Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

iTEC08 - Your Technology Hotspot: Internationaler IT-Kongress zeigt Technologien und Trends

08.10.2008
Experten diskutieren die Zukunft des Breitband-Internets und digitaler Welten, IT-Sicherheit, E-Skills in einer globalisierten Welt und weitere Zukunftsthemen / Termin: 6. und 7. November 2008 in Darmstadt

Die Aktionslinie Hessen-IT des Hessischen Wirtschaftsministeriums holt internationale Informationstechnologie-Trends nach Hessen und präsentiert Trends made in Hessen einem internationalen Publikum.

Hierzu organisiert Hessen-IT gemeinsam mit der Europäischen Kommission und weiteren Partnern den internationalen Kongress iTEC08 im darmstadtium – Darmstadts neuem Wissenschafts- und Kongresszentrum. Am 6. und 7. November 2008 berichten hochkarätige Referenten in mehr als 80 Vorträgen in 20 Sessions zu Informations- und Kommunikationstechnologien für den Unternehmenseinsatz, schildern Trends und diskutieren Zukunftsthemen.

Redner folgender Unternehmen sind unter anderem dabei: BMW, Boehringer Ingelheim, CIO Magazine, Fraunhofer, Google-YouTube, IBM, SAP, Siemens, Software AG, Sony, T-Systems und Vodafone.

Kongressprogramm 6. November

Der erste Kongresstag beginnt mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „E-Skills in einer globalisierten Welt“. Welche Kompetenzen müssen Arbeitnehmer im Informationszeitalter mitbringen, um fit für den Job zu sein? Diese Frage diskutieren Rudolf Strohmeier (EU-Kommission, Kabinettschef bei EU-Kommissarin Viviane Reding), Roland Koch (Ministerpräsident des Landes Hessen), Serge Foucher (Sony), Heinrich Hiesinger (Siemens) und Reinhard Clemens (Deutsche Telekom) unter Moderation von Henrik Müller (manager magazin). Im weiteren Verlauf des Tages gibt es drei Mal je sechs parallele Sessions in den Kategorien Kompetenzen, Technologien, Unternehmensanwendungen, Digitale Welten, ERIS@ und Games.

Ab 19 Uhr trifft man sich beim Galadinner mit Preisverleihung des European Innovative Games Award (EIGA). Hessen-IT hatte den EIGA zusammen mit der Europäischen Kommission im März dieses Jahres ausgerufen. Innovative

Computer- und Videospiele aus ganz Europa werden mit einem Preisgeld von insgesamt 35.000 Euro prämiert.

Kongressprogramm 7. November

Um 09.30 Uhr wagt Lutz Heuser (SAP Research) nach dem Business Breakfast „IT made in FrankfurtRheinMain – Erfolgsfaktoren in einer globalisierten Welt “ eine Prognose, wie die Informations- und Kommunikationstechnologie im Jahr

2019 aussehen wird. Es folgt eine Podiumsdiskussion zum Thema „IKT-basierte Innovationstrends“. Unter Moderation von Gregor Honsel (Technology Review) geben neben Lutz Heuser ihre Einschätzung preis: Andreas Schwarz (EU-Kommission), Horst Westerfeld (CIO des Landes Hessen), BITKOM-Präsident August-Wilhelm Scheer und Karl-Heinz Streibich (Software AG). Im Anschluss gibt es zwei Mal je zwei parallele Sessions. Abschließend können Interessierte auf zwei „Tech-Touren“ Unternehmen der Wissenschaftsstadt Darmstadt besuchen. Bei einer Weinprobe und einem Dinner an der Bergstraße lässt man den Kongress ausklingen.

Das ausführliche Programm steht unter www.itec08.de zum Download bereit. Der Kongress wird begleitet durch eine Ausstellung, in der Zukunftstechnologien erlebt und im direkten Gespräch diskutiert werden können. In den betreuten Themenparks Games, Innovations und E-Skills können Besucher spannende High-Tech-Exponate selbst ausprobieren.

Interessierte aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung können sich unter www.itec08.de anmelden. Die Teilnahmegebühr für den Gesamtkongress (6. und 7. November inkl. Tech-Tour und Weinverkostung) inklusive Galadinner beträgt 250 Euro, ohne Tech-Tour und Weinverkostung fallen 150 Euro an. Eine Tageskarte (6. oder 7. November) mit Galadinner gibt es bereits für 100 Euro. Interessierte aus dem europäischen Ausland sind auf dem komplett zweisprachigen Kongress (Deutsch/Englisch) natürlich ebenfalls herzlich willkommen.

Die iTEC08:

Wann: Donnerstag und Freitag, 6. und 7. November (ganztägig)

Wo: darmstadtium


Die Aktionslinie Hessen-IT ist die zentrale Informations- und Kommunikationsplattform für die IT- und Kommunikationswirtschaft in Hessen.

Sie hat sich zur Aufgabe gestellt, die richtigen Rahmenbedingungen für die Märkte zu schaffen, die Entwicklung und Verbreitung neuer Technologien zu unterstützen und die Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Unternehmen durch den Einsatz neuer Technologien zu stärken.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Mirco Sander
Hessen-IT c/o HA Hessen Agentur GmbH
Abraham-Lincoln-Straße 38 - 42, 65189 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611-774-8477
E-Mail: mirco.sander@hessen-agentur.de

Simone Schneider | Fink & Fuchs PR
Weitere Informationen:
http://www.hessen-it.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte
13.07.2018 | Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

nachricht Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen
12.07.2018 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Im Focus: First evidence on the source of extragalactic particles

For the first time ever, scientists have determined the cosmic origin of highest-energy neutrinos. A research group led by IceCube scientist Elisa Resconi, spokesperson of the Collaborative Research Center SFB1258 at the Technical University of Munich (TUM), provides an important piece of evidence that the particles detected by the IceCube neutrino telescope at the South Pole originate from a galaxy four billion light-years away from Earth.

To rule out other origins with certainty, the team led by neutrino physicist Elisa Resconi from the Technical University of Munich and multi-wavelength...

Im Focus: Magnetische Wirbel: Erstmals zwei magnetische Skyrmionenphasen in einem Material entdeckt

Erstmals entdeckte ein Forscherteam in einem Material zwei unabhängige Phasen mit magnetischen Wirbeln, sogenannten Skyrmionen. Die Physiker der Technischen Universitäten München und Dresden sowie von der Universität zu Köln können damit die Eigenschaften dieser für Grundlagenforschung und Anwendungen gleichermaßen interessanten Magnetstrukturen noch eingehender erforschen.

Strudel kennt jeder aus der Badewanne: Wenn das Wasser abgelassen wird, bilden sie sich kreisförmig um den Abfluss. Solche Wirbel sind im Allgemeinen sehr...

Im Focus: Neue Steuerung der Zellteilung entdeckt

Wenn eine Zelle sich teilt, werden sämtliche ihrer Bestandteile gleichmässig auf die Tochterzellen verteilt. UZH-Forschende haben nun ein Enzym identifiziert, das sicherstellt, dass auch Zellbestandteile ohne Membran korrekt aufgeteilt werden. Ihre Entdeckung eröffnet neue Möglichkeiten für die Behandlung von Krebs, neurodegenerative Krankheiten, Alterungsprozessen und Virusinfektionen.

Man kennt es aus der Küche: Werden Aceto balsamico und Olivenöl miteinander vermischt, trennen sich die beiden Flüssigkeiten. Runde Essigtropfen formen sich,...

Im Focus: Magnetic vortices: Two independent magnetic skyrmion phases discovered in a single material

For the first time a team of researchers have discovered two different phases of magnetic skyrmions in a single material. Physicists of the Technical Universities of Munich and Dresden and the University of Cologne can now better study and understand the properties of these magnetic structures, which are important for both basic research and applications.

Whirlpools are an everyday experience in a bath tub: When the water is drained a circular vortex is formed. Typically, such whirls are rather stable. Similar...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungen

Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen

12.07.2018 | Veranstaltungen

Materialien für eine Nachhaltige Wasserwirtschaft – MachWas-Konferenz in Frankfurt am Main

11.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinelles Lernen: Neue Methode ermöglicht genaue Extrapolation

13.07.2018 | Informationstechnologie

Fachhochschule Südwestfalen entwickelt innovative Zinklamellenbeschichtung

13.07.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics