Balzan Preise 2013 – Last Call

Die Preissumme der vier Balzan Preise beträgt je 750.000 Schweizer Franken. Die Preisträger müssen die Hälfte des Preisgeldes für die Finanzierung von Forschungsprojekten verwenden.

Das Preisverleihungskomitee der Internationalen Balzan Stiftung „Preis“ mit Sitz in Mailand und unter Vorsitz von Salvatore Veca hat die namhaftesten internationalen Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen gebeten, Kandidatenvorschläge für folgende Themen der Balzan Preise 2013 zu unterbreiten:

– Geschichte des Mittelalters
– Soziologie
– Quanteninformatik: Mechanismen und Kommunikation
– Infektionskrankheiten: Grundlagenforschung und klinische Aspekte
Die Kandidaturen – welche von Universitäten, Forschungsinstituten und Akademien bis zum 15. März 2013 eingereicht werden können – müssen den Grund für die Kandidatur, eine Aufstellung der wichtigsten veröffentlichten Arbeiten und ein vollständiges Curriculum vitae enthalten. Eigenkandidaturen sind nicht zulässig. Die Preisträger der vier Balzan Preise 2013 werden am 9. September 2013 offiziell in Mailand bekanntgegeben.

Der Balzan Preis ist ein internationaler, jährlich ausgeschriebener Preis, mit dem besonders aktuelle, innovative und spezifische wissenschaftliche Leistungen in den Bereichen der Geistes- und Sozialwissenschaften und der Kunst sowie den Naturwissenschaften, der Physik, Mathematik und Medizin ausgezeichnet werden. Der Balzan Preis verfolgt das Ziel, die Wissenschaften in allen Wissensgebieten zu fördern.

Jeder Preis ist mit 750.000 Schweizer Franken dotiert. Die Preisträger sind dazu angehalten, die Hälfte dieses Betrages zur Finanzierung von Forschungsprojekten bereitzustellen, die vorzugsweise von jungen Wissenschaftlern geleitet werden sollten.

Kontakt:
Internationale Balzan Stiftung – Pressebüro Marcello Foresti T +39 02 7600 2212 E ufficio.stampa@balzan.it W www.balzan.org
Judith Sandberger
PR-Beraterin
PR&D – Public Relations für Forschung & Bildung
T +43 1 505 70 44
F +43 1 505 50 83
E sandberger@prd.at
Mariannengasse 8
1090 Vienna, Austria

Media Contact

Judith Sandberger PR&D

Weitere Informationen:

http://www.prd.at

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hybride Strom-Wärme-Erzeugung

Neuartiges Parabolrinnen-Solarmodul entsteht an TU Graz. Mittels Hohlspiegel auf Photovoltaik-Zellen gebündelte Sonnenstrahlen liefern nicht nur Strom, sondern auch thermische Energie zum Heizen oder Kühlen. Drei technologische Innovationen verringern die Kosten…

Geheimnissen unserer Galaxie auf der Spur

Benachbarte Sternhaufen bewegen sich als Welle. Neue Ergebnisse deuten darauf hin, dass es keine signifikante Menge an dunkler Materie in unserer Nachbarschaft gibt. Erst vor wenigen Jahren entdeckte ein internationales…

Innovative Computertomographie

…verbessert Beurteilung der koronaren Herzkrankheit. Studie der Universitätsmedizin Mainz zeigt: Schweregrad der Erkrankung bei über 50 Prozent der Patient:innen mit Standardverfahren zu hoch eingestuft. Forschende der Universitätsmedizin Mainz haben gezeigt,…

Partner & Förderer