HERMES AWARD – Internationaler Technologiepreis der HANNOVER MESSE

Ausschreibung startet am 25. November 2004 / 100 000 Euro Preisgeld für den Gewinner


Der HERMES AWARD wird anlässlich der HANNOVER MESSE 2005 erneut ausgelobt. Die Ausschreibung startet am 25. November 2004 und richtet sich an alle Aussteller aus dem In- und Ausland, die an der HANNOVER MESSE 2005 teilnehmen. Das Preisgeld für den Gewinner beträgt 100 000 Euro.

Bei der Auslobung des HERMES AWARDS, dem internationalen Technologiepreis der HANNOVER MESSE, waren erklärte Ziele der Deutschen Messe AG, Hannover, eine Offensive in Sachen technologischer Innovation zu starten, die Innovationsfreudigkeit zu steigern und eine über die Grenzen hinausgehende Diskussion hierzu anzustoßen. „Gerade die HANNOVER MESSE als das weltweit wichtigste Technologieereignis und internationale Plattform für Innovationen fühlt sich in besonderer Weise verpflichtet, ein deutliches Signal in Richtung Förderung von Zukunftstechnologien und technologischer Kreativität zu setzten“, erklärt Sepp D. Heckmann, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG.

Der Preisträger wird von einer hochkarätigen unabhängigen Jury ermittelt. Schirmherrin ist erneut die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Buhlman. Als weitere Partner und Jurymitglieder konnten gewonnen werden: das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, die Fraunhofer Gesellschaft, das Europäische Patentamt, der VDI sowie die Medienpartner Handelsblatt, Wall Street Journal, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Industrieanzeiger, MM – Das Industriemagazin, Produktion, VDI-Nachrichten und MM China, eine chinesische Fachzeitschrift.

Ausgezeichnet werden innovative Produkte, die erstmalig auf der HANNOVER MESSE gezeigt werden, bereits industriell erprobt und / oder in der industriellen Anwendung sind und im Hinblick auf ihre technische und ökonomische Umsetzung als besonders innovativ beurteilt werden. Alle Einreichungen zum HERMES AWARD 2005 werden vom 11. bis 15. April im Rahmen der Research & Technology in der Halle 2 präsentiert.

Für den Gewinner 2004 war der HERMES AWARD in vielfacher Hinsicht ein voller Erfolg: „Ohne den Hermes Award hätten wir den Durchbruch nicht geschafft. Von der HANNOVER MESSE ist ein richtiger Schub ausgegangen. Durch die einzigartige Medienpräsenz und öffentliche Aufmerksamkeit ist es uns gelungen, mit den richtigen Gesprächspartnern in Kontakt zu kommen. Ein Traum ist für uns in Erfüllung gegangen“, beurteilt Bernd Gombert, Geschäftsführer der eStop GmbH in Grafrath/München, den Aufstieg seines Unternehmens.

Media Contact

Tanja Meyer presseportal

Weitere Informationen:

http://www.messe.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Erfolg für Magdeburger Wissenschaftler*innen mit einem „Brutkasten“ für die Lunge

Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie 2020 geht an Chirurg*innen der Universitätsmedizin Magdeburg Die Arbeitsgruppe „Experimentelle Thoraxchirurgie“ der Universitätsmedizin Magdeburg unter der Leitung von Dr. Cornelia Wiese-Rischke wurde für die…

Mehr als Muskelschwund

Forschungsnetzwerk SMABEYOND untersucht Auswirkungen der Spinalen Muskelatrophie auf Organe Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine erblich bedingte neurodegenerative Erkrankung. Dabei gehen die motorischen Nervenzellen im Rückenmark und im Hirnstamm allmählich zugrunde,…

Molekulare Bremse für das Wurzelwachstum

Die dynamische Änderung des Wurzelwachstums von Pflanzen ist wichtig für ihre Anpassung an Bodenbedingungen. Nährstoffe oder Feuchtigkeit können je nach Standort in höheren oder tieferen Bodenschichten vorkommen. Daher ist je…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close