Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Finanzkommunikation aus der Sicht von Wirtschaftsjournalisten

05.03.2002


Der Deutsche Investor Relations Kreis (DIRK) e.V. hat in seiner im November 2001 durchgeführten "Investor Relations-Trend-Analyse 2001" untersucht, wie Investor Relations (IR) von Wirtschaftsjournalisten wahrgenommen werden und wie deren Anforderungen an die Finanzkommunikation sind.

Vor allem auf qualitativer Ebene ergab sich ein nahezu vollständiges Bild der Zielgruppe und ihrer Einstellung zu Investor Relations. Die teilnehmenden Journalisten waren zu 86,5 % der Meinung, dass sich IR in den letzten Jahren in Deutschland verbessert haben. Die IR-Manager der Unternehmen sind zwar oft schwer erreichbar, aber dafür recht gut informiert.

Investor Relations sind Chefsache

Die wichtigsten Angaben, die Medienvertreter von Unternehmen erhalten wollen, sind neben Hintergrundinformationen vor allem Kennzahlen und die Unternehmensstrategie. Diese Informationen erfragen sie am liebsten direkt beim Finanzvorstand (42 %), denn Investor Relations sind in ihren Augen Chefsache, auch was die Bedeutung der Instrumente betrifft. Hier werden die persönlichen Begegnungen mit dem Management und One-on-One-Meetings bevorzugt. Erst an dritter Stelle rangiert bei Journalisten die viel diskutierte Ad-hoc-Mitteilung.

Als sehr geschätzt erweisen sich Research-Studien für die Sekundärquellen-Recherche. Diese werden gegenüber Printmedien und Agenturmeldungen bevorzugt. Die Berichterstattung bedient sich somit gerne der Ergebnisse der Analyse.

Insgesamt haben die befragten Wirtschaftsjournalisten ein ausgeprägtes Verständnis von IR und messen der Finanzkommunikation im Durchschnitt einen Beitrag von 17 % zum Unternehmenswert bei. Das Entwicklungsniveau von Investor Relations in Deutschland ist nach Ansicht der Medienvertreter noch steigerungsfähig, ebenso wie das der Corporate Governance.

Viele Wirtschaftsjournalisten erwarten letztlich auf Unternehmensseite informierte, erreichbare und vor allem kompetente Gesprächspartner. Es existiert der Wunsch nach Professionalisierung und einer speziellen Ausbildung für IR-Manager. Hierzu ist eine Lösung in Sicht.

CIRO - Certified Investor Relations Officer

Im Rahmen seiner strategischen Neuausrichtung hatte der DIRK beschlossen, neue Standards im Rahmen der funktionsspezifischen Investor Relations-Weiterbildung zu setzen. Nachdem die Konzeptionsphase dieses Projektes Ende 2001 erfolgreich abgeschlossen wurde, hat der DIRK nunmehr mit der Umsetzung des CIRO-Weiterbildungskurses begonnen. Der erste Durchlauf dieses Kurses soll noch im 3. Quartal 2002 starten.

Kay Bommer | ots
Weitere Informationen:
http://www.DIRK.org

Weitere Berichte zu: Finanzkommunikation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht AgiPro-Projekt der TU Ilmenau macht Unternehmen effizienter
09.01.2019 | Technische Universität Ilmenau

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Trend bleibt trotz Rückgangs positiv
21.12.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zeitwirtschafts- und Einsatzplanungsprozesse effizient und transparent gestalten mit dem Workforce Management System der GFOS

18.01.2019 | Unternehmensmeldung

Der Schlaue Klaus erlaubt keine Fehler

18.01.2019 | Informationstechnologie

Neues Verfahren zur Grundwassersanierung: Mit Eisenoxid gegen hochgiftige Stoffe

18.01.2019 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics