Mobiles Lernen – WU bringt Lehrangebot auf den PALM

Vorlesungsunterlagen auf dem PALM


M-Learning: Vorlesungsinhalte für PDAs

Die Abteilung für Wirtschaftsinformatik(WI)/Lehrstuhl für Neue Medien an der Wirtschaftsuniversität Wien bietet Ihre Vorlesungsinhalte ab sofort auch in einem Format für Handheld-Devices, wie den Palm Pilot, Compaq’s iPaq oder WAP-fähige Mobiltelefone an. Die Studenten können sich die Vorlesungsinhalte aus dem Internet auf den PDA (personal digital assistant) herunterladen und überall mit sich führen. Der PDA fungiert als Mini-Browser und unterstützt z.B. Navigations- und Suchfunktionen, um die Vorlesungsinhalte bequem durcharbeiten zu können. Zugriff auf das Lehrveranstaltungsangebot (zunächst zwei Lehrveranstaltungen) erhält man unentgeltlich über AvantGo, einen Internet-Dienst, der über 400 „Channels“ mit verschiedensten Inhalten zur Verfügung stellt. Auf den neuen Channel des Lehrstuhls für Neue Medien „pocket-WI“ kann über folgenden Link zugegriffen werden:
pocket-WI

Die laufend aktualisierten Vorlesungsinhalte des Lehrstuhls für Neue Medien, können den Studenten auf diese Weise stets aktuell angeboten werden. pocket-WI ist europaweit der erste AvantGo-Channel mit universitärem Inhalt.

Das Schlagwort M-Learning ist anlehnend an den Begriff M-Commerce entstanden und bezeichnet den Einsatz von Handys und PDAs für Lehrzwecke.

Diesbezügliche Sujets in Druckqualität stehen zum Download bereit: http://www.wuw.at/presse/

Bild 1: Vorlesungsunterlagen auf dem PALM
Bild 2: Entwicklerin Dipl.-Wirt.Inform. Susanne Guth
Bild 3: Entwicklerin Dipl.-Wirt.Inform. Susanne Guth und der Leiter der Abteilung für Wirtschaftsinformatik/Lehrstuhl für Neue Medien Univ.Prof. Gustaf Neumann

Rückfragen richten Sie bitte an:
Dipl.-Wirt.Inform. Susanne Guth, Universitatsassistentin an der Wirtschaftsuniversitat Wien
Tel.: 01/31336/4427
E-Mail: susanne.guth@wu-wien.ac.at

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

DI Markus W. Lauboeck idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Funktionsweise von Adrenalin-bindendem Rezeptor entschlüsselt

Leipziger Biophysiker verfolgen Mechanismus der Signalübertragung im Körper nach. G-Protein-gekoppelte Rezeptoren (GPCR) sind im menschlichen Körper allgegenwärtig und an vielen komplexen Signalwegen beteiligt. Trotz ihrer Bedeutung für zahlreiche biologische Vorgänge…

Eine Alternative für die Manipulation von Quantenzuständen

Forschende der ETH Zürich haben gezeigt, dass man die Quantenzustände einzelner Elektronenspins durch Elektronenströme mit gleichmässig ausgerichteten Spins kontrollieren kann. Diese Methode könnte in Zukunft in elektronischen Schaltelementen eingesetzt werden….

Neue Einblicke in das Entstehen kleinster Wolkenpartikel in der Arktis

Ny-Ålesund (Spitzbergen). Mobile Messgeräte ermöglichen die Untersuchung von atmosphärischen Prozessen in höheren Luftschichten, die von klassischen Messstationen am Boden bisher nicht erfasst werden. Die luftgetragenen Flugsysteme leisten somit einen wichtigen…

Partner & Förderer