Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

VeGA Camp 2013: Konferenz über visuelle Tricks, Animationen und Games

28.03.2013
Am 5. und 6. April 2013 richtet die Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart erstmalig das „VeGA-Camp“ aus. Zwei Tage lang tauschen sich Studierende, Absolventen, Dozenten und Experten aus der Branche an der HdM über Trends und Entwicklungen in der elektronischen und interaktiven Bilderwelt aus. Beginn ist jeweils um 9.30 Uhr.
Insgesamt 57 Stunden Vorträge, Demos und Workshops stehen auf dem Programm des VeGA-Camps, das von HdM-Rektor Prof. Dr. Alexander W. Roos eröffnet wird. Sie werden von 60 Referenten aus acht Hochschulen und Absolventen der HdM gestemmt, die heute in Los Angeles, Vancouver oder Stuttgart arbeiten.

Was heute in den Bereichen Visual Effects, Computergames und Animation möglich ist, wagt das Auge kaum zu glauben. Ganze Welten werden verschoben und neu erschaffen, phantasievoll, surreal oder verblüffend realistisch. In der Produktion und in der Distribution dieser Medienbereiche gibt es immer größere Überschneidungen oder fließende Übergänge. Diese Entwicklungen will die HdM im „VeGA-Camp“ aufgreifen, und zwar „auf Augenhöhe - von Studierenden, Dozenten und Profis für Studierende, Dozenten und Profis“, erklärt Prof. Katja Schmid die Idee zur Konferenz. „VeGA“ steht für Visual Effects, Games und Animation. Sie wird von einem Team aus rund 40 Studierenden organisiert.

Das Camp bietet ein breites Programm mit über 55 Vorträgen, Fallstudien und Workshops aus den Bereichen Visual Effects, Computeranimation, Games, Stereoskopie und Post Production. Die Beiträge steuern Studierende und Professoren der HdM, Gäste zahlreicher anderer Fachhochschulen und Partnerhochschulen aus Österreich und der Schweiz bei.
Auch Unternehmen wie Pixomondo, M.A.R.K 13, Studio Soi, Studio Fizbin, eder design, Traffix/Caligari oder BlueByte/Ubisoft berichten von ihren Produktionen, unter anderem von „Games of Thrones“ oder „Ritter Rost“, und halten nach talentierten Nachwuchskräften Ausschau. Im Foyer der Hochschule sind Präsentationen und Spieleinseln aufgebaut.

Wer nicht dabei sein kann, hat die Chance, die Vorträge per Stream im Internet zu verfolgen. Sie werden auch dokumentiert und archiviert. „Mit dem Vega-Camp wollen wir vor allem Synergien für Studierende und Dozenten schaffen, die an ähnlichen Ausbildungs- und Forschungsthemen arbeiten", erläutert Prof. Katja Schmid. Gäste sind herzlich willkommen. Die Teilnahme am VeGa-Camp ist kostenlos. Eine Online-Registrierung unter http://vega-camp.de/index.php ist erforderlich. Die Macher erwarten rund 400 Besucher.

Das VeGA-Camp wird von der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg und dem Animation Media Cluster Region Stuttgart (AMCRS) unterstützt.

Kontakt:
Sven Bergmann
Vertretungsprofessur
Studiengang Audiovisuelle Medien
Telefon: 0711 8923 2217 oder 0174 9535 877
E-Mail: bergmann@hdm-stuttgart.de

Kerstin Lauer | idw
Weitere Informationen:
http://www.hdm-stuttgart.de
http://www.vega-camp.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik
25.06.2018 | Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM)

nachricht Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch
25.06.2018 | Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

Stellarator-Rekord für Fusionsprodukt / Erste Bestätigung für Optimierung

Höhere Temperaturen und Dichten des Plasmas, längere Pulse und den weltweiten Stellarator-Rekord für das Fusionsprodukt hat Wendelstein 7-X in der...

Im Focus: Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

Bei der Entwicklung innovativer Superrechner-Architekturen ist Europa dabei, die Führung zu übernehmen. Leuchtendes Beispiel hierfür ist der neue Höchstleistungsrechner, der in diesen Tagen am Jülicher Supercomputing Centre (JSC) an den Start geht. JUWELS ist ein Meilenstein hin zu einer neuen Generation von hochflexiblen modularen Supercomputern, die auf ein erweitertes Aufgabenspektrum abzielen – von Big-Data-Anwendungen bis hin zu rechenaufwändigen Simulationen. Allein mit seinem ersten Modul qualifizierte er sich als Nummer 1 der deutschen Rechner für die TOP500-Liste der schnellsten Computer der Welt, die heute erschienen ist.

Das System wird im Rahmen des von Bund und Sitzländern getragenen Gauß Centre for Supercomputing finanziert und eingesetzt.

Im Focus: Superconducting vortices quantize ordinary metal

Russian researchers together with their French colleagues discovered that a genuine feature of superconductors -- quantum Abrikosov vortices of supercurrent -- can also exist in an ordinary nonsuperconducting metal put into contact with a superconductor. The observation of these vortices provides direct evidence of induced quantum coherence. The pioneering experimental observation was supported by a first-ever numerical model that describes the induced vortices in finer detail.

These fundamental results, published in the journal Nature Communications, enable a better understanding and description of the processes occurring at the...

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungen

Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch

25.06.2018 | Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

25.06.2018 | Physik Astronomie

Schnell und innovativ: Jülicher Superrechner ist eine Neuentwicklung aus Europa

25.06.2018 | Informationstechnologie

Leuchtfeuer in der Produktion

25.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics