Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT-Branche sieht Arbeitsplatzabbau gestoppt - Umsatzplus 2004

11.12.2003


Die deutsche Informationstechnologie-Branche sieht wegen anziehender Geschäfte 2004 den Abbau weiterer Arbeitsplätze gestoppt. Der Umsatz werde nach einer Stagnation 2003 im neuen Jahr um zwei Prozent auf rund 134 Milliarden Euro wachsen, teilte der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) am Mittwoch in Berlin mit. In den vergangenen Monaten sei die Trendwende gelungen, nachdem die Branche 2002 erstmals ins Minus gerutscht war. Dieses Jahr zeichne sich aber ab, dass die Beschäftigtenzahl nochmals um 30.000 auf 750.000 sinke.



Für 2004 sei in allen wichtigen Segmenten mit Schwung zu rechnen, sagte BITKOM-Präsident Willi Berchtold. Knapp 70 Prozent der Firmen gingen laut einer Verbandsbefragung von steigenden Umsätzen im nächsten Jahr aus. Auch der seit 2001 andauernde Trend sinkender Auftragseingänge sei aufgehalten worden. Die stärksten Impulse seien bei Mobilfunk- und Online-Diensten zu erwarten. Bei Computer-Hardware zeige sich unter anderem für kleinere Server und Notebooks wachsende Nachfrage. Das Weihnachtsgeschäft für Telekommunikationsgeräte laufe gut.

... mehr zu:
»Arbeitsplatzabbau »IT-Branche


Zunehmend größere Sorgen bereiteten Firmen fehlende Spezialisten, sagte Berchtold. Verfügbare Arbeitskräfte seien in vielen Fällen falsch qualifiziert. In Deutschland kaum zu finden seien derzeit etwa IT-Sicherheitsexperten. Nötig sei eine bessere Bildungspolitik. Wieder steigende Beschäftigtenzahlen seien erst 2005 zu erwarten - ein noch deutlicheres Wachstum vorausgesetzt. Der Verbandschef bekräftigte die großen Chancen der Mobilfunktechnologie UMTS. Trotz der Probleme mit der Einführung des Systems für die Lkw-Maut biete die technische Steuerung des Straßenverkehrs vielversprechende Aussichten.

| pro-physik.de
Weitere Informationen:
http://www.bitkom.org

Weitere Berichte zu: Arbeitsplatzabbau IT-Branche

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index leicht rückläufig
24.07.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics