Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Elektromobile Carsharing-Stationen im Forschungsprojekt EMOTIF sind komplett

12.12.2013
Das Projekt EMOTIF geht in die Praxisphase. Acht E-Mobile stehen an vier Standorten bereit.

Im Rahmen des Forschungsprojektes „EMOTIF – Elektromobiles Thüringen in der Fläche“ wurde am 12. Dezember 2013 die eCarsharing-Station vor dem Volksbad in Jena feierlich in Betrieb genommen.

Mit dem Jenaer Standort wurde die Projektinfrastruktur vervollständigt, die bereits aus Stationen in Erfurt, Eisenach und Weimar besteht. Insgesamt stehen an diesen Standorten acht Elektrofahrzeuge für Jedermann im Carsharing-Betrieb der Deutschen Bahn AG (Flinkster) zur Verfügung.

Mit der Inbetriebnahme der Flinkster-eCarsharing-Station in Jena startete nach einjähriger Vorbereitungszeit auch die Praxisphase des Forschungs-projektes, welches Möglichkeiten eines elektromobilen Carsharing-Angebotes im Übergangsbereich von städtischen und ländlichen Räumen unter Führung des Instituts Verkehr und Raum der Fachhochschule Erfurt untersucht.

Zur feierlichen Eröffnung waren neben dem Thüringer Minister für Bau, Landesentwicklung und Verkehr, Christian Carius, auch der Staatssekretär des Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Rainer Bomba, sowie der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn AG für den Freistaat Thüringen, Volker Hädrich, und der verantwortliche Projektleiter der Fachhochschule Erfurt, Prof. Dr. Matthias Gather, sowie FH-Präsidentin Prof. Dr. Kerstin Wydra anwesend. Denis Peisker, Dezernent für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Jena sowie Thomas Dirkes, Geschäftsführer der Stadtwerke Jena-Pößneck GmbH hielten ein kurzes Grußwort.

Ansprechpartner: Dipl.-Wirt.Ing. (FH) Sebastian Sommer, 0361/6700 567

Hintergrund:
Das insgesamt zweijährige Forschungsvorhaben wird vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung mit Mitteln des Programms „Innovationen für eine nachhaltige Mobilität, Elektromobilität“ mit 720.000 Euro gefördert. Die Programmkoordination verantwortet die „Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie“ (NOW GmbH).

Die Projektidee entstand in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Ministerium für Bau, Landesentwicklung und Verkehr. Das Projektkonsortium EMOTIF bilden die DB Rent GmbH, die Eisenacher Versorgungs-Betriebe GmbH, die Erfurt Tourismus und Marketing GmbH, das Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule Erfurt, die Stadtwerke Weimar Stadtversorgungs-GmbH sowie die Stadtwerke Energie Jena-Pößneck GmbH. Zudem wird das Konsortium unterstützt durch die Stadtwerke Erfurt GmbH sowie die Tourismusorganisationen der Städte Jena, Weimar und Eisenach.

Roland Hahn | idw
Weitere Informationen:
http://www.emotif.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Verkehr Logistik:

nachricht Hochschule Karlsruhe kann künftig mit mobilem 360°-Kamerasystem Straßenverkehr erforschen
14.08.2018 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

nachricht Sozialpsychologische Einflussfaktoren der Verkehrsmittelwahl in Wiesbaden
06.08.2018 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics