"Vom Technischen Redakteur zum Informations-Manager"

Vom Technischen Redakteur zum Informations-Manager – Qualifizierungsspektrum des Studiengangs „Technische Redaktion“ an der Fachhochschule Karlsruhe – Hochschule für Technik wurde erweitert Durch eine Schwerpunktverlagerung von ingenieurwissenschaftlichen Fächern hin zu Lehrveranstaltungen in Kommunikation, Dokumentation, Medien und Informationsmanagement bietet der achtsemestrige Diplomstudiengang „Technische Redaktion“ an der Fachhochschule Karlsruhe – Hochschule für Technik nun ein Qualifizierungsspektrum, das noch stärker an den aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes orientiert ist. Neu auf dem Lehrplan stehen u. a. datenbankgestütztes Publizieren, Single-Source-Publishing, Content Management und Online-Zeitschriftenredaktion. Diese Erweiterung des Fächerspektrums macht mit den schon zuvor angebotenen Lehrveranstaltungen rund um die zielgruppengerechte Aufbereitung technischer Informationen für unterschiedliche Medien – von der gedruckten Publikation, über die Website bis hin zur Multimedia-CD – rund 70 % des Lehrangebots im Studiengang aus. Die restlichen 30 % setzen sich aus ingenieurwissenschaftlichen Fächern und solchen zur Vermittlung fächerübergreifender beruflicher Schlüsselqualifikationen wie BWL, Rhetorik und Fremdsprachen zusammen. Der Studiengang führt zum Abschluss Diplom-Technikredakteur/in (FH) und kann jeweils zum Wintersemester aufgenommen werden. Bewerbungsschluss für das Wintersemester 2001/2002 ist der 15. Juli 2001. Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen sind erhältlich beim Studentensekretariat der Fachhochschule Karlsruhe – Hochschule für Technik, Moltkestraße 30, 76133 Karlsruhe, Tel. (0721) 925-1092, Fax (0721) 925-2002 oder per E-Mail:studieninfo@fh-karlsruhe.de.

Media Contact

Prof. Dr. Werner Fischer idw

Weitere Informationen:

http://www.technischeredaktion.com.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

SKAO: Ein Mega-Wissenschaftsprojekt erreicht den nächsten Meilenstein

Bereits Ende der 1980er Jahre haben Astronomen und Astronominnen aus mehreren Ländern den Anstoß gegeben, ein Teleskop mit einer Sammelfläche von annähernd einem Quadratkilometer (eine Million Quadratmeter) zu bauen. Rund…

Konsortium entwickelt nachhaltige Flugtriebwerke

Durch eine neue Antriebstechnik sollen Flugreisen mit reinem Gewissen möglich werden. Angesichts des Klimawandels steigen viele Menschen heute mit schlechten Gewissen ins Flugzeug: Der Ausstoß an klimaschädlichem Kohlenstoffdioxid durch die…

Energie intelligent regeln

In Zeiten der Energiekrise ist intelligente Stromnutzung besonders wichtig. Ideal, wenn dies keine aktive Einsparung der Nutzer:innen erfordert, sondern lediglich auf Algorithmen basiert. Eine Forschungsgruppe um HM-Professorin Stephanie Uhrig zeigt,…

Partner & Förderer