Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Technologiefirmen setzen sich durch

20.07.2001


Münchener Business Plan Wettbewerb prämiert innovative Gründungskonzepte

München / Frankfurt/M. (ots) - Ohne finanzstarke, markterfahrene Partner haben innovative Geschäftskonzepte keine Chance. Doch wo lernt man diese Experten kennen, die bei der Umsetzung erfolgversprechender Ideen helfen? Zum Beispiel beim Münchener Business Plan Wettbewerb, der im Rahmen einer Prämierungsveranstaltung am 19. Juli 2001 diesmal fünf Unternehmenskonzepte ausgezeichnet hat. Als einer der Hauptsponsoren nahmen Jürgen Fitschen, im Konzernvorstand der Deutsche Bank AG zuständig für das Corporate- und Investmentbanking und der Geschäftsführer der Deutsche Venture Capital Gesellschaft mbH (DVC), Dr. Werner Schauerte, beide Frankfurt am Main, die Auszeichnung vor. Den mit 50.000 Mark dotierten ersten Preis erhielt AttoCube Systems für die Entwicklung neuer Stellmotoren, die im Präzisionsumfeld der Nanotechnologie zum Einsatz kommen sollen.

Finanzieller Sachverstand und fundierte technische Expertise sind Eckpfeiler des Betreuungskonzeptes, das die Deutsche Bank sowie ihre Partnergesellschaft DVC seit 1996 erfolgreich in die Tat umsetzen. Um Innovationen in Technik und Unternehmensgründungen nachdrücklich zu fördern, engagieren sich beide Unternehmen gemeinsam mit der HypoVereinsbank AG, BMW AG, Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) als Hauptsponsor sowie dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Verkehr und Technik als Schirmherr des Münchener Business Plan Wettbewerbes.

Wie in jedem Jahr wurden erneut drei Hauptpreise sowie ein Sonderpreis vergeben: Die Siegprämie von 50.000 Mark ging diesmal an AttoCube Systems, ein Spin-Off der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). Das Unternehmen hat sich spezialisiert auf die Nanotechnologie und entwickelt, produziert und vermarktet innovative Stellmotoren für hochpräzise Positionierungsaufgaben sowie eine darauf aufbauende Mikroskop-Familie. Im Vergleich zu konventionellen Systemen fallen die von AttoCube entwickelten Stellmotoren deutlich kleiner und kostengünstiger aus und bieten ein erheblich verbessertes Leistungsspektrum. Profitieren werden davon insbesondere die Chipindustrie sowie Unternehmen aus Biotechnologie und Telekommunikation. Platz zwei (40.000 Mark) belegte LASAZZ, ein Spin-Off der Technischen Universität (TU) München, das ab Oktober als Aktiengesellschaft firmieren wird. Als Technologieplattform bietet das Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen zur 3D-Vermessung von Oberflächenformen, zum Beispiel in der Feinwerktechnik oder bei Waferoberflächen. LASAZZ will zunächst LAoS-10 vermarkten, ein Produkt für die Schweißnahtvermessung.

Den dritten Platz (jeweils 15.000 Mark) teilen sich Nanoscape sowie Virus Tracing Group, beide Spin-Offs der LMU. Nanoscape hat sich auf hocheffiziente Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen im Bereich Katalyse und "New Materials" spezialisiert. Unter Einsatz paralleler Hochdurchsatz-Technologien (Entwicklungsroboter) kann Nanoscape neue Materialien in kurzer Zeit erzeugen und detailliert charakterisieren. Ein völlig neues bildgebendes Verfahren hat das Team der Virus Tracing Group entwickelt. Damit kann zum ersten Mal genau beobachtet werden, welchen Infektionsweg ein Virus in eine lebendige Zelle zurücklegt. Bei deutlich verkürzter Entwicklungszeit lassen sich so erhebliche Kosten bei der Entwicklung von Medikamenten gegen Viruserkrankungen einsparen.

Der Sonderpreis von 5000 Mark ging an SmartTurbine, Spin-Off eines Münchener Triebwerkherstellers. Das Unternehmen entwickelt intelligente mikrosystemtechnische Lösungen für den Einsatz in Flugzeugantrieben und Gasturbinen. Damit gewinnen Hersteller und Wartungsbetriebe bedeutende Wettbewerbsvorteile, zumal Fluglinien bis zu 20 Prozent der Wartungskosten einsparen können.

Mit ihrem gemeinsamen Engagement im Rahmen des Münchener Business Plan-Wettbewerbs unterstreichen Deutsche Bank und DVC aufs Neue, welche Rolle professionelle Beteiligungskonzepte einnehmen. Als qualifizierte Ansprechpartner der Gründer stehen Innovationsteams aus verschiedenen Technologiefeldern wie zum Beispiel Life Science, Mikrotechnologie und Automation zur Verfügung. Markterfahrene Bank- und Finanzierungsprofis sowie Technologieexperten bilden dabei ein schlagkräftiges Team. Sie verstehen das Geschäft innovativer Unternehmer, loten Marktchancen und Risikopotentiale aus und meistern anspruchsvollste Herausforderungen. Weiterer Vorteil: Aus dem weltweiten Netzwerk der Deutschen Bank können Unternehmen von Experten aus Forschungseinrichtungen, Unternehmen, Verbänden und Fachanwälten in dem jeweiligen Technologieumfeld profitieren.

Laut DVC-Geschäftsführer Dr. Werner Schauerte ist der deutsche VC-Markt nach wie vor in Europa einer der großen Märkte für die Finanzierung von Wachstumsunternehmen in der frühen Phase (early stage). Chancen für fundierte Konzepte in der Gründerszene überwiegen in den Märkten IT, Mikro- und Systemtechnik und Biotechnologie. "Nach Ablauf der Konsolidierung wird der Markt mittel- und langfristig weiter wachsen und eine wesentliche Rolle in der technologischen Erneuerung der deutschen Wirtschaft spielen", erwartet der VC-Experte.

Von DVC geförderte Unternehmen werden in allen Phasen des Aufbaus unterstützt: bei der Rekrutierung und Unterstützung des Management-Teams, bei der Entwicklung des Geschäftsplans sowie bei der internationalen Expansion. DVC managt ein Fondsvolumen von rund 300 Mio. Euro und fokussiert sich auf Investitionen in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologie (50%), Biotechnologie und Mikro- und Systemtechnik zu je 25 Prozent.

Ingrid Vos | ots
Weitere Informationen:
http://www.mbpw.de
http://www.db-innovation.de
http://www.dvcg.de

Weitere Berichte zu: DVC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 6. Magdeburger Brand- und Explosionsschutztage vom 25. bis 26.3. 2019
21.03.2019 | Hochschule Magdeburg-Stendal

nachricht Größte nationale Tagung 2019 für Nuklearmedizin in Bremen
21.03.2019 | Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hochdruckwasserstrahlen zum flächigen Materialabtrag von hochfesten Werkstoffen erprobt

Beim Fräsen hochfester Werkstoffe wie Oxidkeramik oder Sondermetalle – und besonders bei der Schruppbearbeitung – verschleißen Werkzeuge schnell. Für Unternehmen ist die Bearbeitung dieser Werkstoffe deshalb mit hohen Kosten verbunden. Im Projekt »HydroMill« hat das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen mit seinen Projektpartnern nun gezeigt, dass sich der Hochdruckwasserstrahl zum flächigen Materialabtrag von hochfesten Werkstoffen eignet. War der Einsatz von Wasserstrahlen bislang auf die Schneidbearbeitung beschränkt, zeigen die Projektergebnisse, wie sich hochfeste Werkstoffe kosten- und ressourcenschonender als bisher flächig abtragen lassen.

Diese neue und zur konventionellen Schruppbearbeitung alternative Anwendung der Wasserstrahlbearbeitung untersuchten die Aachener Ingenieure gemeinsam mit...

Im Focus: Die Zähmung der Lichtschraube

Wissenschaftler vom DESY und MPSD erzeugen in Festkörpern hohe-Harmonische Lichtpulse mit geregeltem Polarisationszustand, indem sie sich die Kristallsymmetrie und attosekundenschnelle Elektronendynamik zunutze machen. Die neu etablierte Technik könnte faszinierende Anwendungen in der ultraschnellen Petahertz-Elektronik und in spektroskopischen Untersuchungen neuartiger Quantenmaterialien finden.

Der nichtlineare Prozess der Erzeugung hoher Harmonischer (HHG) in Gasen ist einer der Grundsteine der Attosekundenwissenschaft (eine Attosekunde ist ein...

Im Focus: The taming of the light screw

DESY and MPSD scientists create high-order harmonics from solids with controlled polarization states, taking advantage of both crystal symmetry and attosecond electronic dynamics. The newly demonstrated technique might find intriguing applications in petahertz electronics and for spectroscopic studies of novel quantum materials.

The nonlinear process of high-order harmonic generation (HHG) in gases is one of the cornerstones of attosecond science (an attosecond is a billionth of a...

Im Focus: Magnetische Mikroboote

Nano- und Mikrotechnologie sind nicht nur für medizinische Anwendungen wie in der Wirkstofffreisetzung vielversprechende Kandidaten, sondern auch für die Entwicklung kleiner Roboter oder flexibler integrierter Sensoren. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) haben mit einer neu entwickelten Methode magnetische Mikropartikel hergestellt, die den Weg für den Bau von Mikromotoren oder die Zielführung von Medikamenten im menschlichen Körper, wie z.B. zu einem Tumor, ebnen könnten. Die Herstellung solcher Strukturen sowie deren Bewegung kann einfach durch Magnetfelder gesteuert werden und findet daher Anwendung in einer Vielzahl von Bereichen.

Die magnetischen Eigenschaften eines Materials bestimmen, wie dieses Material auf das Vorhandensein eines Magnetfeldes reagiert. Eisenoxid ist der...

Im Focus: Magnetic micro-boats

Nano- and microtechnology are promising candidates not only for medical applications such as drug delivery but also for the creation of little robots or flexible integrated sensors. Scientists from the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) have created magnetic microparticles, with a newly developed method, that could pave the way for building micro-motors or guiding drugs in the human body to a target, like a tumor. The preparation of such structures as well as their remote-control can be regulated using magnetic fields and therefore can find application in an array of domains.

The magnetic properties of a material control how this material responds to the presence of a magnetic field. Iron oxide is the main component of rust but also...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größte nationale Tagung 2019 für Nuklearmedizin in Bremen

21.03.2019 | Veranstaltungen

6. Magdeburger Brand- und Explosionsschutztage vom 25. bis 26.3. 2019

21.03.2019 | Veranstaltungen

Teilchenphysik trifft Didaktik und künstliche Intelligenz in Aachen

20.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nieten, schrauben, kleben im Flugzeugbau: Smarte Mensch-Roboter-Teams meistern agile Produktion

25.03.2019 | HANNOVER MESSE

Auf der Suche nach der verschwundenen Antimaterie: Messungen mit Belle II erfolgreich gestartet

25.03.2019 | Physik Astronomie

HEIDENHAIN auf der CONTROL 2019: Belastbare Systeme für mehr Genauigkeit und Zuverlässigkeit

25.03.2019 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics