetz. Das neue Gesetz hat bei vielen Frauen zur allgemeinen Verunsicherung beigetragen. Immer mehr Frauen stellen sich die Frage, wie ihre eigene Finanzlage einzuschätzen ist und – wichtiger noch – welcher Weg der Beste ist, um für ihr Alter vorzusorgen. Grund genug für die FinanzFachFrauen, einen Medienpreis auszuschreiben. Seit 1988 haben sich die Finanzdienstleisterinnen als überzeugende und unabhängige Expertinnen in der Öffentlichkeit und den Medien profiliert und sind bestens vertraut mit den Besonderheiten weiblicher Erwerbsbiographien und spezifischen Beratungswünschen.

Der neue Medienpreis soll nicht nur die bundesdeutsche Presselandschaft bereichern, sondern auch als Aufforderung an die Medien verstanden werden, ihrer Informationspflicht nachzukommen. „Mit unserem Medienpreis wollen wir unser besonderes Engagement gerade bei der Altersvorsorge für Frauen unterstreichen. Zu unserem Selbstverständnis gehört nicht nur die individuelle Beratung von Frauen, sondern auch die Vertretung von Fraueninteressen in der Öffentlichkeit. Der Titel unserer diesjährigen Ausschreibung ’When I’m sixty-five. Private Absicherung von Frauen fürs Alter’ ist Programm. Wir wollen engagierte Journalistinnen ermutigen, das Thema aufzugreifen. Langfristig wollen wir erreichen, dass das Thema Altersvorsorge für Frauen fester Bestandteil der medialen Agenda wird“, beschreibt Heide Härtel-Herrmann die Intention der FinanzFachFrauen.

Teilnahmebedingungen:

Zugelassen sind deutschsprachige Beiträge von Journalistinnen aus den Kategorien Print und Online. Die Beiträge müssen im Kalenderjahr 2005 in einem bundesdeutschen Medium erschienen sein. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2005.

Jury und Preisgeld:

Die Preisträgerin wird von einer Jury unter Ausschluss des Rechtswegs ermittelt. Die Jury setzt sich aus erfahrenen Journalistinnen und Finanzdienstleisterinnen zusammen. Der Hauptpreis ist mit 10.000 Euro dotiert, zusätzlich werden zwei weitere Preise zu 5.000 und 3.000 Euro vergeben. Hauptsponsor ist der Nordea Investment Funds S.A., Luxemburg und Co-Sponsor die Allianz Lebensversicherungs-AG, Leistungsbereich Financial Services, Stuttgart. Die Preisverleihung findet am 8. März 2006, dem Internationalen Frauentag, in Köln statt. Zusätzlich ist geplant, die besten Beiträge als Buch zu veröffentlichen.

Über die FinanzFachFrauen:

Die FinanzFachFrauen sind ein bundesweiter Zusammenschluss von qualifizierten Finanzdienstleisterinnen, die als Expertinnen für Versicherung, Kapitalanlagen, Finanzierungen und Immobilien tätig sind. Jede ist in ihrer Arbeit wirtschaftlich unabhängig von Banken, Versicherungs- und Kapitalanlagegesellschaften. Ausbildung, Berufserfahrung und frauenpolitisches Engagement haben zur Gründung des Arbeitskreises geführt. Die FinanzFachFrauen sind die ersten Frauen in Deutschland, die ein Beratungskonzept speziell für Frauen entwickelt haben. Über die Beratungstätigkeit hinaus vertreten sie die Interessen von Frauen in wichtigen Gremien, führen Tagungen durch und sind als Autorinnen erfolgreich.

Media Contact

Karoline Becker presseportal

Weitere Informationen:

http://www.frauenfinanzdienst.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Lösungen für das Laserauftragschweißen

Das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT in Aachen und die TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH aus Ditzingen haben eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Sie wollen die Zusammenarbeit im Bereich Laserauftragschweißen intensivieren und den…

Weltweit größtes Fischbrutgebiet in der Antarktis entdeckt

Forschende weisen etwa 60 Millionen Nester antarktischer Eisfische auf 240 Quadratkilometern im Weddellmeer nach. Nahe dem Filchner-Schelfeis im Süden des antarktischen Weddellmeers hat ein Forschungsteam das weltweit größte bislang bekannte…

Feindliche Übernahme in der Zelle

Krankheitserreger kapern die Mitochondrien des Wirts. Mitochondrien sind bekannt dafür, Energie für unsere Zellen zu liefern, aber sie spielen auch eine wichtige Rolle bei der Abwehr von Krankheitserregern. Sie können…

Partner & Förderer