Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale E-Government-Kongress-Messe in Düsseldorf

05.09.2003


Lernen von den Besten: Internationale E-Government-Kongress-Messe "eGo2003" startet am 7. Oktober in Düsseldorf. Damit werden erstmals E-Government-Projekte und -Iniativen sowie IT-Lösungen aus Deutschland und Europa auf einer gemeinsamen Plattform gebündelt.



Am 7. und 8. Oktober 2003 findet in Düsseldorf die "eGo2003", die zum ersten Mal stattfindende "eGovernment Kongressmesse der Regionen Europas" statt. Damit werden erstmals E-Government-Projekte und -Initiativen sowie IT-Lösungen aus Deutschland und Europa auf einer gemeinsamen Plattform gebündelt. Besonderes Augenmerk gilt dabei den neuen EU-Beitrittsländern.

... mehr zu:
»Plattform »Urbanistik


Der begleitende Kongress startet mit hochkarätigen europäischen Politikern sowie prominenten Vertretern aus der Bundes- und Landespolitik: Dr. Erkki Liikanen, EU-Kommissar für Unternehmen und Informationsgesellschaft, Wolfgang Clement, Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit, sowie Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Peer Steinbrück unterstützen die eGo2003 als gemeinsame Plattform für die Modernisierung der europäischen Verwaltung.

Unter dem Motto "Local E-Government: MEDIA@Komm meets eEurope" bildet ein internationales Symposium zu MEDIA@Komm einen thematischen Schwerpunkt des Kongresses. MEDIA@Komm ist das Leitprojekt der Bundesregierung für kommunales eGovernment. Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit geförderte Projekt wurde im Jahr 2000 in den drei Modellregionen Bremen, Esslingen und Nürnberg gestartet und läuft dieses Jahr aus. Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu), Berlin, verantwortete in den letzten drei Jahren gemeinsam mit drei weiteren Institutionen die Begleitforschung des MEDIA@Komm-Projekts. Auf der eGo 2003 soll nicht nur Bilanz gezogen werden. Durch die Kooperation von MEDIA@Komm und der eGo2003 soll der Transfer von "eGovernment made in Germany" in das europäische Ausland erreicht werden.

Neben beispielhaften Ergebnissen aus den drei Modellregionen werden im Rahmen des Kongresses auch weitere "Best Practices" aus Deutschland und Europa präsentiert. Europäische Vorreiter aus dem Bereich des kommunalen eGovernment aus Finnland und Großbritannien stellen die Basis für einen intensiven Erfahrungsaustausch auf internationale Ebene dar.

In Workshops haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit mit Entscheidern aus Kommunen, Unternehmen und Verbänden Lösungen zu diskutieren und neue Lösungswege zu beschreiten. Die Themen orientieren sich an zukunftsweisenden Best Practice-Lösungen, die im MEDIA@Komm-Projekt entwickelt worden sind: Sicherheit und Rechtsverbindlichkeit von elektronischen Transaktionen, das Verhältnis von Kosten zu Nutzen im eGovernment, Strategie und Prozessmanagement, Qualifizierung für verschiedene Gruppen von Nutzern, technische Sicherheit und Vergaberecht bei der Beschaffung von Informationstechnologie.

Das Difu veranstaltet im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit das internationale Symposium zu MEDIA@Komm unter dem Dach der eGo 2003, die von der Igedo International GmbH, Düsseldorf, veranstaltet wird.

Aktuelle Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie unter www.ego2003.com und www.mediakomm.net.


eGo 2003:
Frank Schneider
Igedo / eGo-Projektleitung
Messeplatz
40474 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 - 43 96 520
Fax: +49 (0)211 - 43 96 525
schneider@igedo.com

Stefan Friedrichs
eGo-Kongress
Friedrichstr. 95
10117 Berlin
Tel.: +49.(0)178.523.99.32
Fax +49 (0)30 - 209 637 97
friedrichs@p-m-c.info

Tanja Koschade
dot.communications / Messe-PR
Augustenstr. 52
80333 München
Tel.: +49 (0)89 - 530 797-22
Fax: +49 (0)89 - 530 797-19
t.koschade@dot-communications.de


MEDIA@Komm:
Dr. Helmut Drüke
Deutsches Institut für Urbanistik
Straße des 17. Juni 112
10623 Berlin
Tel.: +49 (0)30 -39 001 203
Fax: +49 (0)30 -39 001 116
drueke@difu.de

Uwe Krüger
Deutsches Institut für Urbanistik
Straße des 17. Juni 112
10623 Berlin
Tel.: +49 (0)30 -39 001 127
Fax: +49 (0)30 -39 001 116
u.krueger@difu.de


Difu-Pressestelle:
Sybille Wenke-Thiem
Deutsches Institut für Urbanistik
Straße des 17. Juni 112
10623 Berlin
Tel.: +49 (0)30 -39 001 209
Fax.: +49 (0)30 -39 001 130
presse@difu.de

Sybille Wenke-Thiem | idw
Weitere Informationen:
http://www.ego2003.com
http://www.mediakomm.net
http://www.difu.de

Weitere Berichte zu: Plattform Urbanistik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Gesundheitstipps und ein virtueller Tauchgang zu Korallenriffen
20.09.2018 | Jacobs University Bremen gGmbH

nachricht Internationale Experten der Orthopädietechnik tagen in Göttingen
19.09.2018 | PFH Private Hochschule Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmals gemessen: Wie lange dauert ein Quantensprung?

Mit Hilfe ausgeklügelter Experimente und Berechnungen der TU Wien ist es erstmals gelungen, die Dauer des berühmten photoelektrischen Effekts zu messen.

Es war eines der entscheidenden Experimente für die Quantenphysik: Wenn Licht auf bestimmte Materialien fällt, werden Elektronen aus der Oberfläche...

Im Focus: Scientists present new observations to understand the phase transition in quantum chromodynamics

The building blocks of matter in our universe were formed in the first 10 microseconds of its existence, according to the currently accepted scientific picture. After the Big Bang about 13.7 billion years ago, matter consisted mainly of quarks and gluons, two types of elementary particles whose interactions are governed by quantum chromodynamics (QCD), the theory of strong interaction. In the early universe, these particles moved (nearly) freely in a quark-gluon plasma.

This is a joint press release of University Muenster and Heidelberg as well as the GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt.

Then, in a phase transition, they combined and formed hadrons, among them the building blocks of atomic nuclei, protons and neutrons. In the current issue of...

Im Focus: Der Truck der Zukunft

Lastkraftwagen (Lkw) sind für den Gütertransport auch in den kommenden Jahrzehnten unverzichtbar. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Technischen Universität München (TUM) und ihre Partner haben ein Konzept für den Truck der Zukunft erarbeitet. Dazu zählen die europaweite Zulassung für Lang-Lkw, der Diesel-Hybrid-Antrieb und eine multifunktionale Fahrerkabine.

Laut der Prognose des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wird der Lkw-Güterverkehr bis 2030 im Vergleich zu 2010 um 39 Prozent steigen....

Im Focus: Extrem klein und schnell: Laser zündet heißes Plasma

Feuert man Lichtpulse aus einer extrem starken Laseranlage auf Materialproben, reißt das elektrische Feld des Lichts die Elektronen von den Atomkernen ab. Für Sekundenbruchteile entsteht ein Plasma. Dabei koppeln die Elektronen mit dem Laserlicht und erreichen beinahe Lichtgeschwindigkeit. Beim Herausfliegen aus der Materialprobe ziehen sie die Atomrümpfe (Ionen) hinter sich her. Um diesen komplexen Beschleunigungsprozess experimentell untersuchen zu können, haben Forscher aus dem Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) eine neuartige Diagnostik für innovative laserbasierte Teilchenbeschleuniger entwickelt. Ihre Ergebnisse erscheinen jetzt in der Fachzeitschrift „Physical Review X“.

„Unser Ziel ist ein ultrakompakter Beschleuniger für die Ionentherapie, also die Krebsbestrahlung mit geladenen Teilchen“, so der Physiker Dr. Thomas Kluge vom...

Im Focus: Bio-Kunststoffe nach Maß

Zusammenarbeit zwischen Chemikern aus Konstanz und Pennsylvania (USA) – gefördert im Programm „Internationale Spitzenforschung“ der Baden-Württemberg-Stiftung

Chemie kann manchmal eine Frage der richtigen Größe sein. Ein Beispiel hierfür sind Bio-Kunststoffe und die pflanzlichen Fettsäuren, aus denen sie hergestellt...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Gesundheitstipps und ein virtueller Tauchgang zu Korallenriffen

20.09.2018 | Veranstaltungen

Internationale Experten der Orthopädietechnik tagen in Göttingen

19.09.2018 | Veranstaltungen

Von den Grundlagen bis zur Anwendung - Internationale Elektrochemie-Tagung in Ulm

18.09.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Was Einstein noch nicht wusste

20.09.2018 | Physik Astronomie

One step ahead: Adaptive Radarsysteme für smarte Fahrerassistenz

20.09.2018 | Informationstechnologie

Nanoreaktoren nach natürlichen Vorbildern gebaut

20.09.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics