Kompaktkurs Mathematik für Studienanfänger


Die Fachbereiche Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Grundlagen, Informatik und Sensortechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) bieten allen Studienanfängern in der Zeit vom 09. bis 20. Oktober 2000 einen zweiwöchigen Kompaktkurs Mathematik an. Jeden Tag werden sechs Stunden Mathematik mit vielen Übungen angeboten. Je nach Bedarf der Teilnehmer finden die Kurse am Vormittag, frühen oder späten Nachmittag statt. Ziel dieser fachbereichsübergreifendenden Veranstaltung ist die Wiederholung und Auffrischung der Schulmathematik.
Außerdem werden den Studienanfängern nützliche Tipps rund ums Studium geboten. Damit soll den Studierenden der Start in ihr erstes Studienjahr erleichtert werden – eine Maßnahme, die in den letzten Jahren schon mit großem Erfolg durchgeführt wurde und sich großer Nachfrage erfreute. Die Teilnahme an dem Kurs ist kostenlos.
Alle Erstsemester der Fachbereiche Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Grundlagen, Informatik und Sensortechnik, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, die Interesse an diesem Kurs haben, möchten sich bitte an das Fachbereichssekretariat Elektrotechnik, Iris Eckle, Tel. (0681) 5867-169 wenden.

Media Contact

 Ulrike Reimann

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

SKAO: Ein Mega-Wissenschaftsprojekt erreicht den nächsten Meilenstein

Bereits Ende der 1980er Jahre haben Astronomen und Astronominnen aus mehreren Ländern den Anstoß gegeben, ein Teleskop mit einer Sammelfläche von annähernd einem Quadratkilometer (eine Million Quadratmeter) zu bauen. Rund…

Konsortium entwickelt nachhaltige Flugtriebwerke

Durch eine neue Antriebstechnik sollen Flugreisen mit reinem Gewissen möglich werden. Angesichts des Klimawandels steigen viele Menschen heute mit schlechten Gewissen ins Flugzeug: Der Ausstoß an klimaschädlichem Kohlenstoffdioxid durch die…

Energie intelligent regeln

In Zeiten der Energiekrise ist intelligente Stromnutzung besonders wichtig. Ideal, wenn dies keine aktive Einsparung der Nutzer:innen erfordert, sondern lediglich auf Algorithmen basiert. Eine Forschungsgruppe um HM-Professorin Stephanie Uhrig zeigt,…

Partner & Förderer