Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kampf gegen Krankenhauskeime

24.02.2010
Forschungskolloquium an der HAW Hamburg in Bergedorf

Wie gefährlich sind Krankenhauskeime für Patienten? - Renommierte Experten diskutieren auf dem 3. Hamburger Life Sciences-Forschungskolloquium den Zustand und die Verbesserungsmöglichkeiten der Krankenhaushygiene. Veranstalter ist das Forschungs- und Transferzentrums "Applications of Life Sciences" (FTZ-ALS) der HAW Hamburg.

Krankenhauskeime wie zum Beispiel das gegen bestimmte Antibiotika resistente Bakterium MRSA (Methicillin-resistente Staphylokokkus aureus) stellen eine Gefahr für Patienten dar, insbesondere für diejenigen, die stationär behandelt werden. Bei einer Infektion kann es zu Komplikationen wie Entzündungen (z.B. Haut- oder Lungenentzündungen) oder gar Blutvergiftungen führen. Zwar hat sich die Zahl der Krankenhauskeime in Deutschland stabilisiert. Dennoch besitzt das Thema in Krankenhäusern eine hohe Priorität.

Das Forschungs- und Transferzentrum "Applications of Life Sciences" möchte zur Aufklärung im "Kampf gegen Krankenhauskeime" beitragen und lädt am 4. März ein zum 3. Life Sciences-Forschungskolloqium. Bei der Fachveranstaltung informieren und diskutieren renommierte Referenten über die Häufigkeit und Bedeutung von Krankenhausinfektionen durch MRSA, die Möglichkeiten zur Verbesserung der Hygiene in den Krankenhäusern und die Therapie von MRSA-Infektionen. Des Weiteren berichten Hamburger Kliniken über ihre grenz­über­schreitende Zusammenarbeit im europäischen MRSA-Netzwerk.

3. Life Sciences-Forschungskolloquium
"Der Kampf gegen Krankenhauskeime"
4. März 2010, 9 -14 Uhr
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Campus Bergedorf (Lohbrügger Kirchstraße 65, Raum 1.07)
Pressvertreter akkreditieren sich bitte per E-Mail: presse@haw-hamburg.de oder telefonisch unter 040.428 75-9132.

Fachpublikum und die interessierte Öffentlichkeit können sich bis zum 26. Februar (verlängerter Anmeldeschluss) für das Forschungskolloqium anmelden.

Anmeldeformular unter: http://www.haw-hamburg.de/uploads/media/Fachseminar_Krankenhauskeime.pdf

Weitere Informationen:

HAW Hamburg
FTZ-ALS, Dr. Maren Adler
Tel.: 040.428 75-6075
maren.adler@ls.haw-hamburg.de

Dr. Katharina Jeorgakopulos | idw
Weitere Informationen:
http://www.haw-hamburg.de
http://www.haw-hamburg.de/uploads/media/Fachseminar_Krankenhauskeime.pdf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Podiumsdiskussion zur 11. Internationalen MES-Tagung in Hannover hochkarätig besetzt
21.11.2018 | SC Lötters

nachricht Hüftprothese: Minimalinvasiv oder klassisch implantieren? Implantatmodell wichtiger als OP-Methode
21.11.2018 | Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Diode für Magnetfelder

Innsbrucker Quantenphysiker haben eine Diode für Magnetfelder konstruiert und im Labor getestet. Das von den Forschungsgruppen um den Theoretiker Oriol Romero-Isart und den Experimentalphysiker Gerhard Kirchmair entwickelte Bauelement könnte eine Reihe neuer Anwendungen ermöglichen.

Elektrische Dioden sind wichtige elektronische Bauteile, die elektrischen Strom in eine Richtung leiten, die Stromleitung in der anderen Richtung aber...

Im Focus: First diode for magnetic fields

Innsbruck quantum physicists have constructed a diode for magnetic fields and then tested it in the laboratory. The device, developed by the research groups led by the theorist Oriol Romero-Isart and the experimental physicist Gerhard Kirchmair, could open up a number of new applications.

Electric diodes are essential electronic components that conduct electricity in one direction but prevent conduction in the opposite one. They are found at the...

Im Focus: Millimeterwellen für die letzte Meile

ETH-Forscher haben einen Modulator entwickelt, mit dem durch Millimeterwellen übertragene Daten direkt in Lichtpulse für Glasfasern umgewandelt werden können. Dadurch könnte die Überbrückung der «letzten Meile» bis zum heimischen Internetanschluss deutlich schneller und billiger werden.

Lichtwellen eigenen sich wegen ihrer hohen Schwingungsfrequenz hervorragend zur schnellen Übertragung von Daten.

Im Focus: Nonstop-Transport von Frachten in Nanomaschinen

Max-Planck-Forscher entdecken die Nanostruktur von molekularen Zügen und den Grund für reibungslosen Transport in den „Antennen der Zelle“

Eine Zelle bewegt sich ständig umher, tastet ihre Umgebung ab und sendet Signale an andere Zellen. Das ist wichtig, damit eine Zelle richtig funktionieren kann.

Im Focus: Nonstop Tranport of Cargo in Nanomachines

Max Planck researchers revel the nano-structure of molecular trains and the reason for smooth transport in cellular antennas.

Moving around, sensing the extracellular environment, and signaling to other cells are important for a cell to function properly. Responsible for those tasks...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Podiumsdiskussion zur 11. Internationalen MES-Tagung in Hannover hochkarätig besetzt

21.11.2018 | Veranstaltungen

Hüftprothese: Minimalinvasiv oder klassisch implantieren? Implantatmodell wichtiger als OP-Methode

21.11.2018 | Veranstaltungen

Personalisierte Implantologie – 32. Kongress der DGI

19.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wie aus Staub Planeten entstehen

21.11.2018 | Physik Astronomie

Podiumsdiskussion zur 11. Internationalen MES-Tagung in Hannover hochkarätig besetzt

21.11.2018 | Veranstaltungsnachrichten

gbo datacomp punktete auf Mittelstandskonferenz in Berlin mit Ergebnissen des Forschungsprojektes „quadrika“

21.11.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics