Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationen und Strategien für die elektromobile Gesellschaft

23.09.2010
VDE-Kongress „E-Mobility“ bewertet Technik- und Branchentrends

Experten sind überzeugt: Der Elektromobilität gehört die Zukunft. Doch wie ist der aktuelle Stand der Technik, und welche Entwicklungstrends zeichnen sich ab? Wo besteht Forschungs- und Handlungsbedarf? Und welche Potentiale eröffnet die intelligente Verknüpfung von Elektroauto-, IT-, Strom- und Verkehrsnetzen?

Diese Fragen stehen im Blickpunkt des VDE-Kongresses 2010 „E-Mobility: Technologien – Infrastruktur – Märkte“, der vom 8. bis 9. November 2010 in Leipzig stattfindet. Rund 1.500 Experten aus dem In- und Ausland, darunter führende Vertreter der Elektro-, Automobil- und Energiebranche, diskutieren in circa 150 Fachbeiträgen Innovationen und Strategien für die Zukunft der mobilen Gesellschaft. Das Themenspektrum reicht von Konzepten für Elektrofahrzeuge und Szenarien zur Integration von Stromversorgungs- und Verkehrsinfrastrukturen über die Energiespeicherung und abrechnung sowie neue Lösungen für Navigations- und Verkehrsleitsysteme bis hin zu Anwendungsszenarien im Bereich Mobile Health. Neue internationale Standards und Normen – darunter der erste systemübergreifende Ladestecker für Elektroautos – sowie die Entwicklung von Prüfszenarien für Elektroautos bilden einen weiteren Schwerpunkt.

Entwicklungstrends bei Antrieben, Speichern und Assistenzsystemen
Herausforderungen bei elektrifizierten Fahrzeugantrieben wie zum Beispiel neue Antriebsarchitekturen, Konverter- und Inverter-Systeme und Radnabenantriebe werden in dem Tagungsschwerpunkt „Fahrzeugtechnik“ diskutiert. Darüber hinaus stellen die Experten Kosten-Nutzen-Aspekte und Anwendungsperspektiven auf den Prüfstand. Mit Hilfe von elektronischen Systemen (emissions-) optimierte Hybridstrategien und energieeffiziente Bordnetze werden im Themenblock „Green Driving“ behandelt. Weitere Schwerpunkte sind Energiespeichertechniken und -konzepte, darunter der Brennstoffzellentechnik und dem „Energy Harvesting“ gewidmet. Die Poster-Ausstellung „E-Mobility“ sowie Referate zu Fahrerassistenzsystemen, Telemonitoring und Mobilität runden das technisch-wissenschaftliche Programm zur Fahrzeugtechnik ab.
Mit Smart Grids zur Konvergenz von Strom- und Verkehrsnetz
Die IT-Aufrüstung der Stromnetze mit einem intelligenten Last-, Einspeise- und Prozessmanagement und virtuellen Kraftwerken stellt ein weiteres Themenfeld dar. Dazu werden unter anderem Ergebnisse von Förderprojekten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) vorgestellt. Über den notwendigen Ausbau der Stromnetze zur Integration dezentraler und regenerativ gewonnener elektrischer Energie hinaus eröffnen Smart Grids auch vielversprechende Perspektiven für das Zusammenwachsen des Energie- und Verkehrssektors. Die Anbindung von Elektroautos an das Stromnetz bietet die Chance, die volatile Energieerzeugung aus regenerativen Energien durch die Speicherkapazitäten der Elektromobile zu puffern und regenerative Energien effizient zu nutzen. Die Beiträge und Poster-Ausstellungen dazu thematisieren unter anderem die Optimierung der Netzbetriebsführung, Ladestrategien und Ladeinfrastrukturkonzepte sowie den Einfluss der Elektromobilität auf den Energiemarkt und erste Erfahrungen aus einem Pilotprojekt.
Smarte Navigation und intelligentes Verkehrsmanagement
Die Integration der Elektromobilität in Smart Grids, Smart Metering und die erforderlichen Kommunikationsstandards beschäftigen auch die Fachleute an der informationstechnischen Schnittstelle. Hier wird der Themenbogen von der intelligenten Fahrzeugkommunikation bis zum Verkehrsmanagement im weiteren Sinn gespannt. Er reicht von Technologien für das Internet der Dinge und Sensor-Netzwerke über Katastrophenschutz sowie Sicherheits¬konzepte und -architekturen im Personenverkehr bis zur Car-to-X-Kommunikation, IT-Infrastrukturen und Zukunftsvisionen für Synergien von E Mobility und Mobiler Kommunikation. Berichte über Pilotprojekte, Feldversuche und Testgebiete beschäftigen sich unter anderem mit Smart Cities, Verkehrstelematik und mit Anwendungen des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo.
Managementforum zu Leittechnologien und Leitmärkten
Der Trend zur Elektromobilität fordert innovative Plattformen der Zusammenarbeit, neue Synergien und Geschäftsmodelle. Das Managementforum thematisiert die Integration von Elektromobilität in bestehende Energie- und Verkehrsnetze und die Rolle der Informations- und Kommunikationstechnik für intelligente Stromnetze, Laden und Abrechnen. Außerdem stehen kritische Erfolgsfaktoren wie rechtliche beziehungsweise regulatorische Rahmenbedingungen, Sicherheitsstandards und Schnittstellennormung sowie Forschungsinfrastruktur, -förderung und -projekte auf dem Programm.
Kongressauftakt mit Entscheidern aus Politik, Elektro- und Automobilbranche
Mit Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Annette Schavan, Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle und VDA-Präsident Matthias Wissmann eröffnen hochrangige Vertreter aus Politik und Automobilbranche den VDE-Kongress. Weitere Gäste sind Stanislaw Tillich, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Dr. Elmar Degenhart, Vorsitzender des Vorstands der Continental AG, Prof. Dr. Klaus-Dieter Maubach, Mitglied des Vorstands der E.ON AG, und Dr.-Ing. Werner Brinker, Vorsitzender des Vorstands der EWE AG. Beim Zukunftsforum, der Abschlussveranstaltung des Kongresses, ziehen Experten aus Industrie, Politik und Wissenschaft eine Bilanz zur Bedeutung der E-Mobility für den Standort Deutschland. Auf dem Podium diskutieren unter anderem Prof. Dr. Ulrich Buller, Mitglied des Vorstands der Fraunhofer-Gesellschaft Forschungsplanung, Rita Forst, Geschäftsführerin Engineering Adam Opel GmbH, und MinDir Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas, BMBF.
Über den VDE
Der VDE ist mit 35.000 Mitgliedern, davon 1.300 Unternehmen, 8.000 Studierenden und 4.000 Young Professionals, einer der großen technisch-wissenschaftlichen Verbände Europas. Der VDE vereint Wissenschaft, Normung und Produktprüfung unter einem Dach. VDE-Tätigkeitsfelder sind der Technikwissenstransfer, die Forschungs- und Nachwuchsförderung der Schlüsseltechnologien Elektro- und Informationstechnik und ihrer Anwendungen. Gemeinsam mit Partnern aus Industrie, Forschung und Politik initiiert der VDE bundesweit zahlreiche Projekte in wichtigen Innovationsfeldern und Querschnittstechnologien wie Elektromobilität.

Pressekontakt: Melanie Mora, Telefon: 069 6308-461, melanie.mora@vde.com

Melanie Mora | VDE
Weitere Informationen:
http://www.vde-kongress.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics