Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Physik zwischen Nanotechnik und Bananenflanken

19.03.2010
5.000 Fachleute treffen sich zur Tagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft in Regensburg

An der Universität Regensburg startet am Montag der größte Physikkongress Europas. Rund 5.000 Fachleute aus dem In- und Ausland werden vom 22. bis 26. März über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Materialforschung und Nanotechnologie, aber auch über Biophysik, Medizintechnik, soziale Netze, Finanzmarktanalysen und sogar über die Eigenheiten des Fußballspiels diskutieren. Ein öffentlicher Abendvortrag und Fortbildungsveranstaltungen für Lehrerinnen und Lehrer runden das Programm ab.

Schwerpunkt des Programms, das in gedruckter Form mehr als 800 Seiten umfasst, ist die Festkörperphysik mit all ihren Teildisziplinen von der Mikroelektronik über die Nanotechnologie bis zur Materialforschung. Vor diesem Hintergrund geht es in Regensburg unter anderem um neue Baustoffe für Computerchips und Datenspeicher sowie um Materialentwicklungen im Bereich der Photovoltaik, Fahrzeugbatterien und organischen Leuchtdioden. Die Festkörperphysik als Grundlage der modernen Kommunikationstechnologie ist zudem Thema eines öffentlichen Abendvortrags.

"Geht nicht gibt's nicht - der Wettlauf um den kleinsten Transistor und warum Handys immer kleinere Transistoren brauchen": unter diesem Titel schildert Christoph Kutter von der Infineon Technologies AG die rasante Entwicklung von Mobiltelefonen. Der Vortrag findet am Mittwoch, den 24. März, um 20:00 Uhr, im Audimax auf dem Regensburger Campus statt. Der Eintritt ist frei.

Kopfschmerzen und Zellmechanik

Breit gefächert ist auch das Spektrum der Beiträge, die sich mit Themen der Medizinischen Physik und Medizintechnik befassen. Während der Tagung werden beispielsweise aktuelle Entwicklungen im Bereich der Magnetresonanz-Tomographie erörtert. Außerdem geht es um die Erforschung der Migräne, um medizinische Anwendungen von Nanoteilchen sowie um die Frage, wie sich multiresistente Keime in Krankenhäusern ausbreiten.

Mit Lebensprozessen in weitaus kleineren Dimensionen befassen sich die zahlreichen Fachvorträge aus der Biophysik. Dabei geht es zum Beispiel um die mechanischen Eigenschaften von Zellen und um die molekularen Vorgänge, die sich in ihrem Inneren abspielen.

Massenphänomene

Im Programm ebenfalls vertreten ist die "Physik sozio-ökonomischer Systeme": Diese Disziplin widmet sich Fragestellungen, denen häufig Massenphänomene zugrunde liegen, an denen viele Akteure mitwirken. Epidemien, soziale Netzwerke, Evakuierungspläne für Großveranstaltungen und der Finanzmarkt sind einige der in Regensburg vertretenen Themen. Auch sportlich wird es zugehen: Was bewirkt ein Trainerwechsel im Profifußball? Worin unterscheidet sich der Spielverlauf beim Frauenfußball vom Platzgeschehen, wenn männliche Kicker über den Rasen stürmen? Auch diese Fragen werden im Rahmen der Tagung wissenschaftlich diskutiert.

Fortbildungen für Lehrkräfte

Für Lehrerinnen und Lehrer werden im Umfeld der Tagung Vorträge und Workshops angeboten. Diese "Lehrertage der DPG" finden am 26. und 27. März an der Universität Regensburg statt. Die Veranstaltung richtet sich an Grundschullehrkräfte sowie an Lehrkräfte der Sekundarstufen I und II. Behandelt werden dabei aktuelle Forschungsthemen der Festkörperphysik und physikalische Anwendungen in Medizin und Technik. Außerdem werden Vorträge zur Didaktik und Schulpraxis angeboten. Die Teilnahme ist für Lehrkräfte kostenfrei. Die "Lehrertage der DPG" werden vom bayerischen Kultusministerium und auch in anderen Bundesländern als Lehrerfortbildung anerkannt. Das Programm ist im Internet einsehbar. Die Anmeldung ist ebenfalls online möglich: http://regensburg10.dpg-tagungen.de/veranstaltung/lehrertage.html

Hinweis an die Medien: Wir laden Sie herzlich ein zu einem Pressegespräch im Rahmen der Tagung.

Zeitpunkt und Ort:
Montag, 22. März, 12:00 Uhr
Senatssaal im Verwaltungsgebäude der Universität Regensburg (2. OG)
Universitätsstraße 31, 93053 Regensburg

Dr. Marcus Neitzert | idw
Weitere Informationen:
http://www.dpg-physik.de/
http://regensburg10.dpg-tagungen.de/veranstaltung/lehrertage.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten
17.08.2018 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie
16.08.2018 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics