Neuer Studiengang an der BTU zum Herbst: Physik der Halbleiter-Technologie


Angebot der BTU immer größer: Ursprünglich zehn – jetzt 17 Studiengänge

Neuer Studiengang an der BTU zum Herbst:
Physik der Halbleiter-Technologie

Angebot der BTU immer größer: Ursprünglich zehn – jetzt 17 Studiengänge

Zum Wintersemester kann an der Universität Cottbus ein weiterer neuer Studiengang studiert werden: Halbleitertechnologie. Die künftigen Studenten der Halbleitertechnologie sollen für die Entwicklung von Hardware für die Telekommunikation und Informationstechnologie ausgebildet werden. Einen vergleichbaren Studiengang gibt es bislang in Deutschland noch nicht. Durch die enge Verbindung zwischen Universität und dem in Frankfurt/Oder angesiedelten Institut für Halbleiterphysik (IHP) bestehen ideale Studienbedingungen – unter anderem durch die Nutzung eines der modernsten Reinsträume in Europa am IHP sowie durch dessen international anerkannte Leistungsfähigkeit wie die Kooperation mit weltweit tätigen Firmen wie Motorola zeigt. Die Absolventen sollen eine fundierte Kenntnis der Herstellungsverfahren und deren Möglichkeiten und Grenzen besitzen. Sie sollen bewerten können, welchen Einfluss die physikalischen Eigenschaften auf die Funktion der Komponenten haben. Der Studiengang Physik der Halbleiter-Technologie schließt mit den beiden internationalen Abschlüssen Bachelor und Master ab. Die Berufsaussichten werden gegenwärtig und auf längere Zukunft als ausgezeichnet bewertet.
Die Universität hat seit ihrer Gründung 1991 ihr Studienangebot kontinuierlich der sich verändernden Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt angepasst. Zu den ursprünglich zehn Studiengängen sind in den letzten fünf Jahren fünf neue – davon zwei internationale – Studiengänge hinzugekommen: Stadt- und Regionalplanung (1995), Environmental and Resource Management (1998), World Heritage Studies (1999), Informations- und Medientechnik (1999), Wirtschaftsmathematik (1999) sowie die beiden Aufbaustudiengänge Bauen & Erhalten (1998) sowie Wirtschaftswissenschaften (1997). Ein weiterer geplanter Studiengang "Landnutzung und Wasserbewirtschaftung" befindet sich derzeit noch im Genehmigungsverfahren des Ministeriums. Studierende, die sich für Landnutzung interessieren, können sich vorübergehend in den schon bestehenden Umweltingenieurwesen und Verfahrenstechnik einschreiben.
Diese neuen Studiengänge werden – ebenso wie die "traditionellen" Studiengänge – gut bis sehr gut nachgefragt. Eine besonders große Resonanz erfuhr die Informations- und Medientechnik, die im letzten Herbst startete und technisch-naturwissenschaftlich ausgerichtet ist. Trotz der großen Nachfrage wird in diesem Jahr noch kein N.C. eingeführt.

Wer sich bislang noch nicht für ein Studium entscheiden konnte, hat bis zum 31. Oktober 2000 Zeit, um sich an der Universität Cottbus einzuschreiben.

Alle Studiengänge der BTU im Überblick

17 Studiengänge Abschluß

Mathematik Diplom
Wirtschaftsmathematik Diplom
Physik Diplom
Informatik Diplom
Halbleitertechnologie Bachelor/Master

Architektur Diplom
Bauingenieurwesen Diplom
Aufbaustudium: Bauen & Erhalten Master
Stadt- und Regionalplanung Diplom
Internationaler Studiengang "World Heritage Studies" Master

Maschinenbau Diplom
Elektrotechnik Diplom
Wirtschafsingenieurwesen Diplom
Aufbaustudiengang: Wirtschaftswissenschaften Diplom
Informations- und Medientechnik Bachelor/Master

Umweltwissenschaften und Verfahrenstechnik Diplom
Internationaler Studiengang: Environmental and Resource Management: Bachelor,Master

Media Contact

Mitarbeiter Pressestelle Margit Anders

All latest news from the category: Bildung Wissenschaft

Back to home

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Newest articles

Optische 3D-Messtechnik am 10. und 11. November 2021

Seminar mit Praktikum… Der Fraunhofer Geschäftsbereich Vision setzt die Seminarreihe zur optischen 3D-Messtechnik fort und veranstaltet am Mittwoch und Donnerstag, 10. und 11. November 2021 das Seminar mit Praktikum »Optische…

„Weniger als nichts“ – Teilchen mit negativer Masse entdeckt

Physiker der Universität Regensburg publizieren Ergebnisse in der international renommierten Fachzeitschrift „Nature Communications“. Eine große internationale Forschungskooperation unter der Leitung von Dr. Kai-Qiang Lin und Professor Dr. John Lupton vom…

Wie resistente Keime Gift auf molekularer Ebene transportieren

Um der zunehmenden Bedrohung durch multiresistente Keime zu begegnen, ist das Verständnis der Resistenzmechanismen zentral. Eine wichtige Rolle dabei spielen Transportproteine. Ein deutsch-britisches Forschungsteam unter Leitung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU)…

Partner & Förderer