Kompetenzzentrum Virtual Engineering Rhein-Neckar

Arbeiten in der Mehrseiten-Cave

Eine seit langem bestehende, intensive Zusammenarbeit der Hochschule Mannheim mit dem weltweit führenden Hersteller von Landmaschinen, John Deere, trägt ihre Früchte. Das seit dem Jahr 2004 existierende Virtual Reality Center der Hochschule geht dabei in dem neuen fakultätsübergreifenden Kompetenzzentrum Virtual Engineering Rhein-Neckar (KVE) auf. Durch diese Maßnahme werden John Deere und die Hochschule ihre Zusammenarbeit auf dem innovativen Gebiet der Virtual Reality intensivieren. Ziel ist die Etablierung eines von Industrie und Lehreinrichtungen genutzten Kompetenzzentrums in der Metropolregion Rhein-Neckar.

Technisches Highlight der auf mehrere Jahre hinaus vereinbarten Kooperation ist eine „Mehrseiten Cave“. In diesem speziellen Raum, der eine dreidimensionale Darstellung in alle relevanten Blickrichtungen erlaubt, „erleben“ Betrachter die von Computern generierten Gegenstände und Umgebungen als seien sie real. Der Nutzen dieser von John Deere gesponserten Installation ist für alle Beteiligten gleichermaßen groß.

Der Firmenpartner wird seine Entwicklungen bereits in einem frühen Entwicklungsstadium nun noch umfangreicher „anfassen“, „testen“ und z. B. auf Montierbarkeit untersuchen können. Die Virtuellen Prototypen können mit bereits vorhanden Rapid Prototyping Technologien sowie gleichermaßen mit bereits vorhandenen Produkten oder Baugruppen zu „Mixed Reality“ kombiniert werden. Die Hochschule Mannheim hat die Chance, mit dieser innovativen Technik ihre Forschung und Entwicklung sowie die Lehre auf diesem Feld weiter auszubauen. Die universell einsetzbare Visualisierungstechnik des Zentrums steht dabei allen Fakultäten der Hochschule Mannheim zur Verfügung.

Der Begriff „Virtuelle Realität“ scheint beim Versuch, ihn zu definieren, bereits überholt. Zu schnell entwickeln sich neue Techniken und Anwendungen in einer großen Anzahl von Anwendungsfeldern wie: Fahrzeugbau, Anlagenbau, Apparatebau, Fabrikplanung, Arbeitsplatzgestaltung, Architektur, Produktgestaltung, Trainingssimulatoren, Medizintechnik, Psychologie, Marketing, Ergometrie, Freizeitgestaltung und vielen mehr. Mit der Weiterentwicklung der Technologien hinsichtlich der Möglichkeiten der Interaktion zwischen Mensch und virtueller Welt, erfährt das Thema aktuell einen weiteren Innovationsschub.

Um den Technologietransfer in der Metropolregion Rhein-Neckar zu forcieren, können neben den beiden Hauptakteuren auch andere Unternehmen und Bildungseinrichtungen die in der Region einmalige Konzentration von Equipment und Fachwissen für sich nutzen. Neben der Bereitstellung von Visualisierungstechnik und dem zugehörigen Knowhow können auch entsprechende Räumlichkeiten und Dienstleistungen für die Bewältigung von Forschungsprojekten am KVE in Anspruch genommen werden. Bisher besteht in der Region keine vergleichbare Einrichtung.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.kve-rhein-neckar.de

Kontakt:
Hochschule Mannheim
KVE Rhein-Neckar
Paul-Wittsack-Str. 10
68163 Mannheim
kve@hs-mannheim.de

Media Contact

Bernd Vogelsang idw

Weitere Informationen:

http://www.kve-rhein-neckar.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Graphen-Forschung: Zahlreiche Produkte, keine akuten Gefahren

«Graphene Flagship» nach zehn Jahren erfolgreich abgeschlossen. Die grösste je auf die Beine gestellte EU-Forschungsinitiative ist erfolgreich zu Ende gegangen: Ende letzten Jahres wurde das «Graphene Flagship» offiziell abgeschlossen. Daran…

Wie Bremsen im Gehirn gelockert werden können

Forschende lokalisieren gestörte Nervenbahnen mithilfe der tiefen Hirnstimulation. Funktionieren bestimmte Verbindungen im Gehirn nicht richtig, können Erkrankungen wie Parkinson, Dystonie, Zwangsstörung oder Tourette die Folge sein. Eine gezielte Stimulation von…

Wärmewende auf der GeoTHERM erleben

Als Innovationspartner in Sachen Wärmewende für Industrie und Kommunen stellt sich das Fraunhofer IEG auf der internationalen Fachmesse GeoTHERM vor. Auf seiner Ausstellungsfläche in Offenburg stellt es ab dem 29….

Partner & Förderer