Aktuelle News

Neue Beamer für die Universität

Zum Wintersemester 2000/2001 werden 23 Beamer in „Uni-Betrieb“
genommen. Dem hat das Präsidium jetzt auf Empfehlung des
Forschungsausschusses (Vorsitzender Vizepräsident für Forschung und
Technologietransfer Professor Raimund Seidel) zugestimmt. Die Ausstattung
aller Fakultäten mit dieser neuen Technologie wird die Universität über
400.000 DM kosten

Beamer lösen mehr und mehr die bisher eingesetzten Overhead- und
Dia-Projektoren ab, die in der Vergangenheit so manche

Erste Erfahrungen im Studienalltag

Schnupperstudium an der Universität Hannover bietet Schülern erste
Eindrücke vom Lernen an der Hochschule

„Was kann ich studieren? Wie ist ein Studienfach aufgebaut? Warum nicht
doch etwas anderes studieren?“ Diese und andere Fragen stellen sich viele
Schülerinnen und Schüler, wenn es darum geht, sich für ein Studium an
einer Universität zu entscheiden. Um ihnen eine Antwort zu geben,
veranstaltet die Universität Hannover im Wintersemester 2000/2001 wieder
ih

Der Mann für’s Heavy Metal

Ab dem Wintersemester 2000/2001 lehrt Dr. Peter Graß als Professor
im Gelsenkirchener Fachbereich Maschinenbau Fertigungsverfahren der
Metallverarbeitung.

Gelsenkirchen. Der neue Mann
für’s Metall an der Fachhochschule Gelsenkirchen heißt Dr. Peter Graß (43)
und ist seit kurzem Professor im Fachbereich Maschinenbau. Egal, ob
Schmieden, Drehen, Fräsen oder Gießen, Graß ist der Ansprechpartner für
die angehenden Maschinenbauingenieure. „Damit aus

Universität auf der MATERIALICA

Biokompatible Beschichtungen, wie sie vom Institut für
Dünnschichttechnologie an der Universität Kaiserslautern entwickelt
werden, können die Erfolgsaussichten bei der Erweiterung von Herzgefäßen
erheblich verbessern. Auf der MATERIALICA in München, Stand B1-513,
stellen die Kaiserslauterer Wissenschaftler vom 25. bis 28.9. verschiedene
Anwendungsgebiete dünner Schichten vor.

In 35-40% aller Fälle ist eine Gefäß-Erweiterung leider nicht von
Bestand, sondern d

Softwarehaus sd&m startet zusammen mit der TU München die Informatik-Initiative Sidestep

Quereinsteiger werden zu Software-Ingenieuren ausgebildet

Das Software- und Beratungshaus sd&m AG – software design &
management – startet eine Informatik-Initiative, um den Mangel an
IT-Fachkräften zu lindern. Quereinsteiger in die Informatik – Absolventen
der Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften – werden in einem
halbjährigen Programm zu Software-Ingenieuren ausgebildet. Dieses wird
durchgeführt zusammen mit der TU München. Die Teilnehmer erhalte

Durchbruch beim Stromtransport in Hochtemperatur-Supraleitern

Durch Optimierung der Korngrenzen in Supraleitungskeramik gelingt Physikern aus Augsburg und Twente eine Versechsfachung der kritischen Stromdichte Physikern der Universitäten Augsburg und Twente (Niederlande) ist es gelungen, die Stromtragfähigkeit von Hochtemperatur-Supraleitern (HTS) wesentlich zu verbessern. Wie ein Beitrag der Wissenschaftler in der heute erscheinenden Ausgabe von „Nature“ ausführlich darlegt, lässt sich durch die von der deutsch-niederländischen Forschergrup

AiF veranstaltet 2. Deutsch-Ukrainischen Kooperationstag in Odessa

Rund 50 deutsche Unternehmer und über 500 Interessenten aus der Ukraine
erwartet die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen
„Otto von Guericke“ e.V. (AiF) zu ihrem 2. Deutsch-Ukrainischen
Kooperationstag für innovative Unternehmen und technische Dienstleister.
Die AiF führt die Kontaktbörse im Auftrag des Bundesministeriums für
Wirtschaft und Technologie (BMWi) vom 18. bis 20. September in Odessa
durch. Die AiF-Delegation wird durch ihren Präsidenten Hans Wohlf

15 Mio. DM für neue Forschungsvorhaben im AiF-Initiativprogramm "Zukunftstechnologien"

18 hochinnovative Forschungsprojekte starten ab 1. Oktober im
AiF-Initiativprogramm „Zukunftstechnologien für kleine und mittlere
Unternehmen“ (ZUTECH). Das Bundesministerium für Wirtschaft und
Technologie (BMWi) fördert die Vorhaben mit rund 15 Mio. DM. Nach der
jetzt abgeschlossenen dritten Wettbewerbsrunde unterstützt ZUTECH
insgesamt 47 Projekte mit 31 Mio. DM. An einem Drittel der Vorhaben sind
Forschungsstellen in den neuen Bundesländern beteiligt. Die
Arbeitsgemeinschaft

HTW Dresden arbeitet an neuartigem Dosierelement für gasförmige Kraftstoffe

Das BMBF hat das vom Forschungsinstitut Fahrzeugtechnik der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH) im Rahmen der „Förderung anwendungsorientierter Forschung und Entwicklung an Fachhochschulen“ eingereichte Projekt zur Entwicklung eines Prototyps für ein neuartiges Dosierelement für gasförmige Kraftstoffe mit sehr niedrigem Vordruckniveau bestätigt. Im Rahmen des Förderprogrammes des BMBF „Förderung anwendungsorientierter Forschung und Entwicklung an Fachhochschulen“ h

Lesen und Schreiben in psychischen Krisen

Studie zu neuer psychotherapeutischer Methode an der Universität
Münster

In psychischen Krisen schreiben sich viele Menschen ihre Ängste und
Schmerzen von der Seele oder lesen Bücher, die ihnen Rat und Hoffnung
geben. Viele psychisch Kranke greifen intuitiv zu dieser Form der
Selbsthilfe. Bekannte Beispiele dafür sind Friedrich Hölderlin und
Friedrich Nietzsche. In den USA sind Poesie- und Bibliotherapie anerkannte
Psychotherapiemethoden, in Deutschland dageg

Seite
1 17.275 17.276 17.277 17.278 17.279 17.341

Physik Astronomie

Ladungsradien als Prüfstein neuester Kernmodelle

Ein internationales Forschungsprojekt unter Beteiligung von Kernphysikern der TU Darmstadt hat die modernen Möglichkeiten der Erzeugung radioaktiver Isotope genutzt, um erstmals die Ladungsradien entlang einer Reihe kurzlebiger Nickelisotope zu bestimmen….

Photonen-Recycling – der Schlüssel zu hocheffizienten Perowskit-Solarzellen

Forschende der TU Dresden haben in Kooperation mit Teams der Seoul National University (SNU) und der Korea University (KU) die wichtige Rolle der Wiederverwendung von Photonen (bekannt als „Photonenrecycling“) und…

Sauerstoff-Ionen in Jupiters innersten Strahlungsgürteln

In den inneren Strahlungsgürteln des Jupiters finden Forscher hochenergetische Sauerstoff- und Schwefel-Ionen – und eine bisher unbekannte Ionenquelle. Fast 20 Jahre nach dem Ende der NASA-Mission Galileo zum Jupiter haben…

Biowissenschaften Chemie

Entwicklung einer Fettlebererkrankung bei gesunder Ernährung

Neue Studie identifiziert zwei Gene, die bisher als Ursache für Krebs bekannt waren, als Regulatoren für den Stoffwechsel in der Leber. Veränderungen in diesen Genen beeinflussen die Wahrscheinlichkeit an einer…

Genom der Mistel analysiert

Forschenden der LUH ist es gelungen, Einblicke in das Genom der weißbeerigen Mistel zu gewinnen. Weltweit arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler daran, das Erbgut von Pflanzen zu entschlüsseln. Die detaillierten Kenntnisse…

COPD: Ionenkanal reguliert krankheitsförderndes Molekül

Bei der Lungenerkrankung COPD ist das Recycling eines krankheitsfördernden Moleküls durch einen bestimmten Ionenkanal beeinträchtigt, wie Forschende aufzeigen. Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung, kurz COPD, ist eine der häufigsten Lungenerkrankungen. Weltweit…

Ökologie Umwelt- Naturschutz

Weltweit größtes Fischbrutgebiet in der Antarktis entdeckt

Forschende weisen etwa 60 Millionen Nester antarktischer Eisfische auf 240 Quadratkilometern im Weddellmeer nach. Nahe dem Filchner-Schelfeis im Süden des antarktischen Weddellmeers hat ein Forschungsteam das weltweit größte bislang bekannte…

Klimawandel bedroht die Artenvielfalt in Hecken

In Nord- und Westeuropa prägen oftmals Heckenlandschaften die landwirtschaftlich genutzten Gebiete. Sie haben eine lange Tradition – als lebende Zäune, Holz- und Nahrungslieferanten sowie als Windschutz. Zudem sind sie für…

Innovative marine Aquakultur für nachhaltige Ernährungskonzepte

Gesellschaft für Marine Aquakultur erweitert Fraunhofer IMTE in Lübeck. Um das Forschungsfeld der marinen Aquakultur weiter voranzutreiben, verstärkt nun, mit Unterstützung des Landes Schleswig-Holstein und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU),…

Informationstechnologie

Intelligente, KI-basierte Roboterboot-Steuerung für semi-autonomes Gewässermonitoring

Im Januar 2022 gestarteten Projekt „RoboBoatAssist“ entwickeln Forschende der TU Bergakademie Freiberg auf künstlicher Intelligenz basierte Steuerungstechniken für robotische Boote, die eine sichere, kollisionsfreie Navigation auch in schwierigen Einsatzumgebungen mit…

Neuer Algorithmus klassifiziert Hautkrankheiten

Deep-Learning-Algorithmus mit verbesserter Diagnosegenauigkeit Dermatologinnen und Dermatologen klassifizieren Hautkrankheiten in der Regel auf der Grundlage mehrerer Datenquellen. Algorithmen, die diese Informationen zusammenführen, können die Klassifizierung unterstützen. Ein internationales Forschungsteam hat…

Neue KI-Methode analysiert Fahrzeug-Flottenverbrauch

Wieviel verbraucht die Fahrzeugflotte eines Landes im Durchschnitt? Wie ändert sich das von Jahr zu Jahr? Mit der zunehmenden Zahl an Elektrofahrzeugen und immer mehr „Crossover“-Modellen, die kaum noch einem…