Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

FH Stralsund lädt zur vierten IT-Sicherheitskonferenz

07.09.2015

Vom 22. bis einschließlich 24. September 2015 findet bereits zum vierten Mal die IT-Sicherheitskonferenz an der Fachhochschule Stralsund statt mit zahlreichen Referenten, die aus ihrer Praxiserfahrung berichten und interessante Einblicke geben zu den Themen Datenschutz und IT-Sicherheit.

Die Fachtagung wird von der Fachhochschule in enger Zusammenarbeit mit dem Verein Sund-Xplosion e.V. organisiert und durchgeführt. Steffen Kohlmetz ist Vorstandsmitglied des Vereins und sagt: „Die IT-Sicherheitskonferenz ist einzigartig und gibt es in diesem Umfang und in dieser Qualität kein zweites Mal in Mecklenburg-Vorpommern. Wir verstehen die Veranstaltung als Treff der IT-Branche, die die Konferenz nutzt, um Kontakte zu knüpfen, um Neues zu erfahren und um sich untereinander auszutauschen.“

An den drei Tagen finden verschiedene Workshops und Vorträge statt. Am ersten Tag spricht beispielsweise Dr. Daniel Hamburg über „Die Kunst des Hackings – eine Führung auf die dunkle Seite der Macht“. Nun fragen sich vielleicht einige, was ist eigentlich Hacking beziehungsweise wer oder was ist ein Hacker? Das Internet-Lexikon Wikipedia gibt hierzu unter anderem folgende interessante Erklärung:

„Ein Hacker ist jemand, der versucht einen Weg zu finden, wie man mit einer Kaffeemaschine Toast zubereiten kann“. Es handelt sich also um kluge Köpfe, die aber nicht immer Gutes vorhaben und vor denen man sich schützen sollte. Ein spezieller Schutz ist insbesondere dann notwendig, wenn so jemand über ein Netzwerk in Computersysteme eindringt.

Auf die Frage welche Sicherheitskonzepte es diesbezüglich gibt, wird Herr Prof. Dr. Bernd Eylert am zweiten Tag Antwort geben, er spricht über IT-Sicherheitskonzepte am Beispiel von Hochschulen und Prof. Dr. Bernhard Stütz referiert über „Pixel Gateway – sichere Kommunikation in der Industrie“.

Prof. Dr. Andreas Noack von der FH Stralsund ist Organisator der Konferenz und sagt: „Wir freuen uns, dass wir auch dieses Jahr wieder ein anspruchsvolles und breitgefächertes Programm anbieten können. Dabei möchten wir nicht nur IT-Experten ansprechen, sondern auch den Laien, der sich für seine persönliche Datensicherheit im Internet interessiert.

Fast jeder verfügt heutzutage über ein internetfähiges Mobiltelefon und nutzt diverse Online-Dienste sowie Socialmedia-Kanäle, hier möchten wir informieren und über Sicherheitslücken aufklären. Darüber hinaus ist die FH bestrebt das Thema IT-Sicherheit in Forschung und Lehre auszubauen und somit ihre Kompetenz zu stärken. Für das Wintersemester 2016/17 plant der Fachbereich Elektrotechnik und Informatik die Einführung des neuen Studiengangs IT-Sicherheit und Mobile Systeme.“

Interessierte finden das Programm unter dem Link http://it-sicherheitskonferenz.de und können sich per E-Mail an Steffen.Kohlmetz@fh-stralsund.de anmelden. Die Teilnehmergebühr beträgt für Studierende 20,00 Euro und für Externe 100,00 Euro.

Dr. Rudi Wendorf | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.fh-stralsund.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020
26.02.2020 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

nachricht Automatisierung im Dienst des Menschen
25.02.2020 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wissenschaftler beleuchten aktuellen Stand der Anwendung des Maschinenlernens bei Forschung an aktiven Materialien

Verfahren des Maschinenlernens haben durch die Verfügbarkeit von enormen Datenmengen in den vergangenen Jahren einen großen Zuwachs an Anwendungen in vielen Gebieten erfahren: vom Klassifizieren von Objekten, über die Analyse von Zeitreihen bis hin zur Kontrolle von Computerspielen und Fahrzeugen. In einem aktuellen Review in der Zeitschrift „Nature Machine Intelligence“ beleuchten Autoren der Universitäten Leipzig und Göteborg den aktuellen Stand der Anwendung und Anwendungsmöglichkeiten des Maschinenlernens im Bereich der Forschung an aktiven Materialien.

Als aktive Materialien bezeichnet man Systeme, die durch die Umwandlung von Energie angetrieben werden. Bestes Beispiel für aktive Materialien sind biologische...

Im Focus: Computersimulationen stellen bildlich dar, wie DNA erkannt wird, um Zellen in Stammzellen umzuwandeln

Forscher des Hubrecht-Instituts (KNAW - Niederlande) und des Max-Planck-Instituts in Münster haben entdeckt, wie ein essentielles Protein bei der Umwandlung von normalen adulten humanen Zellen in Stammzellen zur Aktivierung der genomischen DNA beiträgt. Ihre Ergebnisse werden im „Biophysical Journal“ veröffentlicht.

Die Identität einer Zelle wird dadurch bestimmt, ob die DNA zu einem beliebigen Zeitpunkt „gelesen“ oder „nicht gelesen“ wird. Die Signalisierung in der Zelle,...

Im Focus: Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien

Forscher der Universität Bayreuth haben ein ungewöhnliches Material entdeckt: Bei einer Abkühlung auf zwei Grad Celsius ändern sich seine Kristallstruktur und seine elektronischen Eigenschaften abrupt und signifikant. In diesem neuen Zustand lassen sich die Abstände zwischen Eisenatomen mithilfe von Lichtstrahlen gezielt verändern. Daraus ergeben sich hochinteressante Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Informationstechnologien. In der Zeitschrift „Angewandte Chemie – International Edition“ stellen die Wissenschaftler ihre Entdeckung vor. Die neuen Erkenntnisse sind aus einer engen Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen in Augsburg, Dresden, Hamburg und Moskau hervorgegangen.

Bei dem ungewöhnlichen Material handelt es sich um ein Eisenoxid mit der Zusammensetzung Fe₅O₆. In einem Hochdrucklabor des Bayerischen Geoinstituts (BGI),...

Im Focus: Von China an den Südpol: Mit vereinten Kräften dem Rätsel der Neutrinomassen auf der Spur

Studie von Mainzer Physikern zeigt: Experimente der nächsten Generation versprechen Antworten auf eine der aktuellsten Fragen der Neutrinophysik

Eine der spannendsten Herausforderungen der modernen Physik ist die Ordnung oder Hierarchie der Neutrinomassen. Eine aktuelle Studie, an der Physiker des...

Im Focus: High-pressure scientists in Bayreuth discover promising material for information technology

Researchers at the University of Bayreuth have discovered an unusual material: When cooled down to two degrees Celsius, its crystal structure and electronic properties change abruptly and significantly. In this new state, the distances between iron atoms can be tailored with the help of light beams. This opens up intriguing possibilities for application in the field of information technology. The scientists have presented their discovery in the journal "Angewandte Chemie - International Edition". The new findings are the result of close cooperation with partnering facilities in Augsburg, Dresden, Hamburg, and Moscow.

The material is an unusual form of iron oxide with the formula Fe₅O₆. The researchers produced it at a pressure of 15 gigapascals in a high-pressure laboratory...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungen

Automatisierung im Dienst des Menschen

25.02.2020 | Veranstaltungen

Genomforschung für den Artenschutz - Internationale Fachtagung in Frankfurt

25.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bonner Mediziner etablieren weltweit neues, leicht tragbares Ultraschallsystem aus den USA für die Lehre am Krankenbett

27.02.2020 | Medizintechnik

Gegen multiresistente Tuberkulose-Erreger: Mit künstlicher Intelligenz neuen Wirkstoffkombinationen auf der Spur

27.02.2020 | Medizin Gesundheit

Mikro-Überlebenskünstler: Archaeen bewältigen biologische Methanisierung trotz Asche und Teer

27.02.2020 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics