Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gründung eines gemeinsamen Stromhandelsunternehmens in Deutschland

02.08.2001


ABB und Sydkraft gründen Stromhandelsgesellschaft
"Axon Energy" in Deutschland

ABB und die schwedische Sydkraft AB beabsichtigen die Gründung eines gemeinsamen Stromhandelsunternehmens in Deutschland. Das Unternehmen wir voraussichtlich unter dem Namen Axon Energy GmbH firmieren. Axon Energy soll in erster Linie in den Bereichen Stromlieferung und -beschaffung tätig sein und sich auf die städtischen Energieversorger und industriellen Großkunden in Deutschland konzentrieren. Das 50:50 Joint Venture wird seinen Sitz in Frankfurt haben.

Axon Energy wird ein komplettes Leistungsspektrum anbieten, wie es in weitgehend deregulierten Strommärkte erforderlich ist. Die großen Endverbraucher sind bei der Energieversorgung nicht mehr an langfristige Verträge gebunden und können ihre Strompreise durch Finanzierungsverträge absichern. In diesem Fall können die Verträge und somit auch das Risiko der jeweiligen Unternehmensstrategie angepasst werden.

Das neue Unternehmen wird darüber hinaus auf eigene Rechnung in den deregulierten europäischen Energiemärkten Stromhandel betreiben und gleichzeitig Handelsbeziehungen in Deutschland und den angrenzenden Ländern aufbauen.

"Sydkraft Energy Trading hat durch NordPool und den etablierten OTC-Handel (Over-the-counter) bereits umfangreiche Erfahrung im Portfolio-Management und Stromhandel im nordischen Markt sammeln können. Wir sind die ersten auf dem Strommarkt, die vom schwedischen Financial Supervisory Authority die behördliche Genehmigung für den Handel mit Energiederivaten erhalten haben. Mittlerweile sind wir für das Portfolio im Bereich Energiedienstleistungen für große Industrieunternehmen verantwortlich, von denen einige auch Firmen in Deutschland besitzen," erklärt Lawe Wennerholm, Vorsitzender von Sydkraft Energy Trading.

"ABB verfügt über zahlreiche Kontakte und Kunden auf dem deutschen Markt und führt in diesem Bereich bereits Finanzdienstleistungen durch," sagt Horst Dietz, Vorstandsvorsitzender von ABB Deutschland.

"Wir bringen unser Wissen und unsere Erfahrung im Umgang mit Energiedienstleistungen und Stromhandel aus dem nordischen Markt mit ein. Gemeinsam mit Sydkraft sind wir in der Lage, unseren europäischen Kunden ein umfangreiches und attraktives Angebot an Serviceleistungen im Energiebereich anzubieten," berichtet Peter Carlsson, Leiter der Financial Services in Schweden und fügt hinzu: "ABB Financial Services verfügt über mehr als 16 Jahre Erfahrung im Risikomanagement von Währungen, Zinsen, Rohstoffen und Energie. In gleichem Maße kann dieser Geschäftsbereich auch Erfahrungen über unterschiedliche Finanzlösungen, z. B. internationale Leasing-Finanzierung, sowie über Serviceleistungen im Bereich Versicherungen vorweisen."

Die deutsche ABB erzielt mit über 20.000 Beschäftigten einen Umsatz von 3,4 Milliarden Euro. ABB bedient Kunden in der Fertigungs-, Verfahrens- und Konsumgüterindustrie, Versorgungsunternehmen, dem Öl- und Gassektor sowie dem Infrastrukturbereich. Der ABB-Konzern mit Sitz in Zürich hat 160.000 Beschäftigte in über 100 Ländern.

Ansprechpartner:

Martin Büllesbach

... mehr zu:
»ABB »Stromhandel

ABB AG
Tel.: 0621 / 4381-230
Fax: 0621 / 4381-372 

E-Mail:martin.j.buellesbach@de.abb.com

Lawe Wennerholm
Sydkraft Energy Trading
Tel. +46 40 25 53 14
Fax: +46 70 629 0377 
Lawe.Wennerholm@sydkraft.se

Alexander Sonneck | idw

Weitere Berichte zu: ABB Stromhandel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Beschäftigungsausblick verbessert sich
26.02.2020 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Beschäftigung wächst weiter
28.01.2020 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wissenschaftler beleuchten aktuellen Stand der Anwendung des Maschinenlernens bei Forschung an aktiven Materialien

