Hochschulbibliothek ist öffentlich


Alle Bücher einmal ausgeliehen …
Nach einem dreiviertel Jahr in neuen Räumen hat es an der Hochschulbibliothek der Fachhochschule Erfurt insgesamt 123.621 Ausleihen von Büchern und DV-Medien gegeben. Laut Bibliotheksleiterin Anneliese Breitscheidel war damit theoretisch nahezu jedes Buch aus dem Bestand einmal "unterwegs". Seit Eröffnung des Bibliotheksbetriebes am 4. Oktober 1999 haben sich über 5.500 Personen als Nutzer registrieren lassen, um mit dem Benutzerausweis ihre Ausleihen und Verlängerungen tätigen zu können. Der Ausweis ist notwendig, um die Ausleihe und Rückgabe vom Computer bei der "Selbstverbuchung" registrieren zu lassen.
Die 68 Computerarbeitsplätze mit Zugang zum Internet werden von den Nutzern intensiv zum Surfen oder Recherchieren im Netz und für die Nutzung des OPAC im PICA- System zur Verlängerung der Ausleihfristen der Bücher und DV-Medien genutzt. Fernleihen gab es in mehreren Bibliotheksverbünden.
Anneliese Breitscheidel hat mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch nach 9 Monaten immer noch genug zu tun, um den Bibliotheksbetrieb weiter aus zu bauen. Die drei Zweigstellen in der Seelenbinder-Straße, in der Leipziger Straße und in der Schlüterstraße gilt es zu betreiben und neue Bücher zu katalogisieren und einzuräumen. Seit Oktober 1999 wurden allein 21.143 Bibliothekseinheiten katalogisiert. Im Online- Katalog der Bibliothek sind derzeitig 130.000 Bücher und DV-Medien nutzbar. Zur Gestaltung der Innenräume läuft momentan eine Ausschreibung für Kunst am Bau. Die bislang gesichteten Entwürfe versprechen eine Anlehnung an Geschriebenes, was bei einer Bibliothek natürlich nahe liegt. Ab Oktober 2000 wird die Bibliothek "Austragungsort" der Lesungen "eine stadt liest" sein, mit denen die Hochschule gemeinsam mit Partner die Literatur fördern will.

Erläuterungen:
– OPAC = Open Public Access Catalogue (Online- Katalog)
– PICA = Project for Integrated Catalogue Automation

Media Contact

Roland Hahn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer