Einladung zur Pressekonferenz


Um die Sicherung der Qualität in Lehre und Studium zu garantieren und um den Studierenden, den Arbeitgebern und den Hochschulen eine verlässliche Orientierung bei verbesserter Transparenz zu bieten, wurde im Juli 1999 der Akkreditierungsrat eingerichtet. Die Aufgabe des Akkreditierungsrates besteht darin, Agenturen zu begutachten. In begründeten Fällen kann der Akkreditierungsrat auch selbst Studiengänge mit den Abschlüssen Bachelor/Bakkalaureus und Master/Magister akkreditieren.

Anlässlich des Abschlusses der Akkreditierungsverfahren eines Bachelor- und eines Masterstudiengangs „Informationsmanagement“ lädt der Vorsitzende des Akkreditierungsrates, Professor Dr. Dr. h.c. Karl-Heinz Hoffmann zu einer

Pressekonferenz
am Montag, dem 11. September 2000, 12.00 Uhr,
in den Sitzungssaal der Hochschulrektorenkonferenz,
Riemenschneiderstraße 11,
53175 Bonn, ein.

Für eine Anmeldung und die möglichst frühzeitige Äußerung von Interviewwünschen wäre ich Ihnen dankbar.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Silke Lübbers

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Nanowirbel mit besonderer Eigenschaft

In manchen magnetischen Materialien lassen sich wirbelförmige Nano-Strukturen erzeugen: sogenannte Skyrmionen. Forschende am PSI haben nun erstmals antiferromagnetische Skyrmionen erschaffen und nachgewiesen. Ihre Besonderheit: In ihnen sind entscheidende Bausteine gegenläufig…

Meeresspiegelanstieg: Stabilitäts-Check der Antarktis offenbart enorme Risiken

Je wärmer es wird, desto rascher verliert die Antarktis an Eis – und viel davon wohl für immer. Dies hat ein Team des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, der Columbia University und…

In Wäldern nicht aufräumen

Bitte nicht stören: Nach Waldbränden, Borkenkäferbefall oder anderen Schädigungen sollte in den betroffenen Wäldern nicht aufgeräumt werden. Das schreibt ein Forschungsteam in „Nature Communications“. Stürme, Brände, Borkenkäfer: Weltweit sind viele…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close