Unternehmenspreis ging an den Holzhaushersteller Baufritz

Deutschlands familienfreundlichste Unternehmen stehen fest!

Am Donnerstag, 29. Mai 2008 zeichnete Bundesfamilienministerin Ursula van der Leyen die Gewinner des Unternehmenswettbewerbs „Erfolgsfaktor Familie 2008“ in Berlin aus.

Darunter findet sich der im Unterallgäu ansässige Hausbau-Spezialist Baufritz, der den ersten Platz im Bereich „mittlere Unternehmen“ holte. Er konnte die hochrangige Jury – neben der Bundesfamilienministerin bestand diese aus zahlreichen Vertretern aus Politik, Verbänden und Wissenschaft – unter 500 Bewerbern überzeugen.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat bei Baufritz Tradition und ist keine „Trenderscheinung“. So gibt es bereits seit einigen Jahrzehnten verschiedene Job-Sharing-Modelle oder ein sonntägliches Arbeitsverbot. Die gelebte Tradition spiegelt sich auch in der vor ca. 2 Jahren gegründeten und flexiblen Kindertagesstätte, in zahlreichen Work-Life-Balance-Maßnahmen, oder in unkomplizierten, individuellen Problemlösungen für Mitarbeiter wider.

Neben dem Holzhausunternehmen gibt es in Deutschland inzwischen immer mehr Betriebe die Ihren Beschäftigten familienfreundliche Maßnahmen anbieten. Davon profitieren nicht nur die Mitarbeiter, sondern letztendlich auch die Unternehmen.

Das Statement der Preisträgerin und Geschäftsführerin Dagmar Fritz-Kramer, die als Mutter eines zweijährigen Sohnes weiß, wie wichtig es ist, „im Job den Rücken frei zu haben“: „Unternehmen haben die Pflicht, ihre Arbeitsplätze familienfreundlich zu gestalten, um das Potenzial, das es in Deutschland gibt, nicht zu verschenken. Werden gut ausgebildete Mütter und Väter beispielsweise bei der Kinderbetreuung optimal unterstützt, zahlt sich das für das Unternehmen und den Standort aus.“

Media Contact

Nina Popp BAUFRITZ, seit 1896

Weitere Informationen:

http://www.baufritz.com/?dom=w_ir-de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Anti-Aging-Medikament Rapamycin

…verbessert Immunfunktion dank Endolysosomen. Schutz vor Zunahme entzündungsfördernder Faktoren im Alter. Rapamycin gilt als vielversprechendes Anti-Aging-Medikament, das die Gesundheit im Alter verbessert und den altersbedingten Rückgang der Immunfunktion mildert. Eine…

Textile Innovationen für die ambulante Gesundheitsversorgung

Therapiewissenschaftler*innen der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) untersuchen den Einsatz von Zukunftstechnologien für ein gelingendes Altern. In einem neuen Projekt mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)…

Mit künstlicher Intelligenz die Kernspin-Bildgebung beschleunigen

Heidelberger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickelten mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern einen Algorithmus für die Magnetresonanztomographie (MRT), der aus deutlich weniger Daten als bisher hochwertige Bilder erstellen kann. Das könnte die…

Partner & Förderer