Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Halbjahresbericht Hermes Hohe Nachfrage nach Ausfuhrgewährleistungen

06.09.2001


Im ersten Halbjahr 2001 hat die Bundesregierung Ausfuhrgewährleistungen für Exportgeschäfte mit einem Auftragswert von 15,2 Mrd. DM übernommen. Das ist deutlich mehr als im Durchschnitt der Vorjahre. Diese und weitere Informationen können der jetzt vorliegenden Publikation "Ausfuhrgewährleistungen der Bundesrepublik Deutschland - Bericht über das 1. Halbjahr 2001" entnommen werden, die auch über das Internet abgerufen werden kann.

Bundeswirtschaftsminister Dr. Werner Müller: "Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung von Konjunktur und Arbeitsmarkt braucht die deutsche Exportwirtschaft ein verlässliches Instrument, um auf schwierigen und risikoreichen Märkten bestehen zu können. Mit den Ausfuhrgewährleistungen des Bundes haben wir ein effektives und professionelles Exportförderinstrument, das die Chancengleichheit unserer Exporteure im internationalen Wettbewerb wahrt und sich langfristig selbst trägt. Wir schreiben jetzt im dritten Jahr in Folge wieder schwarze Zahlen. Der Ermächtigungsrahmen, den uns das Parlament für 2001 zur Verfügung gestellt hat, gibt uns noch erheblichen Spielraum zur direkten Förderung von deutschen Exporten und damit zur unmittelbaren Sicherung von Arbeitsplätzen bei uns." Auch für das 2. Halbjahr 2001 rechnet die Bundesregierung mit einer positiven Geschäftsentwicklung. Bereits im vergangenen Jahr hat die Bundesregierung für Russland einen Plafond in Höhe von 1 Mrd. DM eingerichtet und damit die Deckungsmöglichkeiten erheblich verbessert. Hiervon profitieren vor allem auch Unternehmen aus den neuen Bundesländern. Infolge der positiven wirtschaftlichen Entwicklung im Iran haben sich auch die Deckungsbedingungen auf diesem Markt verbessert. Nachdem letztes Jahr bereits ein Plafond in Höhe von 1 Mrd. DM eingerichtet wurde und darüberhinaus Deckungsmöglichkeiten für förderungswürdige Großgeschäfte bestehen, konnte kürzlich der Iran im Rahmen der OECD in die Länderkategorie 4 höhergestuft werden, so dass hier auch unter Kostengesichtspunkten verbesserte Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Exporteure bestehen.

Erfreulich ist auch die Aufwärtsentwicklung in Süd-Ost-Asien, die in einem steigenden Deckungsvolumen zum Ausdruck kommt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stiegen die Deckungen im 1. Halbjahr 2001 um 65 % auf 5,9 Mrd. DM an, insbesondere aufgrund einiger Großprojekte. Hierin wird auch deutlich sichtbar, dass die Bundesregierung während der Finanz- und Wirtschaftskrise in Asien ihre Unterstützung durch Ausfuhrgewährleistungen mit langfristiger Perspektive aufrechtgehalten hat.

Im 1. Halbjahr 2001 erzielten die Ausfuhrgewährleistungen einen Überschuss für den Bundeshaushalt in Höhe von rd. 891 Mio. DM. Für das Gesamtjahr 2001 rechnet die Bundesregierung mit einem ähnlichen finanziellen Ergebnis. Damit bestätigt sich die Trendumkehr der vergangenen Jahre, bei der 1999 erstmals seit Beginn der 80er Jahre wieder ein positives Ergebnis zu verzeichnen war.

Der Interministerielle Ausschuss für Ausfuhrgarantien und Ausfuhrbürgschaften (IMA) hat im April dieses Jahres die Leitlinien zur Berücksichtigung von ökologischen, sozialen und entwicklungspolitischen Aspekten bei der Vergabe von Ausfuhrgewährleistungen verabschiedet. Hierdurch wird sichergestellt, dass diese wichtigen Gesichtspunkte verantwortungsvoll berücksichtigt werden. Das Verfahren bleibt insgesamt unbürokratisch und mittelstandsfreundlich, da sich der erhöhte Prüfungsaufwand in der Regel auf Geschäfte mit einem Auftragswert ab 15 Mio. Euro beschränkt. Minister Müller be

grüßt, dass sich in der OECD 25 von 26 Mitgliedstaaten auf ein vergleichbares Verfahren verständigt haben. Nur die USA lehnen es noch ab und verhindern damit eine Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen den Exportkreditagenturen bei der Berücksichtigung von Umweltfragen. Auf Initiative der Bundesregierung wurde die Beratung kleiner und mittelständischer Exporteure verbessert. Unter der Telefonnummer: (0 40) 88 34-90 08 bieten Mittelstandsbeauftragte der Mandatargesellschaften Hermes und PwC eine umfassende Beratung an, gerade auch für Unternehmen, die bisher Ausfuhrgewährleistungen noch nicht nutzen.

| BMWi NEWSLETTER
Weitere Informationen:
http://www.ausfuhrgewaehrleistungen.de

Weitere Berichte zu: Ausfuhrgewährleistung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge
28.05.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 467 km/h in Los Angeles: TUM-Hyperloop-Team bleibt Weltmeister

Mit grandiosen 467 Stundenkilometern ist die dritte Kapsel des WARR-Hyperloop-Teams in Los Angeles durch die Teströhre auf dem Firmengelände von SpaceX gerast. Die Studierenden der Technischen Universität München (TUM) bleiben damit auch im dritten Hyperloop Pod Wettbewerb in Los Angeles ungeschlagen und halten den Geschwindigkeitsrekord für den Hyperloop Prototyp.

Der SpaceX-Gründer Elon Musk hatte die „Hyperloop Pod Competition“ 2015 ins Leben gerufen. Der Hyperloop ist das Konzept eines Transportsystems, bei dem sich...

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Natur in der Stadt – was sie leistet und wie wir sie schützen können

23.07.2018 | Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Suchmaschine für «Smart Wood»

23.07.2018 | Informationstechnologie

Das Geheimnis der Höhlenkrebse entschlüsselt

23.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Natur in der Stadt – was sie leistet und wie wir sie schützen können

23.07.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics