Weitersagen: Uni Bonn bietet einen Newsletter an!


Tipps und Informationen rund um die Alma mater

Was gibt es Neues an der Universität Bonn? Selten war es leichter, eine Antwort auf diese Frage zu bekommen, denn seit Anfang der Woche bietet die Universität Bonn einen neuen Informationsdienst für Studierende, Mitarbeiter, Professoren aber auch alle anderen, die sich für die Alma mater bonnensis interessieren. Per E-Mail verbreitet die Pressestelle der Universität in Zukunft regelmäßig Nachrichten und Hinweise, Veranstaltungstipps und Termine.

An alle E-Mail-Adressen, die vom Regionalen Hochschulrechenzentrum (RHRZ) der Uni Bonn verwaltet werden, wurde der Newsletter einmalig versandt. Die Empfänger müssen sich nun entscheiden, ob sie den Dienst abonnieren wollen. Jeder kann den E-Mail-Newsletter beziehen, der während des Semesters monatlich erscheinen soll. Dazu müssen Interessenten lediglich ihre E-Mail-Adresse im Internet unter http://www.verwaltung.uni-bonn.de/presse/newsletter.htm in ein Online-Formular eintragen.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Dr. Andreas Archut idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ein 2D-Material, das immer breiter wird

Ein internationales Forschungsteam unter Leitung von Chemiker Prof. Thomas Heine von der TU Dresden hat ein neues Material mit wundersamen Eigenschaften entdeckt: Es handelt sich um einen zweidimensionalen Kristall, der…

Instrument an BESSY II zeigt, wie Licht MoS2-Dünnschichten katalytisch aktiviert

Dünnschichten aus Molybdän und Schwefel gehören zu einer Klasse von Materialien, die als (Photo)-Katalysatoren infrage kommen. Solche günstigen Katalysatoren werden gebraucht, um mit Sonnenenergie auch den Brennstoff Wasserstoff zu erzeugen….

Eine nahe, glühend heiße Super-Erde

Eine heiße Super-Erde in unserer Nachbarschaft ist vermutlich geeignet, um Atmosphärenmodelle von Gesteinsplaneten zu überprüfen. In den letzten zweieinhalb Jahrzehnten haben Astronomen Tausende von Exoplaneten aus Gas, Eis und Gestein…

Partner & Förderer