Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Konferenz zum nachhaltigen Bauen in Hamburg

03.03.2016

Vom 8. – 11. März 2016 findet in der HafenCity Universität in Hamburg die internationale wissenschaftliche Konferenz SBE16 Hamburg (Sustainable Built Environment Conference Hamburg) statt. Wissenschaftler aus mehr als 30 Nationen stellen hier ihre Ergebnisse zu Strategien, Rahmenbedingungen und Konzepten des nachhaltigen Bauens und der nachhaltigen Quartiers- und Stadtentwicklung vor. Neben Energieeffizienz, Klimaschutz und Bezahlbarkeit von Wohnraum stehen auch politische Themen wie etwa die Unterbringung von Flüchtlingen auf der Agenda.

Gastgeber der SBE16 ist die Hamburger Netzwerkstelle ZEBAU GmbH, das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), die HafenCity University Hamburg und die Hochschule München sind Co-Organisatoren.

Eröffnung der SBE16:

Dienstag, 08. März 2016, 9.00 Uhr
HafenCity Universität Hamburg
Überseeallee 16
20457 Hamburg

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zur Eröffnung der SBE16 herzlich eingeladen. Eine Teilnahme am feierlichen Abendempfang um 19 Uhr am gleichen Tag in der Handelskammer Hamburg ist nach Absprache ebenfalls möglich. Anmeldung bitte per Email (an Nina.Plate@zebau.de) oder telefonisch unter: +49 40 380 38422.

Kurzprogramm 08. März 2016:

9 Uhr Konferenzeröffnung und Keynotes

Es sprechen unter anderem:

Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Professor Thomas Lützkendorf, Leiter des Fachgebiets Immobilienwirtschaft an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften des KIT und Leiter des wissenschaftlichen Komitees der SBE16

Professor Mojib Latif, GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Ab 11 Uhr Wissenschaftliche Vorträge

Ab 19 Uhr Abendempfang in der Handelskammer Hamburg

Ein ausführliches Programm finden Sie unter:
http://www.sbe16hamburg.org/wp-content/uploads/2016/02/programm.pdf

Über die SBE16:

Die “SBE16 Hamburg“ ist eine internationale Konferenz zum nachhaltigen Bauen, aus der Reihe der Sustainable Built Environment-Konferenzen des International Council for Research and Innovation in Building and Construction (CIB) und der International Initiative for a Sustainable Built Environment (iiSBE). Die Konferenzserie wird von der Sustainable Building and Climate Initiative (SBCI) der UNEP und der International Federation of Consulting Engineers (FIDIC) unterstützt. Die Hamburger Netzwerkstelle ZEBAU GmbH ist Gastgeber der Konferenz 2016 in Hamburg und wird die Veranstaltung gemeinsam mit der HafenCity Universität Hamburg, dem Karlsruher Institut für Technologie und der Hochschule für Angewandte Wissenschaften München durchführen.

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) verbindet seine drei Kernaufgaben Forschung, Lehre und Innovation zu einer Mission. Mit rund 9 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 25 000 Studierenden ist das KIT eine der großen natur- und ingenieurwissenschaftlichen Forschungs- und Lehreinrichtungen Europas.

KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft

Das KIT ist seit 2010 als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Weitere Informationen:

http://www.sbe16hamburg.org/wp-content/uploads/2016/02/programm.pdf

Monika Landgraf | Karlsruher Institut für Technologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kalikokrebse: Erste Fachtagung zu hochinvasiver Tierart
16.11.2018 | Pädagogische Hochschule Karlsruhe

nachricht Können Roboter im Alter Spaß machen?
14.11.2018 | Frankfurt University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Emulsionen masschneidern

15.11.2018 | Materialwissenschaften

LTE-V2X-Direktkommunikation für mehr Verkehrssicherheit

15.11.2018 | Informationstechnologie

Daten „fühlen“ mit haptischen Displays

15.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics