Studientag 2000 an der HDM: Schüler schnuppern Hochschulluft


Informationen zu den Studiengängen Drucktechnik, Verpackungstechnik und Medieninformatik

Am 15. November 2000 können sich Schüler und Interessierte an der Hochschule für Druck und Medien (HDM) über die Studiengänge Drucktechnik, Verpackungs-Technik und Medieninformatik informieren. Um 9.00 Uhr stehen zwei Vorträge zu Verpackungstechnik sowie zu Drucktechnik und Medieninformatik auf dem Programm. Professor Axel Ritz, der die Veranstaltung betreut, lädt alle Schülerinnen und Schüler dazu ein, sich aus erster Hand über ein solches Studium zu informieren. „Wir wollen vermitteln, wie abwechslungsreich, spannend und zukunftsweisend das Studium der Drucktechnik, Verpackungstechnik und Medieninformatik an der HDM ist“, erklärt Ritz. Derzeit suche die Industrie händeringend nach Absolventen. Die Nachfrage werde auch künftig weiter steigen, schätzt Ritz.

Zunächst werden die Inhalte der drei Studiengänge vorgestellt. Anschließend beantworten Professoren und Studierende Fragen rund um das Studium. Nach der Theorie ist Praxis angesagt. Bei einem Rundgang durch die technischen Abteilungen erhalten die Gäste einen Einblick in die handwerklichen und produktionstechnischen Bereiche, die sie im Studium erwarten. Mit den Mitarbeitern dieser Abteilungen und Studenten aus höheren Semestern können sie ihre Fragen diskutieren.

Das Programm dauert etwa zwei Stunden. Um 14.00 Uhr werden Vorträge und Rundgänge wiederholt. Treffpunkt ist jeweils im Foyer der HDM, Nobelstr. 10, 70569 Stuttgart. Parkmöglichkeiten gibt es in der Nobelstraße. S-Bahn-Nutzer steigen an der Haltestelle Universität aus.

Ansprechpartner:
Professor Axel Ritz
Telefon: 0711/ 685-2888
Telefax: 0711/ 685-6612
E-Mail: ritz@hdm-stuttgart.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Kerstin Lauer idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ozon und Jetstream: Eine komplexe Beziehung

Aufwendigere Modelle haben bei der Darstellung atmosphärischer Veränderungen die Nase vorn. Ozon in der Stratosphäre schützt nicht nur das Leben auf der Erde vor gefährlicher UV-Strahlung. Es kann auch die…

Biobasierte Autokarosserie für die Straßenzulassung rückt in greifbare Nähe

Biowerkstoffe sind ein wichtiger Baustein bei der Umsetzung der Nationalen Bioökonomiestrategie Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert seit Oktober die Entwicklung einer Auto-Karosserie mit einem hohen Anteil nachwachsender…

Mikroschwimmer bewegen sich wie die Motten zum Licht

Die Freigeist-Nachwuchswissenschaftlergruppe der TU Dresden unter Leitung von Chemikerin Dr. Juliane Simmchen hat erstmals ein beeindruckendes Verhalten von synthetischen Mikroschwimmern untersucht: sobald die photokatalytischen Partikel eine beleuchtete Zone verlassen, drehen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close