Stiftung Industrieforschung: Ausschreibung für Forschungsprojekte hat begonnen

Zum dritten Mal hat die Stiftung Industrieforschung jetzt Projekte ausgeschrieben. Neun neue Forschungsthemen wurden zusammen mit Vertretern der mittelständischen Industrie entwickelt. Insgesamt stehen über 3 Mio. Euro bereit.

Schwerpunkt 1 „Strategische Neupositionierung des industriellen Mittelstandes“ umfasst Projekte zu Finanzierung sowie Chancen- und Risikomanagement von KMU.

Im Schwerpunkt 2 geht es um „Innovative Ansätze zur automatisierten Mikro-Montage“. Darunter fallen beispielsweise neue Messtechnik-Konzepte oder neue Fügetechniken wie Laserschweißen und -löten für Mikro- und Optoelektronik.

Schwerpunkt 3 „Werkstoffe und innovative Technologien“ ist untergliedert in neue Verfahren zum Korrosionsschutz, Oberflächenbeschichtungen mit Nano- und Mikropartikeln, Alternativ-Dielektrika zum Einsatz von Tantal in elektronischen Bauelementen sowie Optimierungen von Dünnen Schichten (HIP-Sinterprozesse).

Bewerben können sich Forschungsinstitute, aber auch Organisationen wie Verbände, Forschungseinrichtungen oder andere fachlich qualifizierten Einrichtungen. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Januar 2003.

Stiftung Industrieforschung
Herr Dr. Wolfgang Lerch
Tel.: 0221 9370 270
Fax: 0221 343807
Lindenallee 39a
D-50968 Köln
info@stiftung-industrieforschung.de

Media Contact

NeMa-News

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Ein Erdbeben in der lebendigen Zelle

Die Carl-Zeiss-Stiftung fördert eine Kooperation der Universitäten Jena und Ulm sowie des ITB in Bingen mit 750.000 Euro im Förderprogramm „CZS Wildcard“. Erdbeben setzen gewaltige Kräfte frei, die enorme Zerstörungen…

Erstmals Scheibe um Stern in einer anderen Galaxie entdeckt

Astronominnen und Astronomen haben eine bemerkenswerte Entdeckung gemacht: Sie haben eine Scheibe um einen jungen Stern in der Großen Magellanschen Wolke, einer Nachbargalaxie von uns, beobachtet. Zum ersten Mal wurde…

Der Evolution des „Kleinen Gehirns“ auf der Spur

Heidelberger Wissenschaftler enthüllen genetische Programme, die die Entwicklung der zellulären Vielfalt im Cerebellum von Menschen und anderen Säugetieren steuern. Die Evolution höherer kognitiver Funktionen beim Menschen wurde bislang hauptsächlich mit…

Partner & Förderer