HERMES AWARD – Internationaler Technologiepreis der HANNOVER MESSE

Ausschreibung startet am 25. November 2004 / 100 000 Euro Preisgeld für den Gewinner


Der HERMES AWARD wird anlässlich der HANNOVER MESSE 2005 erneut ausgelobt. Die Ausschreibung startet am 25. November 2004 und richtet sich an alle Aussteller aus dem In- und Ausland, die an der HANNOVER MESSE 2005 teilnehmen. Das Preisgeld für den Gewinner beträgt 100 000 Euro.

Bei der Auslobung des HERMES AWARDS, dem internationalen Technologiepreis der HANNOVER MESSE, waren erklärte Ziele der Deutschen Messe AG, Hannover, eine Offensive in Sachen technologischer Innovation zu starten, die Innovationsfreudigkeit zu steigern und eine über die Grenzen hinausgehende Diskussion hierzu anzustoßen. „Gerade die HANNOVER MESSE als das weltweit wichtigste Technologieereignis und internationale Plattform für Innovationen fühlt sich in besonderer Weise verpflichtet, ein deutliches Signal in Richtung Förderung von Zukunftstechnologien und technologischer Kreativität zu setzten“, erklärt Sepp D. Heckmann, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG.

Der Preisträger wird von einer hochkarätigen unabhängigen Jury ermittelt. Schirmherrin ist erneut die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Buhlman. Als weitere Partner und Jurymitglieder konnten gewonnen werden: das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, die Fraunhofer Gesellschaft, das Europäische Patentamt, der VDI sowie die Medienpartner Handelsblatt, Wall Street Journal, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Industrieanzeiger, MM – Das Industriemagazin, Produktion, VDI-Nachrichten und MM China, eine chinesische Fachzeitschrift.

Ausgezeichnet werden innovative Produkte, die erstmalig auf der HANNOVER MESSE gezeigt werden, bereits industriell erprobt und / oder in der industriellen Anwendung sind und im Hinblick auf ihre technische und ökonomische Umsetzung als besonders innovativ beurteilt werden. Alle Einreichungen zum HERMES AWARD 2005 werden vom 11. bis 15. April im Rahmen der Research & Technology in der Halle 2 präsentiert.

Für den Gewinner 2004 war der HERMES AWARD in vielfacher Hinsicht ein voller Erfolg: „Ohne den Hermes Award hätten wir den Durchbruch nicht geschafft. Von der HANNOVER MESSE ist ein richtiger Schub ausgegangen. Durch die einzigartige Medienpräsenz und öffentliche Aufmerksamkeit ist es uns gelungen, mit den richtigen Gesprächspartnern in Kontakt zu kommen. Ein Traum ist für uns in Erfüllung gegangen“, beurteilt Bernd Gombert, Geschäftsführer der eStop GmbH in Grafrath/München, den Aufstieg seines Unternehmens.

Media Contact

Tanja Meyer presseportal

Weitere Informationen:

http://www.messe.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Es tut sich was auf den Nanoteilchen

Physiker am Max-Planck-Institut für Quantenoptik und der Ludwig-Maximilians-Universität München in Zusammenarbeit mit der Stanford University haben erstmals mit Hilfe von Laserlicht den Ort von lichtinduzierten Reaktionen auf der Oberfläche von…

Wichtiger genetischer Ursprung unserer Sinne identifiziert

Forscher*innen haben die Funktion eines Gens entschlüsselt, das essentiell für die Bildung von Nervenstrukturen im Kopf von Wirbeltieren und ihrer Wahrnehmung der Umwelt ist. Dieses Gen spielt auch in den…

Neue Messmethode in der Molekular- Elektronik

Die Steuerung von elektrischen Signalen mithilfe einzelner Moleküle ermöglicht die Miniaturisierung von Transistoren in integrierten Schaltkreisen bis auf die atomare Ebene. Dieses Forschungsgebiet der molekularen Elektronik ebnet nicht nur den…

Partner & Förderer