Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rentenmarkt: Risikobewusstsein gefragt

13.12.2005


Ein spektakuläres Rentenjahr war es bis dato trotz unzweifelhafter Höhen und Tiefen nicht. Europäische Anleger können sich bei zehnjährigen Anleihen unter dem Strich aber über einen Gesamtertrag aus Kursgewinn und Kupon von rund 6,5 Prozent freuen, was dem historischen Durchschnitt nahe kommt. Anleger in US-Staatspapieren gleicher Laufzeit konnten den seit Jahresanfang schmalen Ertrag von knapp 1,5 Prozent immerhin durch erhebliche Währungsgewinne in Euro auf 15 Prozent aufbessern, nachdem gerade die Währungsbereinigung in den drei Jahren zuvor zu einem negativen Anlageergebnis bei Dollar-Papieren geführt hatte. Ohne Frage ist jedoch der Gegenwind seit September insgesamt stärker geworden und hat sich erst aktuell wieder etwas abgeschwächt.

... mehr zu:
»Rentenmarkt

Von konjunktureller Seite gehen international weiterhin robuste Signale aus. Dies gilt primär für die USA, aber auch zunehmend für die Wirtschaftsentwicklung in Japan und Euroland. Kennzeichnend für die USA ist die allmähliche Erholung von den Hurrikan-Verwerfungen, was sowohl eine Korrektur des enorm angestiegenen Industrievertrauens als auch eine Erholung des zunächst massiv gedrückten Konsumklimas einschließt. Phasenweise rücken zwar Spekulationen um Ermüdungserscheinungen des US-Verbrauchs in den Vordergrund, eine Bestätigung dafür hat sich allerdings bisher wohl auch dank staatlicher Hilfsmilliarden sowie Versicherungsleistungen im Zusammenhang mit den Hurrikans nicht ergeben.

Da für die USA auch im kommenden Jahr mit einer Expansion in Höhe des Potenzialwachstums (ca. 3,5 Prozent) gerechnet wird und sich diese Erwartungshaltung zudem über die letzten Monate als vergleichsweise stabil erwiesen hat, hatte die US-Notenbank bisher keine Veranlassung, ein Ende des laufenden Leitzinszyklus zu signalisieren. Die jüngste Zinswende im Euroraum wurde demgegenüber seitens der Europäischen Zentralbank schon vorab nicht als Trend deklariert. So wurde denn auch die erste Anhebung des Mindestbietungssatzes seit Oktober 2000 um 25 Basispunkte eher gelassen aufgenommen, während die Notenbanken durchaus wohlwollend registrieren dürften, dass es bisher zu keinem nachhaltigen Anstieg der Inflationserwartungen gekommen ist. Dies gilt auch für Deutschland, obwohl mit der für 2007 geplanten Mehrwertsteueranhebung auf 19 Prozent zunächst eine Erhöhung der Verbraucherpreise um über einen Prozentpunkt verbunden sein dürfte und damit auch höhere Lohnforderungen nicht ausgeschlossen werden können.


Per saldo ist Risikobewusstsein mehr denn je gefragt, zumal auch die Wechselkurse (Euro gegenüber Yen auf höchstem Stand seit Einführung der Gemeinschaftswährung) ins Kalkül gezogen werden müssen. Angesichts einer historisch immer noch geringen Mehrverzinsung für längere Bindungsfristen und mit Blick auf das Risiko, dass die Kapitalmarktrenditen nach der aktuellen Verschnaufpause weiter ansteigen, bleiben bei überschaubaren Leitzinsrisiken kürzere Laufzeiten die flexiblere und nervenschonendere Anlage-Variante.

Ihr Ansprechpartner bei der LRP Landesbank Rheinland-Pfalz:
Bereich: Research

Dr. Stefan Steib
Tel.: 06131 / 13 5503
Fax: 06131 / 13 3143
E-Mail: stefan.steib@LRP.de

Dr. Stefan Steib | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.LRP.de

Weitere Berichte zu: Rentenmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge
28.05.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Anwendungen für Mikrolaser in der Quanten-Nanophotonik

20.07.2018 | Physik Astronomie

Need for speed: Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics