Verleihung des Deutschen Krebspreises an Prof. Rapp und Prof. Schmoll

Den Deutschen Krebspreis teilen sich dieses Jahr Prof. Ulf Rapp (57) aus Würzburg und Prof. Hans-Joachim Schmoll (54) aus Halle.

Der Deutsche Krebspreis wird von der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. (DKG) zu gleichen Teilen für hervorragende Arbeiten in der experimentellen Krebsforschung (experimenteller Teil) und in der Tumordiagnostik und Tumorbehandlung (klinischer Teil) vergeben. Er ist mit insgesamt 30 000,- DM dotiert und wird jährlich verliehen.

Preisträger des klinischen Teils ist Prof. Schmoll. Er ist internistischer Onkologe und beschäftigt sich mit der Therapieoptimierung bei gastrointestinalen Tumoren mit Schwerpunkt auf kolorektale Karzinome. Von seiner Forschertätigkeit gehen innovative Impulse bei der Behandlung kolorektaler Karzinome aus, die auch auf internationaler Ebene Anerkennung finden.

Der experimentelle Teil geht an Prof. Rapp. Er ist auf dem Gebiet der molekularen Onkologie tätig. Die Charakterisierung und Aufklärung der Funktion der Raf-Kinease, eines Enzyms, das in vielfältiger Weise an der Steuerung fundamentaler zellulärer Prozesse beteiligt ist, gehört zu seinen herausragenden Arbeiten. Die von Prof. Rapp gewonnenen Erkenntnisse ermöglichen potentiell neue therapeutische Ansätze in der Krebstherapie.

Die Preisverleihung findet am 4. April 2001 ab 18:15 Uhr im Kommunikationszentrum des DKFZ (Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg), im Rahmen des vom 4.- 6. April in Heidelberg abgehaltenen internationalen AEK-Kongresses (Abteilung Experimentelle Krebsforschung der DKG) statt.

Die Preisträger werden auf der Pressekonferenz zum AEK-Kongress am 5. April 2001 von 13:00 – 14:00 Uhr im Chemischen Institut (Im Neuenheimer Feld 252, 69120 Heidelberg) für Fragen zur Verfügung stehen.

Kontakt:
Robert Deg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Krebsgesellschaft e.V.
Hanauer Landstr. 194
60314 Frankfurt am Main

E-Mail: presse@krebsgesellschaft.de
Tel.: 069/63 00 96 0
Fax: 069/63 00 96 66

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Robert Deg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close