Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Casual Connect Europe 2010

08.02.2010
14,4 Millionen Deutsche nutzen Casual Games-Portale

Branche erwirtschaftet 2009 mit Online-Spielen 540 Millionen Euro

Die kleine spielerische Unterhaltung für zwischendurch - in Deutschland spielen 14,4 Millionen Menschen auf ihrem Computer so genannte Casual Games; drei Millionen davon investieren sogar durchschnittlich 180 Euro pro Jahr dafür.

2009 erwirtschaftete die digitale Entertainment-Branche so insgesamt 540 Millionen Euro. Damit sind die deutschen Gamer ganz klar führend gegenüber anderen europäischen Ländern. Großbritannien erzielte im letzten Jahr 320 Millionen Umsatz mit Casual Games, Frankreich setzte 270 Millionen Euro um. Diese Daten wurden im Rahmen der Nationalen Gamer-Umfrage 2009 erhoben.

Der Markt der Casual Games wird auch in diesem Jahr weiter wachsen. Bereits heute sind 14,4 Millionen Deutsche auf Games-Portalen wie Zylom.de, Gameduell.com und King.com als registrierte Nutzer eingetragen. Neben der einfachen Spieltechnik überzeugen Online Casual Games vor allem durch die Tatsache, dass sie meistens kostenlos spielbar sind. 2009 war nur jeder fünfte Online-Gamer (21 Prozent) bereit, für die Games Geld auszugeben, in dem er beispielsweise Online Credits oder eine Premiumversion erwarb. Doch allein diese knapp drei Millionen User spielten damit 540 Millionen Euro in die Kassen der Portalanbieter.

Regelmäßige Datenerhebung durch den "Casual, Social und Mobile Gaming Monitor"
Neben Online Casual Games gehören vor allem Mobile Games zu den Siegern im letzten Jahr. Hierfür gaben Deutsche 140 Millionen Euro aus. Um Branchenkennern und Akteuren regelmäßig die neusten Daten und Fakten über diese boomenden Märkte zur Verfügung stellen zu können, wird das holländische Unternehmen Newzoo BV (Gamesindustry.com), das zusammen mit TNS die Nationale Gamer-Umfrage 2009 durchführte, nun jedes halbe Jahr den so genannten "Casual, Social und Mobile Gaming Monitor" veröffentlichen. Erscheinen wird dieser jeweils im März und Oktober.

Zusammen mit den bereits an der Nationalen Gamer-Umfrage 2009 beteiligten Unternehmen (WildTangent, RealGames, SpilGames, Nintendo of Europe, EA und RTL Group) entwickelt Newzoo derzeit die Rahmenbedingungen zu diesem neuen, regelmäßigen Daten-Update. Der erste "Casual, Social und Mobile Gaming Monitor" wird im Rahmen der morgen startenden Casual Connect Europe in Hamburg veröffentlicht. Auf der Branchen-Konferenz, die vom 10. bis 12. Februar im Congress Centrum Hamburg (CCH) stattfindet, stehen den Fachbesuchern die Geschäftsführer der Newzoo BV für Fragen zur Nationalen Gamer-Umfrage sowie zum "Casual, Social und Mobile Gaming Monitor" gerne zur Verfügung.

Informationen zur Nationalen Gamer-Umfrage 2009
Die Nationale Gamer-Umfrage 2009 ist Teil einer Reihe internationaler Umfragen, die von TNS und Gamesindustry.com in den Niederlanden, in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Belgien und den USA unter mehr als 13.000 Teilnehmern durchgeführt wurde. Die Serie wird unter der Bezeichnung "Today's Gamers" veröffentlicht. Fünf Unternehmen haben die Umfrage unterstützt: RealGames (Zylom), Keesing Games (z.B. Denksport), RTL Group (z.B. RTL Deutschland), Gamepoint (z.B. Gamepoint.de) und SPIL GAMES (z.B. jetztspiele.de). Erhältlich sind sowohl die nationalen wie auch internationalen Berichte und ein Datensatz für zusätzliche Analysen. Bitte kontaktieren Sie dafür Peter Warman (Peter@newzoo.com)

Eine Auswahl der Daten steht kostenlos zur Verfügung und ist auf dem globalen Portal www.todaysgamers.com in Form von Zusammenfassungen in englischer Sprache und einzelnen Grafiken veröffentlicht. Der direkte Zugriff auf die deutsche Version erfolgt über www.nationalegamerumfrage.de. Die gesammelten Grafiken zur Studie sind in Print-Qualität unter www.gamesindustry.com/about-newzoo/todaysgamers_graphs_international abrufbar.

Über Gamesindustry.com (Newzoo BV)
Gamesindustry.com (Newzoo BV) ist die international führende Informationsquelle der Spiele-Industrie für die Bereiche Games, Zukunftsaussichten, Kooperationen, Jobs und Investment-Möglichkeiten. Neben dem Angebot von Kooperations-Services erhalten Investoren, Werbetreibende, traditionelle Verleger und Medienfirmen Unterstützung beim Eintritt in den dynamischen Games-Markt. Gamesindustry.com stellt außerdem Marktforschungsdaten/Informationen über Games und Gamers zur Verfügung.

Ansprechpartner für die Presse
Quinke Networks
Wilma Bögel
PR-Consultant
Bei den Mühren 70
20457 Hamburg
Tel. +49/40/43 09 39 49
Fax +49/40/43 09 39 97
wb@quinke.com

Gamesindustry.com (Newzoo BV)
Peter Warman
Adammium Kantoor
Joop Geesinkweg 209
1096 AV Amsterdam
Tel. +31/6/15 85 50 37
Fax +31/84/737 39 79
Peter@newzoo.com

Wilma Bögel | Quinke Networks
Weitere Informationen:
http://www.newzoo.com
http://www.quinke.com
http://www.gamesindustry.com/about-newzoo/todaysgamers_graphs_international

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Bildung.Regional.Digital: Tagung bietet Rüstzeug für den digitalen Unterricht von heute und morgen
10.10.2019 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Zukunft Bau Kongress 2019 „JETZT! Bauen im Wandel“
10.10.2019 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Controlling superconducting regions within an exotic metal

Superconductivity has fascinated scientists for many years since it offers the potential to revolutionize current technologies. Materials only become superconductors - meaning that electrons can travel in them with no resistance - at very low temperatures. These days, this unique zero resistance superconductivity is commonly found in a number of technologies, such as magnetic resonance imaging (MRI).

Future technologies, however, will harness the total synchrony of electronic behavior in superconductors - a property called the phase. There is currently a...

Im Focus: Ultraschneller Blick in die Photochemie der Atmosphäre

Physiker des Labors für Attosekundenphysik haben erkundet, was mit Molekülen an den Oberflächen von nanoskopischen Aerosolen passiert, wenn sie unter Lichteinfluss geraten.

Kleinste Phänomene im Nanokosmos bestimmen unser Leben. Vieles, was wir in der Natur beobachten, beginnt als elementare Reaktion von Atomen oder Molekülen auf...

Im Focus: Wie entstehen die stärksten Magnete des Universums?

Wie kommt es, dass manche Neutronensterne zu den stärksten Magneten im Universum werden? Eine mögliche Antwort auf die Frage nach der Entstehung dieser sogenannten Magnetare hat ein deutsch-britisches Team von Astrophysikern gefunden. Die Forscher aus Heidelberg, Garching und Oxford konnten mit umfangreichen Computersimulationen nachvollziehen, wie sich bei der Verschmelzung von zwei Sternen starke Magnetfelder bilden. Explodieren solche Sterne in einer Supernova, könnten daraus Magnetare entstehen.

Wie entstehen die stärksten Magnete des Universums?

Im Focus: How Do the Strongest Magnets in the Universe Form?

How do some neutron stars become the strongest magnets in the Universe? A German-British team of astrophysicists has found a possible answer to the question of how these so-called magnetars form. Researchers from Heidelberg, Garching, and Oxford used large computer simulations to demonstrate how the merger of two stars creates strong magnetic fields. If such stars explode in supernovae, magnetars could result.

How Do the Strongest Magnets in the Universe Form?

Im Focus: Wenn die Erde flüssig wäre

Eine heisse, geschmolzene Erde wäre etwa 5% grösser als ihr festes Gegenstück. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie unter der Leitung von Forschenden der Universität Bern. Der Unterschied zwischen geschmolzenen und festen Gesteinsplaneten ist wichtig bei die Suche nach erdähnlichen Welten jenseits unseres Sonnensystems und für das Verständnis unserer eigenen Erde.

Gesteinsplaneten so gross wie die Erde sind für kosmische Massstäbe klein. Deshalb ist es ungemein schwierig, sie mit Teleskopen zu entdecken und zu...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Bildung.Regional.Digital: Tagung bietet Rüstzeug für den digitalen Unterricht von heute und morgen

10.10.2019 | Veranstaltungen

Zukunft Bau Kongress 2019 „JETZT! Bauen im Wandel“

10.10.2019 | Veranstaltungen

Aktuelle Trends an den Finanzmärkten im Schnelldurchlauf

09.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer IZM setzt das E-Auto auf die Überholspur

11.10.2019 | Energie und Elektrotechnik

IVAM-Produktmarkt auf der COMPAMED 2019: Keine Digitalisierung in der Medizintechnik ohne Mikrotechnologien

11.10.2019 | Messenachrichten

Kryptografie für das Auto der Zukunft

11.10.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics