Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Experten für Ästhetische Dermatologie tagen in Tübingen

14.02.2013
Microneedling verbessert Narbengewebe und Dehnungsstreifen
Der schwäbische Arzt Justinus Kerner, der Erstbeschreiber des Botulismus (Wurstvergiftung durch Wurstgift), lebte in Tübingen und studierte hier Medizin. Er war letztendlich der Namensgeber für das Botulinumtoxin. Heutzutage wird das Botulinumtoxin A, umgangssprachlich als Botox bekannt, in der Neurologie zur Behandlung von Spasmen, in der Dermatologie gegen vermehrtes Schwitzen und in der ästhetischen Dermatologie zur Behandlung von Mimikfalten angewendet.

Am 16. und 17.2.2013 werden bei einem der wichtigsten Fortbildungskongresse zur ästhetischen Dermatologie über 110 angehende Hautärzte in Tübingen ihre Kenntnisse über die Methoden der ästhetischen Dermatologie vertiefen. Gastgeber für das „Assistentenforum für Ästhetische Dermatologie 2013“ sind die Spezialisten des Bereichs Ästhetische Dermatologie und Laser an der Universitätshautklinik Tübingen.

Als Referenten sind die führenden Experten der ästhetischen Dermatologie aus ganz Deutschland geladen. Dr. Gerhard Sattler von der Rosenparkklinik in Darmstadt, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie und Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Dermatochirurgie, Dr. Luitgard Wiest, die Grande Dame des Peeling aus München, die in Afrika und auf der Cap Anamur unzähligen Menschen hilft und geholfen hat, Prof. Dr. Martina Kerscher, Lehrstuhlinhaberin für Kosmetikwissenschaft in Hamburg, Prof. Dr. Gehring, Direktor der Hautklinik in Karlsruhe und Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft für Ästhetische Dermatologie und Kosmetologie und Dr. Klaus Fritz, Präsident der Deutschen Dermatologischen Akademie. Tagungspräsidentin ist Privatdozentin Dr. Claudia Borelli von der Universitäts-Hautklinik Tübingen.

Kongressthema wird u.a. eine der spannendsten neuen Methoden in der ästhetischen Dermatologie, das Microneedling, sein. Bei dieser Methode wird mit einem sogenannten Dermaroller, einem Gerät, das viele kleine Nadeln enthält, nach Lokalanästhesie durch eine Creme über die Haut "gerollert". Dadurch kommt es zu vielen kleinen Mikrotraumen (kleine Verletzungen), die dazu führen, dass die Haut Stoffe ausscheidet, die zu einem Umbau und zur Verbesserung der Hautstruktur führen. Diese neue Methode wird an der Universitätshautklinik Tübingen zur Verbesserung und Behandlung von Narbengewebe oder Dehnungsstreifen sehr erfolgreich angewendet.

Der Kongress findet jährlich an unterschiedlichen Orten statt und dient der Weiterbildung von Hautärzten. Themen sind u.a. Methoden der ästhetischen Dermatologie wie Botox, Filler, Laser, Peeling, Microneedling. Die Methoden werden im Rahmen von Vorträgen vorgestellt und anschließend im Rahmen von Kleingruppenworkshops demonstriert. Das detaillierte Tagungsprogramm finden sie hier: http://www.assistentenforum.de/programm/

Medienkontakt

Interessierten Medienvertretern steht die Tagungspräsidentin, Privatdozentin Dr. med. Claudia Borelli für Fragen – auch vorab – gerne zur Verfügung.

Universitätsklinikum Tübingen
Hautklinik
Priv.-Doz. Dr. med. Claudia Borelli
Leiterin der Einheit für Ästhetische Dermatologie und Laser
Tel. 0 70 71/29-8 51 19 (Brigitte Frey, Sekretariat), Fax 0 70 71/29-41 17
E-Mail: Claudia.Borelli@med.uni-tuebingen.de

Dr. Ellen Katz | idw
Weitere Informationen:
http://www.assistentenforum.de/programm/
http://www.medizin.uni-tuebingen.de/Patienten/Kliniken/Hautklinik.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau
12.12.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019
11.12.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tödliche Kombination: Medikamenten-Cocktail dreht Krebszellen den Saft ab

Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum – dies haben Forschende am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in «Cell Reports» veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von Krebszellen kappt und sie dadurch abtötet.

Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung. Jedoch ist die gängige...

Im Focus: Lethal combination: Drug cocktail turns off the juice to cancer cells

A widely used diabetes medication combined with an antihypertensive drug specifically inhibits tumor growth – this was discovered by researchers from the University of Basel’s Biozentrum two years ago. In a follow-up study, recently published in “Cell Reports”, the scientists report that this drug cocktail induces cancer cell death by switching off their energy supply.

The widely used anti-diabetes drug metformin not only reduces blood sugar but also has an anti-cancer effect. However, the metformin dose commonly used in the...

Im Focus: New Foldable Drone Flies through Narrow Holes in Rescue Missions

A research team from the University of Zurich has developed a new drone that can retract its propeller arms in flight and make itself small to fit through narrow gaps and holes. This is particularly useful when searching for victims of natural disasters.

Inspecting a damaged building after an earthquake or during a fire is exactly the kind of job that human rescuers would like drones to do for them. A flying...

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

ICTM Conference 2019 in Aachen: Digitalisierung als Zukunftstrend für den Turbomaschinenbau

12.12.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Biofilme generieren ihre Nährstoffversorgung selbst

12.12.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Tanz mit dem Feind

12.12.2018 | Physik Astronomie

Künstliches Perlmutt nach Mass

12.12.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics