Innovationsminister Pinkwart übernimmt Schirmherrschaft des INNOVATIONSPREISES 2008

Seit Mitte Dezember 2007 können sich Unternehmen jeder Größe aus dem Bereich der ITK für den INNOVATIONSPREIS 2008 der Initiative Mittelstand bewerben. Eine hochkarätige Jury zeichnet zum fünften Mal die innovativsten Produkte und Lösungen für den Mittelstand aus. Dieses Jahr wurde die Jury durch Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft verstärkt. Die Schirmherrschaft hat der Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart übernommen.

Professor Dr. Andreas Pinkwart ist in seinem Amt als Innovationsminister bun-desweit bisher einzigartig und somit der ideale Schirmherr für den INNOVATIONSPREIS 2008. Der Minister begrüßt die Ausschreibung des Prei-ses, da ihm die Themen Innovation und Mittelstand selbst sehr am Herzen liegen: „Dies trägt zur Anerkennungskultur für diejenigen Unternehmen bei, die mit ihren Innovationen zeigen: Sie denken heute schon an morgen.“ Mit der Übernahme der Schirmherrschaft setzt Pinkwart ein Zeichen für mehr Innovation für den Mittelstand. Professor Dr. Andreas Pinkwart ist Minister für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie und stellvertretender Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen sowie stellvertretender Bundesvorsitzender der FDP. Das ausführliche Grußwort:
http://www.imittelstand.de/auszeichnungen/innovationspreis2008/schirmherr.html).

Beim INNOVATIONSPREIS 2008 der Initiative Mittelstand werden innovative Produkte, Dienstleistungen und Lösungen für den deutschen Mittelstand aus dem Bereich der ITK ausgezeichnet. Für eine qualifizierte Bewertung der Bewerbungen wurde die Jury noch prominenter mit Professoren, Branchenexperten und Wissenschaftlern verstärkt. Die Juroren bewerten die eingereichten Produkte und Lösungen nach einem festen Kriterien-System. Kriterien sind unter anderem der Innovationsgehalt (Neuheit, Produktreife und Zukunftsorientierung), der Nutzen (erkennbarer Nutzen, Auswirkung auf Profitabilität, Effizienzsteigerung) und die Mittelstandseignung (Relevanz für KMU, Praktikabilität, Implementierung). Ein Überblick über die Jury des INNOVATIONSPREISES 2008 findet sich unter: http://www.imittelstand.de/auszeichnungen/innovationspreis2008/jury.html.

Bewerben können sich alle Unternehmen kostenfrei und schnell auf der Websei-te der Initiative Mittelstand unter http://www.imittelstand.de. Einfach die Produkt- und Firmendaten in den Online-Bewerbungsbogen eintragen. Der INNOVATIONSPREIS 2008 wird in 33 Kategorien vergeben. Auf die Gewinner warten PR- und Marketing-Dienstleistungen im Wert von 150.000 Euro. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Februar 2008. Die Preisverleihung erfolgt wie jedes Jahr im Rahmen der CeBIT.

Auch dieses Jahr wird der INNOVATIONSPREIS durch Medienpartner wie In-ternet World Business, Markt und Mittelstand, Channel Partner, Marketing-Börse, ebigo, do it.online, Innovationsreport, PC Professionell, IT im Unternehmen, Mittelstand Direkt, biz-awards, Marktplatz Mittelstand, Förderland und Software-Marktplatz / nomina reichweitenstark unterstützt.

Ansprechpartner:
Herr Christoph Nübel
E-Mail: nuebel@huberverlag.de
Telefon: +49 (72 1) 15 11 8 -0
Fax: +49 (72 1) 15 11 8 -11
Zuständigkeitsbereich: PR / Redaktion
Über Initiative Mittelstand:
Die Initiative Mittelstand unterstützt mit ihrer unabhängigen Plattform www.imittelstand.de mittelstandsgeeignete Produkte und Lösungen. In Kombi-nation mit dem Aktiv-Verzeichnis, einem der größten Mittelstandsportale Deutschlands, bildet sie ein multifunktionales Netzwerk für mittelständische Unternehmen.

Der Brennpunkt Mittelstand – das Sprachrohr der Initiative – stellt mit über 170 000 Lesern den reichweitenstärksten Direkt-Informationsdienst für den deutschen Mittelstand dar. Bedarfsgerecht erhalten die Entscheider und Führungskräfte im Mittelstand aktuelle Kurzberichte zu neuesten Technologien.

Der Innovationspreis der Initiative Mittelstand fördert durch die jährliche Auszeichnung medienwirksam innovative und mittelstandsgeeignete Produkte, welche mittelständischen Unternehmen Impulse zur Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit geben.

Ansprechpartner für Medien

Christoph Nübel Initiative Mittelstand

Weitere Informationen:

http://www.imittelstand.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Kristallstrukturen in Super-Zeitlupe

Göttinger Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern. Dieses Prinzip ermöglicht heute weitverbreitete Technologien wie die wiederbeschreibbare DVD….

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen