Aktuelle News

Mechanismen der Interaktion im System Pflanze, Schaderreger und Nutzorganismen

Fortschritte im biologischen Pflanzenschutz sind nur dann zu erwarten, wenn vertiefte Kenntnisse über Mechanismen gewonnen werden, die bei den Wechselwirkungen zwischen Pflanzen, Schaderreger und Nutzorganismen die Interaktionen regulieren und die für die Erhaltung der Pflanzengesundheit relevant sind. Im wesentlichen werden zwei Ziele verfolgt: a) Aufklärung der Wirkungsmechanismen in einer antagonistischen Wechselwirkung sowie Erarbeitung von Möglichkeiten zur Verbesserung der Effektivität antagonistische

Der Apoplast der höheren Pflanze: Speicher-, Transport- und Reaktionsraum

Ziel ist es, die Bedeutung des Apoplasten für die Ernährung der höheren Pflanzen zu erforschen. Es sollen die biologischen, physikalischen und biochemischen Eigenschaften des Apoplasten untersucht werden, die das Verhalten von Stoffen bestimmen. Auf der Grundlage der erzielten Ergebnisse sollen Computermodelle erstellt werden, die es gestatten, das Verhalten und den Transport von Nähr- und Schadstoffen sowie von Wasser zu simulieren beziehungsweise vorherzusagen. Bei allen Untersuchungen sollen die Wechselw

36. Bundeswettbewerb Jugend forscht: Höhenflüge für Forschertalente

Höhenflüge für Forschertalente

Der 36. Bundeswettbewerb Jugend forscht 2001 findet an der TU Chemnitz statt Jugend forscht 2001 geht ins Halbfinale: In…

Währungspolitik im Gespräch – Präsident der Europäischen Zentralbank an der EUROPEAN BUSINESS SCHOOL

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Rheingauer Finanzforum/Rheingauer Kontakte referiert Dr. Willem F. Duisenberg zum Thema „Current issues in monetary…

Forschungsprojekt: Interaktive Gestaltung akustischer Informationen im Internet

Mit 550.000 DM fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) das Vorhaben MUSITECH an der Forschungsstelle Musik- und Medientechnologie der Universität…

Forscher auf der Spur des Cocktail-Party-Effekts – Vier Millionen Euro für die Neurowissenschaften

VolkswagenStiftung bewilligt in ihrer Kuratoriumssitzung am 9. März
insgesamt rund 17 Millionen Euro für neue Forschungsvorhaben.

Sie kennen das: Sie stehen auf einer Party, um Sie herum ein hoher
Geräuschpegel, und eigentlich versteht man nicht einmal das eigene Wort,
geschweige denn das seines Gegenübers. Plötzlich hören Sie durch das
Stimmengewirr Ihren Namen, vielleicht von weit her. Was Sie nun
schlagartig neugierig macht (oder unruhig: Wer hat da wo was

Seite
1 29.484 29.485 29.486 29.487 29.488 29.823

Physik Astronomie

Ändert sich die Musik, so tut es auch der Tanz

Steuerung kooperativer elektronischer Zustände in Kagome-Metallen. Das Abspielen eines anderen Soundtracks ist physikalisch gesehen nur eine winzige Veränderung des Schwingungsspektrums, doch seine Auswirkungen auf eine Tanzfläche sind dramatisch. Elektronen in…

Regenschirm für Atome

Erstmals Schutzschicht für 2D-Quantenmaterial erzeugt. Schneller, kleiner, kompakter – die Computerchip-Entwicklung stößt bald an ihre physikalische Grenze. Die Suche nach leistungsfähigen Alternativen gehört weltweit zu den großen Herausfor-derungen der Werkstoffwissenschaft….

Neuer Zusammenhang zwischen Wasser und Planetenbildung entdeckt

Forschende haben Wasserdampf in der Scheibe um einen jungen Stern gefunden, genau dort, wo sich möglicherweise Planeten bilden. Wasser ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens auf der Erde und spielt…

Biowissenschaften Chemie

Klebstoffe aus Federn

Klebstoffe beruhen fast immer auf fossilen Rohstoffen wie Erdöl. Fraunhofer-Forschende haben nun ein Verfahren entwickelt, mit dem der biobasierte Rohstoff Keratin erschlossen wird. Die leistungsfähige Protein-Verbindung ist beispielsweise in Hühnerfedern…

Ballaststoffe gegen Pfunde

Wie resistente Stärke beim Abnehmen hilft. Eine auf resistenter Stärke basierende Ernährungsweise fördert eine günstige Zusammensetzung des Darmmikrobioms bei Fettleibigen. Dies führt zu einer Gewichtsreduzierung sowie positiven gesundheitlichen Effekten, darunter…

PFClean sucht Lösungen für „Ewigkeits-Chemikalien“ PFAS

Forschende testen Methoden zum Schutz von Grundwasser. Weltweit sind PFAS (Per- und Polyfluorierte Alkylsubstanzen) ein Umwelt- und Gesundheitsproblem. Eine großflächige Belastung gibt es bei Hügelsheim im Landkreis Rastatt. Dort wurde…

Ökologie Umwelt- Naturschutz

Neues Verfahren zur Bewertung von Klimawandel-Risiken für Ökosysteme

Die Bayreuther Pflanzenökologen Prof. Dr. Steven Higgins und Dr. Timo Conradi plädieren dafür, die kommenden klimatischen Veränderungen aus der Sicht von Pflanzen zu interpretieren, um die Risiken des Klimawandels für…

Globale Erwärmung aktiviert inaktive Bakterien im Boden

Neue Erkenntnisse ermöglichen genauere Vorhersage des Kohlenstoffkreislaufs. Wärmere Böden beherbergen eine größere Vielfalt an aktiven Mikroben: Zu diesem Schluss kommen Forscher*innen des Zentrums für Mikrobiologie und Umweltsystemforschung (CeMESS) der Universität…

Warmes Atlantikwasser lässt größte schwimmende Gletscherzunge Grönlands schmelzen

Der Nioghalvfjerdsfjorden-Gletscher – auch bekannt als 79°Nord-Gletscher – fließt direkt in einen Fjord und bildet dort eine 80 km lange Zunge aus schwimmendem Eis. In der Vergangenheit wurde die Gletscherzunge…

Informationstechnologie

Gabelstapler mit 5G und Internet über eine Distanz von 260 Kilometern gesteuert

Wissenschaftler vom Fraunhofer IOSB-AST steuern erfolgreich per Teleoperation Gabelstapler mit 5G und Internet über eine Distanz von 260 Kilometern. Im Rahmen einer Demonstration konnten Wissenschaftler des Fraunhofer IOSB-AST das autonome…

Dem Mars einen Schritt näher

Würzburger THWS-Studierende entwickeln ein Augmented-Reality-Display für virtuelle Mars-Missionen. Staunend steht Julian Nöth als virtueller Astronaut neben der SpaceX-Rakete und lässt den Blick über die Landschaft schweifen: Während sich in der…

Offenes Datenformat vereinfacht 3D-Druckprozess

Ein neues Datenformat vereinfacht die Datenverarbeitung entlang der Prozesse beim 3D-Druck von Metallen. Damit lassen sich Fertigung und Prozesskontrolle in Echtzeit zusammenführen – nicht nur bei additiven, sondern auch bei…