Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fünftes "World Entrepreneurship Forum" wird vom 24. bis 27. Oktober 2012 in Lyon stattfinden

10.10.2012
In einer Zeit der weltweiten Wirtschaftskrise, in der die bestehenden Modelle an ihre Grenzen gestossen sind, hat sich das freie Unternehmertum zu einer echten Lösung entwickelt, um die Wiederbelebung voranzutreiben. Die einzige internationale Denkfabrik, die sich auf Unternehmer konzentriert, feiert in diesem Monat in Lyon ihre fünfte Veranstaltung: Das World Entrepreneurship Forum 2012 (Weltforum für Unternehmertum 2012) wird 122 Mitglieder aus 59 Ländern zusammenbringen.

Die Mitglieder, die aufgrund ihrer unternehmerischen Leistung und ihres Engagement für die Gesellschaft in ihrem Land ausgewählt wurden, bestehen zu 80 % aus Unternehmern (Unternehmer im geschäftlichen oder sozialen Bereich) und zu 20 % aus Entscheidungsträgern, Experten und Akademikern.

Diese Gemeinschaft von Unternehmern aus fünf Kontinenten ist ein einzigartiges Konzept und ein Musterbeispiel an unternehmerischen Lösungen für die grossen Probleme unserer Zeit.

Während der dreitägigen Veranstaltung werden die Teilnehmer ein Brainstorming zum Thema "unternehmerische Infrastrukturen" durchführen. Hier einige der Fragen: Wie kann man Gemeinschaften kultivieren, um Wohlstand und soziale Gerechtigkeit voranzutreiben? Was sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren? Kann eine innovative Idee, die in einer Infrastruktur funktioniert, auf eine andere übertragen werden? Wie passen sich Infrastrukturen an, abhängig von der Fülle oder der Knappheit der Ressourcen in ihrer Umgebung?

Am 25. Oktober werden zwei Sitzungen öffentlich zugänglich sein:

- Die Eröffnungskonferenz am Campus der EMLYON Business School: Sieben weltberühmte Redner (2 Nordamerikaner, 1 Südamerikaner, 1 Chinese, 1 Singapurer, 1 Vertreter der Europäischen Union, 1 Kameruner) werden das Publikum auf eine "World Tour of Entrepreneurial Ecosystems" (Weltreise durch die Infrastrukturen des Unternehmertums) mitnehmen.

- Die Preisverleihung "Entrepreneurs for the World 2012" (Unternehmer für die Welt 2012) wird während eines Galaabends in der Zentrale des Regionalrats Rhône-Alpes fünf international renommierte Führungskräfte auszeichnen. Registrierung und komplettes Programm [http://lyon2012.world-entrepreneurship-forum.com/pe.php ]

Im Anschluss an das Forum wird ein Weissbuch erscheinen, das die besten unternehmerischen Praktiken veranschaulicht und Empfehlungen abgibt, um dazu beizutragen, die globale Agenda zugunsten des Unternehmertums zu beeinflussen.

Das World Entrepreneurship Forum will einen neuen Humanismus fördern: die Erfindung der nachhaltigen Entwicklung, die im Geiste der Weltbürgerschaft soziale Gerechtigkeit und wirtschaftliches Wachstum vereint.

Dieser doppelte Ansatz - wirtschaftlich und sozial - ist eines der Unterscheidungsmerkmale des Forums und dient einem einzigen Ziel, das alle Mitglieder verfolgen: die Förderung des Unternehmertums, weltweit und in allen Bereichen des Lebens, ob im wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen oder politischen Bereich.

Über das World Entrepreneurship Forum

Das World Entrepreneurship Forum wurde ins Leben gerufen von der EMLYON Business School (http://www.em-lyon.com), KPMG France (http://www.kpmg.fr), den singapurischen Institutionen Action Community for Entrepreneurship (http://www.ace.sg) und Nanyang Technological University (http://www.ntu.edu.sg), Greater Lyon (http://www.onlylyon.org), der Industrie- und Handelskammer von Lyon ( http://www.lyon.cci.fr) sowie der chinesischen Universität Zhejiang ( http://www.zju.edu.cn). Es ist weltweit die erste Denkfabrik, die dem Unternehmer gewidmet ist, dem Schöpfer von Wohlstand und sozialer Gerechtigkeit.

Seit 2008 sind 350 Mitglieder aus 76 Ländern zusammengekommen, um unternehmerische Lösungen für die grossen Herausforderungen unserer Zeit zu finden und anzubieten.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.world-entrepreneurship-forum.com [http://lyon2012.world-entrepreneurship-forum.com/pe.php ]


Pressekontakt:
Anfragen für eine offizielle Zulassung zu allen Sitzungen des World
Entrepreneurship Forum richten Sie bitte an
Stéphanie Kergall
kergall@em-lyon.com [jobard@em-lyon.com ]
+33-(0)4-78-337-712
+33-(0)6-86-433-185
Photo:
http://photos.prnewswire.com/prnh/20121010/567393

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.world-entrepreneurship-forum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Können Roboter im Alter Spaß machen?
14.11.2018 | Frankfurt University of Applied Sciences

nachricht Tagung informiert über künstliche Intelligenz
13.11.2018 | Leibniz Universität Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Automatisierte Klebfilmablage und Stringerintegration für den Flugzeugbau

14.11.2018 | Materialwissenschaften

Wie Algen und Kohlefasern die Kohlendioxidkonzentration in der Atmosphäre nachhaltig senken könnten

14.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Was das Meer zur Klimaregulierung beiträgt: Neue Erkenntnisse helfen bei der Berechnung

14.11.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics