Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leichtbaupotenziale erkennen und nutzen

26.06.2013
Auf dem diesjährigen VDI-Fachkongress „Leichtbaustrategien für den Automobilbau“ am 3. und 4. Juli 2013 in Wolfsburg diskutieren Fachexperten Möglichkeiten, Ressourcen zu schonen und Kosten zu reduzieren

Ein Ziel des Fahrzeugleichtbaus ist, wirtschaftlich und ökologisch effiziente Automobile zu produzieren. Daher forscht die Automobil- und Zulieferindustrie an neuen Werkstoffen, Schlüsseltechnologien und Fertigungsverfahren. Auf dem 3. VDI-Fachkongress „Leichtbaustrategien für den Automobilbau“ am 3. und 4. Juli 2013 in Wolfsburg diskutieren Experten innovative Entwicklungen und Potenziale des Leichtbaus.

Perspektiven im strategischen Leichtbau

In seiner Keynote zu dem Thema Herausforderungen und Möglichkeiten der Leichtbau-Technologien geht Boris Shulkin von Magna International auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Gewichtsreduktion und Kostenanforderungen ein. Dabei betont er die wachsende Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen Zulieferern und OEMs im Entwicklungsprozess – unerlässlich hierfür ist „simultaneous engineering“ aus technologischer und kommerzieller Sicht. Darüber hinaus thematisiert Shulkin die unterschiedlichen regionalen Anforderungen im globalen Automobilmarkt, aus denen zunehmend hybride Designansätze resultieren. Das größte Potenzial um Gewicht zu reduzieren sieht er beim Fahrzeug-Rohbau, beim Fahrwerk sowie bei Interieur-Modulen.

Auch Boris Künkler von Adam Opel greift den strategischen Einsatz von Optimierungsmethoden im Fahrzeugleichtbau auf. Er hebt die Anwendung numerischer Strukturoptimierung hervor, um Bauteile lastgerecht und masseneffizient auszulegen. „Es ist wichtig, die Anwendung von Strukturoptimierung nicht auf Einzelbauteile und Einzelanforderungen zu beschränken, sondern ganze Baugruppen oder gar das Gesamtfahrzeug im Kontext aller relevanten Performance-Anforderungen zu betrachten“, so Künkler.

Multimaterialkonzepte in Forschung und Praxis

In verschiedenen Vorträgen greifen Fachleute die Potenziale bestimmter Werkstoffe auf. Patrik Ragnarsson von der European Aluminium Association stellt eine Studie vor, die untersucht, wie sich die Kosten für elektrisch betriebene Fahrzeuge durch den intensiven Einsatz von Aluminium entwickeln. Das Ergebnis zeigt, dass Leichtbau nicht nur das Gewicht, sondern auch die Produktions- und Betriebskosten senken kann, während die Crash-Sicherheit bestehen bleibt. Kostengünstige Verfahren um Magnesium-Bleche zu gießen und für weitere Anwendungen vorzubereiten thematisiert Jae Joong Kim von Posco.

Ein praxisnahes Beispiel zur leichtbauorientierten Auslegung stellt das Projekt HyKar – Hybrid Karosserie – von BMW dar. Hierbei handelt es sich um eine Stahl-Leichtbaustufe, die das Prinzip der Funktionstrennung nutzt. Michael Ahlers präsentiert die zwei Phasen dieses alternativen Ansatzes der funktionalen Karosserieauslegung, der zunächst höchstfeste Materialien zur Festigkeits- und Crashauslegung nutzt und anschließend weitere Funktionselemente zur Erreichung der Steifigkeits- und Akkustikziele gebraucht. Ahlers berichtet, dass HyKar das Gewicht eines Fahrzeugs um fünf Prozent reduziert, basierend auf einer in der Serienentwicklung optimal konventionell ausgelegten Karosserie.

Bei dem diesjährigen Pressegespräch zum Thema „Wettbewerb der Leichtbaustrategien“ diskutieren am 3. Juli Konferenzleiter Heinrich Timm, langjähriger Leiter des Audi Leichtbauzentrums, Armin Plath von Volkswagen und Laurent Musy vom Constellium Headquarter aus Paris.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/leichtbau oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

Über das VDI Wissensforum
Das VDI Wissensforum mit Sitz in Düsseldorf gehört zur Unternehmensgruppe des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) und ist seit mehr als 50 Jahren der führende Weiterbildungsspezialist für Ingenieure, für Fach- und Führungskräfte im technischen Umfeld. Es vermittelt das Wissen aus allen automobilrelevanten Technikdisziplinen und bietet eine umfassende Themenvielfalt rund um die Fahrzeugindustrie. Fragen zu aktuellen Antriebsaggregaten, zur Fahrzeugelektronik und Fahrerassistenzsystemen stehen im Fokus neben Themen wie Anforderungen zur Fahrzeugsicherheit, Komfortoptimierung oder auch Lösungen zur CO2-Reduktion und Nachhaltigkeit des Automobils. Das Unternehmen bietet eines der größten Automobilindustrie-Netzwerke mit weltmarktführenden Herstellern, Zulieferern und Dienstleistern sowie international renommierten Wissenschaftlern. Die Veranstaltungen des VDI Wissensforums sind unverzichtbar für die Automobilindustrie.

Jennifer Rittermeier | VDI Wissensforum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.vdi.de/leichtbau
http://www.vdi-wissensforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation
14.08.2018 | Hochschule Bochum

nachricht EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt
13.08.2018 | Universität zu Köln

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Im Focus: Robots as 'pump attendants': TU Graz develops robot-controlled rapid charging system for e-vehicles

Researchers from TU Graz and their industry partners have unveiled a world first: the prototype of a robot-controlled, high-speed combined charging system (CCS) for electric vehicles that enables series charging of cars in various parking positions.

Global demand for electric vehicles is forecast to rise sharply: by 2025, the number of new vehicle registrations is expected to reach 25 million per year....

Im Focus: Der „TRiC” bei der Aktinfaltung

Damit Proteine ihre Aufgaben in Zellen wahrnehmen können, müssen sie richtig gefaltet sein. Molekulare Assistenten, sogenannte Chaperone, unterstützen Proteine dabei, sich in ihre funktionsfähige, dreidimensionale Struktur zu falten. Während die meisten Proteine sich bis zu einem bestimmten Grad ohne Hilfe falten können, haben Forscher am Max-Planck-Institut für Biochemie nun gezeigt, dass Aktin komplett von den Chaperonen abhängig ist. Aktin ist das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen. Das Chaperon TRiC wendet einen bislang noch nicht beschriebenen Mechanismus für die Proteinfaltung an. Die Studie wurde im Fachfachjournal Cell publiziert.

Bei Aktin handelt es sich um das am häufigsten vorkommende Protein in höher entwickelten Zellen, das bei Prozessen wie Zellstabilisation, Zellteilung und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kleine Helfer bei der Zellreinigung

14.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Oberflächeneigenschaften für holzbasierte Werkstoffe

14.08.2018 | Materialwissenschaften

Fraunhofer IPT unterstützt Zweitplatzierten bei SpaceX-Wettbewerb

14.08.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics