Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie Blockchain die Finanzwelt verändert

28.09.2016

Whitepaper von Infosys Consulting und der HHL Leipzig Graduate School of Management stellt Blockchain-Pilotprojekte vor.

Infosys Consulting und die HHL Leipzig Graduate School of Management haben kürzlich das Whitepaper Blockchain Technology and the Financial Services Market: State of the Art Analysis veröffentlicht.


Whitepaper “Blockchain Technology and the Financial Services Market” von Infosys Consulting und der HHL Leipzig Graduate School of Management stellt Blockchain-Pilotprojekte vor.

Immer mehr Banken erkennen das Potential der Blockchain-Technologie und loten Möglichkeiten aus, diese zu nutzen. Das Whitepaper stützt sich auf Aussagen von Experten von Infosys Consulting sowie Finanzunternehmen. Es bietet einen Ausblick auf Möglichkeiten und Grenzen der Blockchain-Technologie für die verschiedenen Bereiche der Finanzindustrie.

Wichtige Erkenntnisse sind u.a.:

  • Blockchain kann Kosten reduzieren und gleichzeitig Sicherheit, Transparenz und Effizienz steigern; am vielversprechendsten sind Anwendungen beim grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr, im Bereich Trade Finance und auf dem OTC-Markt
  • Trusted Third Parties und Clearinghäuser müssen sich auf Wettbewerb einstellen, da die Distributed-Ledger-Systeme vorteilhafter sind als die bestehenden zentralisierten Hauptbücher
  • Trotz der fehlenden Regulierung wird sich Blockchain in den nächsten fünf bis zehn Jahren in der Finanzindustrie ausbreiten; 47 Prozent der Finanzinstitute evaluieren bereits einen Einsatz
  • Die Zusammenarbeit zwischen Banken und Fintechs ist essentiell für die weitere Verbesserung und Verbreitung von Blockchain

Jun.-Prof. Dr. Vivek K. Velamuri, HHL Schumpeter Juniorprofessur für Entrepreneurship und Technologietransfer, sagt: “Blockchain kann in vielen Branchen und Anwendungsfällen Kosten reduzieren sowie die Geschwindigkeit und Sicherheit von Transaktionen erhöhen. Sie wird genutzt, um die Herkunft von Diamanten nachzuweisen, indem deren Weg von der Mine bis zum Juwelierladen verfolgt wird. Ein anderes Projekt in Schweden will herausfinden, wie Blockchain genutzt werden kann, um Fehler bei der Eintragung von Grundrechten zu reduzieren und die Sicherheit zu erhöhen. Wir fangen gerade erst an, das Potential von Blockchain zu entdecken und es überrascht nicht, dass viele sie für die wichtigste IT-Erfindung des Jahrhunderts halten.”

Dr. Eric Günter Krause, Partner, Infosys Consulting, sagt: “Unsere Studie zeigt, dass die Finanzindustrie den Wert und die Bedeutung von Blockchain erkannt hat. Wir sind uns sicher, dass das Entwicklungstempo in der nahen Zukunft anziehen wird. Nichtsdestotrotz müssen Banken, Unternehmen und Regulierungsbehörden zusammenarbeiten, um die Technologie ordentlich in die Regulierungsrahmen zu integrieren. Nur dann kann Blockchain seine maximal mögliche Streuung erreichen und seine Fähigkeiten entfalten.”

Methodologie
Die dem Whitepaper zugrundeliegende Forschung basiert auf einer qualitativen Befragung von 33 Experten aus dem Banken- und Fintech-Sektor.

Das Whitepaper finden Sie hier: http://infy.com/2cC4SL3 oder bei SlideShare unter http://www.slideshare.net/Infosys-Consulting/blockchain-white-paper-65857204

Über Infosys Consulting

Infosys Consulting ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Infosys (NYSE: INFY), einem globalen Marktführer in den Bereichen Business Consulting, Technologielösungen, Outsourcing und "next generation" Services mit über 193'000 Mitarbeitern und Kunden in über 50 Ländern. Infosys Consulting agiert als globaler Managementberatungszweig von Infosys und schlägt die Brücke zwischen Strategie und Umsetzung. Seinen Kunden liefert Infosys Consulting den größtmöglichen unternehmerischen Mehrwert mit Beratungsleistungen auf dem Gebiet der Strategie- und Prozessoptimierung sowie bei IT-getriebenen Transformationen. http://www.infosys.com/consulting

Über die HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL ist eine universitäre Einrichtung und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie hervorragenden Service für ihre Studierenden. Das Studienangebot umfasst Voll- und Teilzeit-Master in Management- sowie MBA-Programme, ein Promotionsstudium sowie Executive Education. 2013 und auch 2014 errang die HHL einen der drei ersten Plätze für die besten Gründerhochschulen in Deutschland innerhalb des vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) herausgegebenen Rankings „Gründungsradar“. Laut der Financial Times liegt die HHL im Bereich Entrepreneurship innerhalb des M.Sc.- sowie des EMBA-Programms national auf Platz 1 bzw. global unter den Top 5. Die HHL ist akkreditiert durch AACSB International. http://www.hhl.de

Weitere Informationen:

http://www.slideshare.net/Infosys-Consulting/blockchain-white-paper-65857204
http://infy.com/2cC4SL3
http://www.infosys.com/consulting
http://www.hhl.de

MBA Volker Stößel | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: Clearinghäuser Finanzindustrie Finanzwelt HHL OTC-Markt Whitepaper

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Stagnation des Welthandels setzt sich fort
25.09.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Boom der deutschen Wirtschaft derzeit wahrscheinlicher als eine Rezession
19.09.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Im Focus: Datensicherheit: Aufbruch in die Quantentechnologie

Den Datenverkehr noch schneller und abhörsicher machen: Darauf zielt ein neues Verbundprojekt ab, an dem Physiker der Uni Würzburg beteiligt sind. Das Bundesforschungsministerium fördert das Projekt mit 14,8 Millionen Euro.

Je stärker die Digitalisierung voranschreitet, umso mehr gewinnen Datensicherheit und sichere Kommunikation an Bedeutung. Für diese Ziele ist die...

Im Focus: A Leap Into Quantum Technology

Faster and secure data communication: This is the goal of a new joint project involving physicists from the University of Würzburg. The German Federal Ministry of Education and Research funds the project with 14.8 million euro.

In our digital world data security and secure communication are becoming more and more important. Quantum communication is a promising approach to achieve...

Im Focus: Research icebreaker Polarstern begins the Antarctic season

What does it look like below the ice shelf of the calved massive iceberg A68?

On Saturday, 10 November 2018, the research icebreaker Polarstern will leave its homeport of Bremerhaven, bound for Cape Town, South Africa.

Im Focus: Forschungsschiff Polarstern startet Antarktissaison

Wie sieht es unter dem Schelfeis des abgebrochenen Riesen-Eisbergs A68 aus?

Am Samstag, den 10. November 2018 verlässt das Forschungsschiff Polarstern seinen Heimathafen Bremerhaven Richtung Kapstadt, Südafrika.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

Profilierte Ausblicke auf die Mobilität von morgen

12.11.2018 | Veranstaltungen

Mehrwegbecher-System für Darmstadt: Prototyp-Präsentation am Freitag, 16. November, 11 Uhr

09.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ein magnetisches Gedächtnis für den Computer

12.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Autonomes Parken wird erprobt

12.11.2018 | Informationstechnologie

Multicopter und Satelliten für den Rettungseinsatz

12.11.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics