3M gehört zu den fünf Preisträgern / Europäisches Benchmarking im Technologiemanagement

Besonders hervorgehoben wurde bei der Bewertung von 3M dessen
Innovationskultur: „Technologiemanagement wird bei 3M wirklich gelebt und ist in den Köpfen der Mitarbeiter verankert“, so die Jury.

Lob fand darüber hinaus die Zusammenfassung der 46 Technologieplattformen in einem Periodensystem. „Dadurch ergibt sich eine sehr gute Strukturierung der technologischen Kompetenzen, die schnell neue strategische Felder erschließbar macht.“ Schließlich habe das Unternehmen 3M als einziges „Successful Practice“ gezeigt, wie es den Erfolg seines Technologiemanagements sowohl anhand qualitativer und quantitativer Messgrößen als auch mittels Indikatoren misst.

160 Teilnehmer aus Europa

Die Besten des Vergleichs wurden in Zusammenarbeit mit einer Jury aus Leitern des Technologiemanagements und Mitgliedern der Forschung und Entwicklung erfolgreicher internationaler Unternehmen, die zugleich das Konsortium des Projekts stellten, ermittelt. Leiter des Projekts war Professor Günther Schuh, Direktor des Fraunhofer IPT und des Werkzeugmaschinenlabors WZL der RWTH Aachen.

Die aktuellen Herausforderungen im Technologiemanagement bildeten die Basis für eine detaillierte schriftliche Befragung, an der sich 160 Unternehmen, davon 70 Prozent aus Deutschland, beteiligten.

Ausführliche Interviews mit den aussichtsreichsten Kandidaten führten zu detaillierten, anonymisierten Fallstudien. Daraus wählte das Konsortium die fünf besten Unternehmen aus. Ein Besuch und eine Analyse vor Ort bestätigten die erfolgreichen Technologiemanagement-Ansätze, die dann im Rahmen einer gemeinsamen Abschlusskonferenz von den Siegerunternehmen präsentiert wurden.

Über 3M

3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 30 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 88.000 Menschen und hat Niederlassungen in über 70 Ländern. Weitere Informationen: www.3M.de oder auf Twitter@3M_Die_Erfinder

3M ist eine Marke der 3M Company.

Pressekontakt:
Manfred Kremer, Tel. 02131/14-2357
Fax 02131/14-3470,
E-Mail mkremer(at)mmm.com

Media Contact

Manfred Kremer 3M Deutschland GmbH

Weitere Informationen:

http://www.3M.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Perowskit-Solarzellen erklimmen neues Leistungs-Hoch

In einer Zusammenarbeit zwischen der Universität Pavia (Italien) und dem Center for Advancing Electronics Dresden an der Technischen Universität Dresden (Deutschland) haben Forscherinnen und Forscher eine neuartige Methode zur Herstellung…

Blauer Wasserstoff kann das Klima schützen

Eine internationale Gruppe von Forschenden unter Leitung des Paul Scherrer Instituts PSI und der Heriot-Watt-Universität haben die Klimawirkungen von sogenanntem blauem Wasserstoff umfangreich analysiert. Er wird aus Erdgas gewonnen, wobei…

Der Architektur von Krebszellen auf der Spur

Zwei neue Großgeräte für Massenspektronomie für 2,5 Millionen Euro für Institut für Pathologie der Universitätsmedizin Göttingen. Neue, exakte Einblicke auf kleinste Moleküle in Krebs-Gewebeproben möglich. Ziel ist es, Krebs noch…

Partner & Förderer