Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rentenmarkt: Vor einer Eintrübung am Zinshorizont?

09.07.2002


Während die internationalen Aktienmärkte in den vergangenen drei Wochen teilweise wilde Fahrten auf der Kursachterbahn vollführten, präsentierten sich die Festverzinslichen beidseits des Atlantiks überwiegend stabil. Die Rendite der als Euro-Benchmark fungierenden 10jährigen Bundesanleihe bewegte sich dabei in der Bandbreite von 4,88 und 5,0 Prozent, die Verzinsung der entsprechenden US-Treasury zwischen rd. 4,70 und 4,85 Prozent; angesichts der Vertrauenskrise an den Aktienbörsen konnten die Renditen der US-Staatstitel dabei im laufenden Jahr neue Tiefstände markieren.

... mehr zu:
»EZB »Zinshorizont

Insgesamt profitierten die Anleihen der als erstklassig eingestuften Staaten (im Gegensatz zu einer Vielzahl von Corporate Bonds und Emerging Market-Titeln) weiterhin von der Flucht in den "sicheren Hafen" angesichts zunehmender Bilanzmanipulationen sowie von widersprüchlichen Daten über die Konjunktur- und Unternehmensentwicklung. Wenn auch der Attentismus auf der Aktienseite deshalb zumindest bis zur Vorlage besserer US-Quartalsergebnisse in der zweiten Julihälfte gerechtfertigt scheint, spricht trotz gemischter Wirtschaftsindikatoren aus den Vereinigten Staaten und moderater Töne aus Europa vieles immer noch für das Szenario eines atlantikübergreifenden Aufschwungs. In dieses Bild passen u.a. die jüngsten Zahlen des amerikanischen Verbrauchervertrauens, der Wohnbaubeginne oder der Industrieaufträge. Auch Veröffentlichungen wie u.a. der US-Einkaufsmanager-Index (ISM) vom Juni (56,2 nach 55,7 Punkten) oder die Frühindikatoren vom Mai (plus 0,4 nach minus 0,3 Prozent) bestätigten einen gewissen Konjunkturoptimismus.

In Euroland sind die Aufschwungstendenzen nach wie vor verhalten. Dies signalisierte nicht zuletzt auch der Ifo-Geschäftsklimaindex vom Juni (91,3 nach 91,6 Punkten), wobei insbesondere die Zuversicht für die kommenden sechs Monate einen leichten Dämpfer erhalten hat. Positiver stellt sich dagegen die Lage an der Preisfront dar. Zwar hat sich das Geldmengenwachstum im Mai mit einer Jahresrate von 7,8 (April: 7,4) Prozent beschleunigt fortgesetzt, die Inflationsrate der Euro-Zone ist aber im Juni nach vorläufigen Berechnungen mit 1,7 (Mai: 2,0) Prozent auf den tiefsten Stand seit Dezember 1999 gesunken. Dabei müssen allerdings statistische Basiseffekte (die Vergleichspreise des vergangenen Jahres waren aufgrund höherer Lebensmittel- und Energiekosten stark gestiegen) berücksichtigt werden. Die EZB wird nach ihrem Null-Entscheid vom 4. Juli das Szenario weiter beobachten und bei einer Verschlechterung des stabilitätspolitischen Umfeldes (etwa durch die teilweise überzogenen Lohnerhöhungen) nicht vor einem Zinsschritt im Herbst (um 25 Basispunkte) zurückschrecken. Momentan wird den Währungshütern ihre Entscheidung aber durch Dollarabwertung und Konjunkturschwäche erleichtert.


Per saldo sollten Rentenanleger im späteren Jahresverlauf mit einer leichten Eintrübung des Zinshorizontes rechnen. Mit Ausnahme des Schreckensbildes "double dip" dürfte sich für Fed wie EZB kaum ein Grund ergeben, an der gegenwärtigen lockeren Geldpolitik festzuhalten. Als zusätzliche Belastung könnte eine stärkere Inanspruchnahme der Bondmärkte durch die beidseits des Atlantiks zunehmende Staatsverschuldung hinzukommen. Vorsichtige Neuengagements empfehlen sich deshalb momentan vor allem im kürzeren Laufzeitenbereich.

Ihre Ansprechpartner bei der LRP Landesbank Rheinland-Pfalz:

Bereich: Sparkassen-Privatkunden-Research

Hans Beth
Tel.: 06131 / 132616,
Fax: 06131 / 132574
E-Mail: hans.beth@LRP.de


Thomas Hollenbach
Tel.: 06131 / 132339,
Fax: 06131 / 132574
E-Mail: thomas.hollenbach@LRP.de

Hans Beth | LRP Landesbank Rheinland-Pfalz

Weitere Berichte zu: EZB Zinshorizont

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index leicht rückläufig
24.07.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics