9,25 Bewerbungen auf einen Studienplatz mit Eignungsprüfung


Eignungsprüfungen an der FH Potsdam

In den nächsten Tagen und Wochen finden in den Studiengängen Architektur und Städtebau, Kommunikations- und Produktdesign und Kulturarbeit die Eignungsprüfungen der StudienbewerberInnen statt. Auf die 180 Studienplätze in den vier Studiengängen bewarben sich 1665 Interessierte. Das entspricht durchschnittlich 9,25 Bewerbungen auf einen Studienplatz.

Zu den Prüfungen im Studiengang Architektur und Städtebau am 17. und 18. Mai zwischen 9 und 18 Uhr wurden 212 BewerberInnen eingeladen. 88 Studienplätze werden im Wintersemester 2001/2002 vermutlich zur Verfügung stehen.

Von den 1240 AnfragerInnen im Fachbereich Design haben sich 740 zu den Prüfungen am 21. – 23. Mai angemeldet. Sie konkurrieren um voraussichtlich 62 Studienplätze.

Im Studiengang Kulturarbeit lesen die Lehrenden derzeit 213 Hausarbeiten, um anschließend zu entscheiden, wer an den Eignungsprüfungen für die 30 Studienplätze am 14./15.06. teilnehmen
kann.

Hinweis für Journalisten:
Wenn Sie an einer Eignungsprüfung teilnehmen möchten, wenden Sie sich
bitte an die Pressestelle, Tel. 0331/580 1050 oder 0173/2178884.

Ansprechpartner für Medien

FH Potsdam

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Älteste Karbonate im Sonnensystem

Die Altersdatierung des Flensburg-Meteoriten erfolgte mithilfe der Heidelberger Ionensonde. Ein 2019 in Norddeutschland niedergegangener Meteorit enthält Karbonate, die zu den ältesten im Sonnensystem überhaupt zählen und zugleich einen Nachweis der…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen