Verleihung des Deutschen Krebspreises an Prof. Rapp und Prof. Schmoll

Den Deutschen Krebspreis teilen sich dieses Jahr Prof. Ulf Rapp (57) aus Würzburg und Prof. Hans-Joachim Schmoll (54) aus Halle.

Der Deutsche Krebspreis wird von der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. (DKG) zu gleichen Teilen für hervorragende Arbeiten in der experimentellen Krebsforschung (experimenteller Teil) und in der Tumordiagnostik und Tumorbehandlung (klinischer Teil) vergeben. Er ist mit insgesamt 30 000,- DM dotiert und wird jährlich verliehen.

Preisträger des klinischen Teils ist Prof. Schmoll. Er ist internistischer Onkologe und beschäftigt sich mit der Therapieoptimierung bei gastrointestinalen Tumoren mit Schwerpunkt auf kolorektale Karzinome. Von seiner Forschertätigkeit gehen innovative Impulse bei der Behandlung kolorektaler Karzinome aus, die auch auf internationaler Ebene Anerkennung finden.

Der experimentelle Teil geht an Prof. Rapp. Er ist auf dem Gebiet der molekularen Onkologie tätig. Die Charakterisierung und Aufklärung der Funktion der Raf-Kinease, eines Enzyms, das in vielfältiger Weise an der Steuerung fundamentaler zellulärer Prozesse beteiligt ist, gehört zu seinen herausragenden Arbeiten. Die von Prof. Rapp gewonnenen Erkenntnisse ermöglichen potentiell neue therapeutische Ansätze in der Krebstherapie.

Die Preisverleihung findet am 4. April 2001 ab 18:15 Uhr im Kommunikationszentrum des DKFZ (Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg), im Rahmen des vom 4.- 6. April in Heidelberg abgehaltenen internationalen AEK-Kongresses (Abteilung Experimentelle Krebsforschung der DKG) statt.

Die Preisträger werden auf der Pressekonferenz zum AEK-Kongress am 5. April 2001 von 13:00 – 14:00 Uhr im Chemischen Institut (Im Neuenheimer Feld 252, 69120 Heidelberg) für Fragen zur Verfügung stehen.

Kontakt:
Robert Deg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Krebsgesellschaft e.V.
Hanauer Landstr. 194
60314 Frankfurt am Main

E-Mail: presse@krebsgesellschaft.de
Tel.: 069/63 00 96 0
Fax: 069/63 00 96 66

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Robert Deg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Entdeckung wirft neues Licht auf Legierungen

Neuzugang im Molekülzoo: Eine Forschungsgruppe aus der Marburger Chemie hat herausgefunden, wie Cluster-Verbindungen aus drei Typen von Metallatomen zustande kommen. Dabei entdeckte das Team, dass ein exotisches Nebenprodukt entsteht, das…

Bunt, klein, überall

Flensburger Phänomenta und IOW laden zur Finissage der Mikroplastik-Wanderausstellung ein. Wie kommt Mikroplastik in die Ostsee und wie erforscht man das? Damit beschäftigt sich die Ausstellung „Bunt, klein, überall. Mikroplastik…

Mit optischer Pinzette den Lebenszyklus der Zelle erfühlen

Forschungsteam beobachtet veränderte Strukturen im Inneren. Menschen sind eine Ansammlung von Billionen lebender Zellen, die alle aus einer einzigen befruchteten Eizelle hervorgegangen sind. Die Zellteilung ist eine der grundlegendsten Prozesse…

Partner & Förderer