Verfahren des Maschinenlernens haben durch die Verfügbarkeit von enormen Datenmengen in den vergangenen Jahren einen großen Zuwachs an Anwendungen in vielen Gebieten erfahren: vom Klassifizieren von Objekten, über die Analyse von Zeitreihen bis hin zur Kontrolle von Computerspielen und Fahrzeugen. In einem aktuellen Review in der Zeitschrift „Nature Machine Intelligence“ beleuchten Autoren der Universitäten Leipzig und Göteborg den aktuellen Stand der Anwendung und Anwendungsmöglichkeiten des Maschinenlernens im Bereich der Forschung an aktiven Materialien.

Als aktive Materialien bezeichnet man Systeme, die durch die Umwandlung von Energie angetrieben werden. Bestes Beispiel für aktive Materialien sind biologische...

Im Focus: Computersimulationen stellen bildlich dar, wie DNA erkannt wird, um Zellen in Stammzellen umzuwandeln

Forscher des Hubrecht-Instituts (KNAW - Niederlande) und des Max-Planck-Instituts in Münster haben entdeckt, wie ein essentielles Protein bei der Umwandlung von normalen adulten humanen Zellen in Stammzellen zur Aktivierung der genomischen DNA beiträgt. Ihre Ergebnisse werden im „Biophysical Journal“ veröffentlicht.

Die Identität einer Zelle wird dadurch bestimmt, ob die DNA zu einem beliebigen Zeitpunkt „gelesen“ oder „nicht gelesen“ wird. Die Signalisierung in der Zelle,...

Im Focus: Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien

Forscher der Universität Bayreuth haben ein ungewöhnliches Material entdeckt: Bei einer Abkühlung auf zwei Grad Celsius ändern sich seine Kristallstruktur und seine elektronischen Eigenschaften abrupt und signifikant. In diesem neuen Zustand lassen sich die Abstände zwischen Eisenatomen mithilfe von Lichtstrahlen gezielt verändern. Daraus ergeben sich hochinteressante Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Informationstechnologien. In der Zeitschrift „Angewandte Chemie – International Edition“ stellen die Wissenschaftler ihre Entdeckung vor. Die neuen Erkenntnisse sind aus einer engen Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen in Augsburg, Dresden, Hamburg und Moskau hervorgegangen.

Bei dem ungewöhnlichen Material handelt es sich um ein Eisenoxid mit der Zusammensetzung Fe₅O₆. In einem Hochdrucklabor des Bayerischen Geoinstituts (BGI),...

Im Focus: Von China an den Südpol: Mit vereinten Kräften dem Rätsel der Neutrinomassen auf der Spur

Studie von Mainzer Physikern zeigt: Experimente der nächsten Generation versprechen Antworten auf eine der aktuellsten Fragen der Neutrinophysik

Eine der spannendsten Herausforderungen der modernen Physik ist die Ordnung oder Hierarchie der Neutrinomassen. Eine aktuelle Studie, an der Physiker des...

Im Focus: High-pressure scientists in Bayreuth discover promising material for information technology

Researchers at the University of Bayreuth have discovered an unusual material: When cooled down to two degrees Celsius, its crystal structure and electronic properties change abruptly and significantly. In this new state, the distances between iron atoms can be tailored with the help of light beams. This opens up intriguing possibilities for application in the field of information technology. The scientists have presented their discovery in the journal "Angewandte Chemie - International Edition". The new findings are the result of close cooperation with partnering facilities in Augsburg, Dresden, Hamburg, and Moscow.

The material is an unusual form of iron oxide with the formula Fe₅O₆. The researchers produced it at a pressure of 15 gigapascals in a high-pressure laboratory...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungen

Automatisierung im Dienst des Menschen

25.02.2020 | Veranstaltungen

Genomforschung für den Artenschutz - Internationale Fachtagung in Frankfurt

25.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Riesiger 3D-Drucker soll tonnenschwere Getriebeteile aus Stahl fertigen

27.02.2020 | Maschinenbau

Immunologie - Rachenmandeln als Test-Labor

27.02.2020 | Biowissenschaften Chemie

Pestizide erhöhen Risiko für Tropenkrankheit Schistosomiasis / Belastete Gewässer fördern Zwischenwirt des Erregers

27.02.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics