Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationaler Kongress "Forum Life Science 2003"

03.03.2003


Vom 2.-4. April 2003 findet der internationale Kongress "Forum Life Science 2003" an der Technischen Universität München in Garching statt. Er wird von der Bayern Innovativ GmbH mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Technologie konzipiert und organisiert und erstmals gemeinsam mit der DECHEMA-Jahrestagung der Biotechnologen durchgeführt.



Die Plenarsitzung spannt in ihrer Konzeption den Bogen von der Bedeutung der biotechnologischen Forschung für Innovation und Wachstum bis zu aktuellen Beispielen ihrer wirtschaftlichen Nutzung - in der Wirkstoffentwicklung für neue Medikamente, in der Ernährungsindustrie und der "sanften" Chemie mittels biologischer Verfahren. Als Referenten wurden hierzu gewonnen: Professor Ernst-Ludwig Winnacker, Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Professor Klaus Strein, Roche Diagnostics GmbH, Professor Andrea Pfeifer, Nestlé AG und Professor Maria-Regina Kula, Trägerin des Deutschen Zukunftspreises 2002.

... mehr zu:
»Biotechnologie


Die wissenschaftlich ausgerichteten Vortragsreihen der 21. DECHEMA-Jahrestagung der Biotechnologen konzentrieren sich auf Bioprozesstechnik, Genomik, Postgenomik, Systembiologie, Medizinische Biotechnologie und Umweltbiotechnologie / Wasserqualität. Darüber hinaus widmet sich der "VBU-Tag" den Themen "Hochschullehrerprivileg & Intellectual Property Rights", "6. Forschungsrahmenprogramm der EU" sowie "Biotech Business Modelle".
Vorwiegend industrieorientiert sind die Schwerpunkte des "Forum Life Science": "Drug Development", "Food" und "Biotooling".


Drug Development - Technologies & Products
Neue Technologien wie High-Throughput-Sreening, Chip-Technologie und neue Auswerte-Algorithmen in der Bioinformatik bieten das Potenzial, den zeit- und kostenintensiven Prozess der Wirkstoffentwicklung zu beschleunigen sowie neue spezifische Therapeutika zu entwickeln. Die Vortragsreihe "Drug Development" stellt neue Ansätze und Strategien entlang der gesamten Wertschöpfungskette vor: von der Identifizierung und Validierung relevanter Gene und Proteine, z. B. bei Krebs-, Herz-Kreislauf- und Immunerkrankungen, über den Einsatz der "Medizinischen Chemie" zur Charakterisierung und Synthese von Wirkstoffen bis hin zur Produktionstechnik für Biopharmazeutika.

Food - Functionality & Safety
Experten der Lebensmittelindustrie und der Forschung präsentieren aktuelle Entwicklungen im Bereich funktioneller Ernährung, die ein zukunftsweisendes Marktsegment darstellen. In diesem Zusammenhang werden der Einsatz der Nutrigenomik, das Potenzial der Pflanzenbiotechnologie, sowie prä- und probiotische Produkte mit gesundheitsfördernder Wirkung vorgestellt. Darüber hinaus bilden Methoden und Verfahren, die die Sicherheit und Qualitätsstandards von Lebensmitteln in der industriellen Lebensproduktion gewährleisten, einen weiteren Schwerpunkt.

Biotooling - Materials & Processes
Die Entwicklung neuer Biomaterialien erfordert eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit von Materialwissenschaftlern, Ingenieuren und Biotechnologen. Im Schwerpunkt "Biotooling" werden Experten dieser unterschiedlichen Disziplinen zusammengeführt. Die Vorträge behandeln die Synthese neuer biologischer Materialien mit Hilfe des Tissue Engineerings, z. B. für Hautersatz, die Generierung biokompatibler Oberflächen für Implantate sowie die Verkapselung von Zellen und Geweben. Des Weiteren werden Aspekte der Zulassung und Zertifizierung der Endprodukte für internationale Märkte (Europa, USA, Asien) angesprochen.

75 Aussteller präsentieren ihre innovativen Produkte, Verfahren und Dienstleistungen während des dreitägigen Kongresses. Eine Exkursion zur Roche Diagnostics GmbH nach Penzberg rundet das umfangreiche Programm ab.
Im Rahmen des Kongresses findet am 2. April 2003 um 12.30 Uhr ein Pressegespräch statt, zu dem Mitte März eine gesonderte Einladung ergeht.

Am Abend des 2. April richtet die Bayerische Staatsregierung einen Staatsempfang für die Teilnehmer des Kongresses "Life Science" und der DECHEMA-Tagung sowie der Organisatoren und Aussteller der BioAnalytica in der Münchner Residenz aus.

Auf der erstmaligen BioAnalytica 2003, Fachmesse für verkaufsfertige Lösungen rund um die Bioindustrie vom 1.-4. April, ist die Bayern Innovativ GmbH ebenfalls mit einem Gemeinschaftsstand vertreten. Teilnehmer des "Forum Life Science" können zusätzlich diese Messe kostenfrei besuchen.


Information:
Dr. Matthias Konrad, Projektleitung
Tel. 0911-20671-148, konrad@bayern-innovativ.de

Dr. Petra Blumenroth, Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 0911-20671-116, blumenroth@bayern-innovativ.de

Dr. Petra Blumenroth | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayern-innovativ.de/fls2003
http://www.lifescience-bavaria.de
http://www.bayern-innovativ.de

Weitere Berichte zu: Biotechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Bildung digital und multikulturell: Große Fachtagung GEBF findet an der Uni Köln statt
18.02.2019 | Universität zu Köln

nachricht Internationale Konferenz zum Thema Desinformation in Online-Medien
15.02.2019 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Laserverfahren für funktionsintegrierte Composites

Composites vereinen gewinnbringend die Vorteile artungleicher Materialien – und schöpfen damit zum Beispiel Potentiale im Leichtbau aus. Auf der JEC World 2019 im März in Paris präsentieren die Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein breites Spektrum an laserbasierten Technologien für die effiziente Herstellung und Bearbeitung von Verbundmaterialien. Einblicke zu Füge- und Trennverfahren sowie zur Oberflächenstrukturierung erhalten Besucher auf dem Gemeinschaftsstand des Aachener Zentrums für integrativen Leichtbau AZL, Halle 5A/D17.

Experten des Fraunhofer ILT erforschen und entwickeln Laserprozesse für das wirtschaftliche Fügen, Schneiden, Abtragen oder Bohren von Verbundmaterialien –...

Im Focus: Grüne Spintronik: Mit Spannung Superferromagnetismus erzeugen

Ein HZB-Team hat zusammen mit internationalen Partnern an der Lichtquelle BESSY II ein neues Phänomen in Eisen-Nanokörnern auf einem ferroelektrischen Substrat beobachtet: Die magnetischen Momente der Eisenkörner richten sich superferromagnetisch aus, sobald eine elektrische Spannung anliegt. Der Effekt funktioniert bei Raumtemperatur und könnte zu neuen Materialien für IT-Bauelemente und Datenspeicher führen, die weniger Energie verbrauchen.

In heutigen Datenspeichern müssen magnetische Domänen mit Hilfe eines externen Magnetfeld umgeschaltet werden, welches durch elektrischen Strom erzeugt wird....

Im Focus: Regensburger Physiker beobachten, wie es sich Elektronen gemütlich machen

Und können dadurch mit ihrer neu entwickelten Mikroskopiemethode Orbitale einzelner Moleküle in verschiedenen Ladungszuständen abbilden. Die internationale Forschergruppe der Universität Regensburg berichtet über ihre Ergebnisse unter dem Titel “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunnelling microscopy on insulators” in der weltweit angesehenen Fachzeitschrift ,,Nature‘‘.

Sie sind die Grundbausteine der uns umgebenden Materie - Atome und Moleküle. Die Eigenschaften der Materie sind oftmals jedoch nicht durch diese Bausteine...

Im Focus: Regensburg physicists watch electron transfer in a single molecule

For the first time, an international team of scientists based in Regensburg, Germany, has recorded the orbitals of single molecules in different charge states in a novel type of microscopy. The research findings are published under the title “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunneling microscopy on insulators” in the prestigious journal “Nature”.

The building blocks of matter surrounding us are atoms and molecules. The properties of that matter, however, are often not set by these building blocks...

Im Focus: Universität Konstanz gewinnt neue Erkenntnisse über die Entwicklung des Immunsystems

Wissenschaftler der Universität Konstanz identifizieren Wettstreit zwischen menschlichem Immunsystem und bakteriellen Krankheitserregern

Zellbiologen der Universität Konstanz publizieren in der Fachzeitschrift „Current Biology“ neue Erkenntnisse über die rasante evolutionäre Anpassung des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Bildung digital und multikulturell: Große Fachtagung GEBF findet an der Uni Köln statt

18.02.2019 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Thema Desinformation in Online-Medien

15.02.2019 | Veranstaltungen

FfE-Energietage 2019 - Die Energiewelt heute und morgen vom 1. bis 4. April 2019 in München

15.02.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Autonomes Fahren mit Blockchain: Bayreuther Studierende siegen im internationalen MOBI-Wettbewerb

18.02.2019 | Förderungen Preise

Bildung digital und multikulturell: Große Fachtagung GEBF findet an der Uni Köln statt

18.02.2019 | Veranstaltungsnachrichten

Beschreibung der Berry-Curvature und Chern-Zahlen durch Berechnung von Bloch-Zuständen

18.02.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics