Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pressemeldungen zu Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Globale Datenbank für Karstquellenabflüsse

Forschende präsentieren erstmals umfassende Aufzeichnungen, die ein nachhaltiges Wassermanagement erleichtern

Wenn Karbonatgestein verwittert, entstehen Karstlandschaften. Die Grundwasserreserven in dort vorkommenden Erdschichten versorgen derzeit 10 bis 20 Prozent der...

21.02.2020 | Geowissenschaften | nachricht Nachricht

Forschende entdecken eine neue biochemische Verbindung, die Umweltschadstoffe abbauen kann

In Pflanzen, Pilzen, Bakterien und Tieren spielen Enzyme mit Flavin-Cofaktor eine wichtige Rolle: Als Oxygenasen bauen sie Sauerstoff in organische Verbindungen ein. So kann der Mensch beispielsweise Fremdstoffe besser ausscheiden. Bisher waren sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einig, dass solche flavin-abhängigen Oxygenasen Flavin-C4a-peroxid als Oxidationsmittel verwenden. Es entsteht, indem das C4a-Atom des Flavin-Cofaktors mit Luftsauerstoff (O2) reagiert, ehe eines der beiden Sauerstoffatome auf die Verbindung übertragen wird.

Ein Team um Dr. Robin Teufel vom Institut für Biologie II der Universität Freiburg hat herausgefunden, dass O2 auch mit dem N5-Atom des Flavin-Cofaktors zu...

18.02.2020 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Researchers discover a new biochemical compound that can break down environmental pollutants

Enzymes with flavin cofactor play an important part in plants, fungi, bacteria and animals: as oxygenases they incorporate oxygen into organic compounds. For instance this allows people to excrete foreign substances more effectively. Until now scientists were agreed that such flavin-dependent oxygenases use flavin C4a-peroxide as oxidizing agent. This is formed by the C4a-atom of the flavin cofactor reacting with atmospheric oxygen (O2), before one of the two oxygen atoms are transferred to the compound.

A team headed by Dr. Robin Teufel from the Institute of Biology II at the University of Freiburg has discovered that O2 also reacts to flavin N5-peroxide with...

18.02.2020 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Freiburger Forscher untersucht Ursprünge der Beschaffenheit von Oberflächen

Die meisten natürlichen und künstlichen Oberflächen sind rau: Metalle und selbst Gläser, die mit dem bloßen Auge glatt erscheinen, sehen unter dem Mikroskop aus wie Berglandschaften. Es gibt derzeit keine einheitliche Theorie über den Ursprung dieser Rauheit, die auf jeder Größenskala, von atomaren bis zu tektonischen Abständen, beobachtet wird. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vermuten, dass sich die raue Oberfläche durch irreversible plastische Verformungen bildet, die bei vielen Prozessen der mechanischen Bearbeitung von Bauelementen wie zum Beispiel dem Fräsen auftritt.

Prof. Dr. Lars Pastewka von der Professur für Simulation am Institut für Mikrosystemtechnik der Universität Freiburg hat mit einem Team eine solche mechanische...

17.02.2020 | Materialwissenschaften | nachricht Nachricht

Freiburg researcher investigate the origins of surface texture

Most natural and artificial surfaces are rough: metals and even glasses that appear smooth to the naked eye can look like jagged mountain ranges under the microscope. There is currently no uniform theory about the origin of this roughness despite it being observed on all scales, from the atomic to the tectonic. Scientists suspect that the rough surface is formed by irreversible plastic deformation that occurs in many processes of mechanical machining of components such as milling.

Prof. Dr. Lars Pastewka from the Simulation group at the Department of Microsystems Engineering at the University of Freiburg and his team have simulated such...

17.02.2020 | Materialwissenschaften | nachricht Nachricht

Kurze Impulse mit großer Wirkung

Forschende der Universität Freiburg untersuchen mithilfe einer neuen Methode neuronale Schwingungen

Neuronale Schwingungen sind wichtige Informationsträger im Gehirn. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sehen sie zunehmend weniger als anhaltende...

14.02.2020 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Researchers observe quantum interferences in real-time using a new extreme ultra-violet light spectroscopy technique

A team headed by Prof. Dr. Frank Stienkemeier and Dr. Lukas Bruder from the Institute of Physics at the University of Freiburg has succeeded in observing in real-time ultrafast quantum interferences — in other words the oscillation patterns — of electrons which are found in the atomic shells of rare gas atoms. They managed to observe oscillations with a period of about 150 attoseconds — an attosecond is a billionth of a billionth of a second.

To this end, the scientists excited rare gas atoms with specially prepared laser pulses. Then they tracked the response of the atoms with a new measurement...

14.02.2020 | Physik Astronomie | nachricht Nachricht

Researchers at the University of Freiburg use new method to investigate neural oscillations

Neural oscillations – also known as brainwaves – are important carriers of information in the brain. Researchers are increasingly coming to view them less as sustained oscillations and more as transient bursts. Until now, there has been no method for measuring such short-lived bursts in real time or for examining how they influence the behavior of living things.

In cooperation with her working group, Prof. Dr. Ilka Diester of the University of Freiburg's Institute of Biology III and excellence cluster...

14.02.2020 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht

Mit neuer Technik im extrem-ultravioletten Lichtbereich beobachten Forschende Quanteninterferenzen in Echtzeit

Einem Team um Prof. Dr. Frank Stienkemeier und Dr. Lukas Bruder vom Physikalischen Institut der Universität Freiburg ist es gelungen, ultraschnelle Quanteninterferenzen — also Schwingungsmuster — von Elektronen, die sich in der Atomhülle von Edelgasatomen befinden, in Echtzeit zu beobachten. Sie beobachteten dabei Schwingungen mit einer Periodendauer von nur etwa 150 Attosekunden – eine Attosekunde ist der milliardste Teil einer Milliardstelsekunde.

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler regten dafür Edelgasatome mit eigens präparierten Laserpulsen an. Anschließend verfolgten sie die Reaktion der...

14.02.2020 | Physik Astronomie | nachricht Nachricht

Süße Nanopartikel tricksen die Niere aus

Forschende konstruieren kleinste Teile mit Zuckermolekülen, um Nebenwirkungen bei der Krebstherapie zu verhindern

In den vergangenen zehn Jahren konnte die Nanomedizin dazu beitragen, Krebserkrankungen besser zu erkennen und zu behandeln. Da Nanopartikel mehrere 100-mal...

05.02.2020 | Biowissenschaften Chemie | nachricht Nachricht
Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungen

Automatisierung im Dienst des Menschen

25.02.2020 | Veranstaltungen

Genomforschung für den Artenschutz - Internationale Fachtagung in Frankfurt

25.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

IGF macht's möglich: Lemgoer Forschungsteam entwickelt neues Verfahren zur Abwehr von Noroviren auf Obst und Gemüse

26.02.2020 | Biowissenschaften Chemie

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wege im Kampf gegen die Parkinson-Krankheit: HZDR-Forscher entwickeln Radiotracer für die Differentialdiagnostik

26.02.2020 | Interdisziplinäre Forschung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics